MENU

Marlon Bonazzi, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Marlon schreibt seit Januar 2016 für Fool.de und arbeitet mittlerweile auch als freier Redakteur für uns. Seit Januar 2018 verstärkt er das Stock Advisor Deutschland Gold-Analystenteam. Schon bevor er anfing bei The Motley Fool zu arbeiten, hat er Erfahrungen mit der Welt des Investierens während eines Praktikums bei einer Privatbank gesammelt und wurde von dem Buchklassiker The Motley Fool Million Dollar Portfolio für das langfristige Investieren in die besten Unternehmen begeistert. Er interessiert sich besonders für Aktien aus den USA, Europa und Asien, Technologieunternehmen, Nebenwerte und Fonds. Zurzeit studiert er im Master Wirtschaftsgeographie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Davor hat er in Passau, Berkeley und Rom Geographie und Wirtschaftswissenschaften studiert. In seiner Freizeit träumt er von einem Zimmer für alle seine Bücher, kocht und reist, am liebsten ins nahe Italien oder ferne Asien. Seine aktuellen Aktieneinschätzungen findest du hier.

Der MDAX ist der beste Beweis, dass sich Aktien und besonders Nebenwerte lohnen

Der kleine Bruder stiehlt die Show. Mehr »

Verrückte Kennzahl: Tesla ist eine Value-Aktie

Das Umsatzwachstum macht's. Mehr »

Wieso mich ein 1962er-Ferrari optimistisch für die Zukunft der Aktienmärkte stimmt

Mit roten Autos verdient man viel Geld. Mehr »

Tesla war gar nicht die verrückteste Auto-Aktie der letzten Jahre

Ein italienisch-amerikanischer Gigant musste komplexere Veränderungen meistern. Mehr »

Mein Kursziel für Commerzbank und Deutsche Bank: Null Euro

Es ist ein schockierendes Kursziel, aber die Zukunft bringt existentielle Risiken. Mehr »

Lufthansas Blamage im Premiumbereich: Wo die fünf Sterne nicht verdient sind

Das gratis Aufgabegepäck auf Langstrecken zu streichen und in der Business Class über den Sitznachbarn klettern zu müssen, ist nicht premium. Mehr »

Die Lufthansa scheut Frankfurt und setzt auf München – das zahlt sich aus

Das zweite Hub der Lufthansa entwickelt sich stark. Mehr »

So gigantisch ist die deutsche Panik vor Aktien

Noch immer besitzen wenig Deutsche Aktien und verzichten dadurch in einer immensen Größenordnung auf Vermögenszuwachs. Mehr »

So schießen sich ETF-Anleger ins eigene Knie

ETFs haben viele Vorteile, aber die einfache Handelbarkeit verführt zum Market Timing, und das kostet meistens Rendite. Mehr »

Bitcoin wird spätestens nach einem Drittel aufwärts wieder die Luft ausgehen – das ist längst Schema

Das Verhalten der Anleger lässt eine richtige Rally wahrscheinlich nicht mehr zu. Mehr »

Richtig peinlich für BMW und Daimler: Teslas Fahrerassistenzsystem ist viel besser

Der Vorsprung ist enorm und die deutschen Premiumhersteller können ihn nur schwer einholen. Mehr »

Aurelius-Crash: Infos, die für kühle Köpfe jetzt wichtig sind

Es gibt vier gute Gründe, wieso der Crash langfristige Anleger nicht beunruhigen sollte. Mehr »

VWs peinliche Elektropanne: Ewige Wartezeiten bei Stromern

VW ist überraschend unvorbereitet für den neuen Abgasprüfzyklus. Mehr »

Der Aurelius-Minicrash kommt vom Warten auf das nächste große Ding

Geduld könnte sich als Tugend erweisen. Mehr »

Die Lufthansa scheint mit Airbus A350 anstatt Dreamliner alles richtig zu machen

Das Warten hat sich gelohnt. Mehr »

Rocket Internets gezügelter Streubesitz wird bei einer Rally zu Raketentreibstoff

Die Kursschwäche der letzten Jahre hat ihren Ursprung auch in einer Angebotsschwemme an Aktien. Mehr »

Rocket Internet-Aktie: Oliver Samwer riecht den Anfang guter Kursgewinne

Fast 104 Millionen Euro sind ein klares Signal. Mehr »

Bitcoin-Rally: Erholungsphasen und Zeitlupencrash sehen währenddessen genau gleich aus

Die Bitcoin-Erholung der letzten Tage kann man unterschiedlich deuten – vieles spricht für die skeptische Sichtweise. Mehr »

BMWs und Daimlers Albtraum ist wahr: Teslas Model 3 ist hochprofitabel

Es macht sich bezahlt, dass das Model 3 schlank strukturiert wurde. Mehr »

Trump wettert gegen Gazprom: Diese Umsatzquelle steht auf dem Spiel

Ein Ende von Nord Stream 2 hätte Milliarden Euro an jährlichem Umsatzverlust und hohe Abschreibungen zur Folge. Mehr »