The Motley Fool

Solides Dividendenwachstum: Dieser Konzern hat seine Ausschüttung in den letzten 10 Jahren um fast 250 % gesteigert!

Dividende Aktie Dividendenwachstum
Foto: Getty Images

Wenn die Börsen so wie in diesem Jahr mal wieder verrücktspielen, dann ist dies für die meisten Investoren in der Regel recht unangenehm. Denn man braucht mitunter ein sehr gutes Nervenkostüm, wenn die Aktien im Depot massiv unter Druck geraten.

Sogenannte Einkommensinvestoren könnten es meiner Ansicht nach in solchen Zeiten aber vielleicht etwas besser haben. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil für sie ja in erster Linie ein regelmäßig fließender Dividendenstrom im Vordergrund steht.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Von großem Vorteil sollte es sein, wenn man hier als Anleger bevorzugt auf Werte setzt, die auch ein solides Dividendenwachstum vorweisen können. So wie beispielsweise auch die amerikanische Firma Hormel Foods (WKN: 850875). Grund genug, um uns im heutigen Artikel einmal kurz mit dem Nahrungsmittelhersteller und seiner Ausschüttungspolitik zu beschäftigen.

Wer ist Hormel Foods?

Bei Hormel Foods handelt es sich um einen in den USA beheimateten Nahrungsmittelproduzenten. Vor allem dort, in seinem Heimatmarkt, erfreuen sich die Produkte des Unternehmens äußerster Beleibtheit. Und mittlerweile gehört der bereits 1891 entstandene Konzern zu den führenden fleischverarbeitenden Unternehmen in den Vereinigten Staaten.

Es ist also demzufolge auch verständlich, dass von Hormel Foods der größte Teil des Umsatzes in den USA erwirtschaftet wird. Doch auch in den Schwellenländern nimmt der Fleischkonsum immer weiter zu. Somit stellt es nur eine logische Konsequenz dar, dass der Nahrungsmittelkonzern auch dorthin bereits seine Fühler ausgestreckt hat.

Wir haben es mit einem Dividendenaristokraten zu tun

Wer bei Hormel Foods nach der ersten Dividendenzahlung sucht, der muss recht weit in die Vergangenheit zurückgehen. Denn die Firma zahlt bereits seit ihrem Börsengang im Jahr 1928 eine Gewinnbeteiligung an seine Aktionäre aus.

Aber nicht nur das. Wir haben es bei Hormel Foods auch mit einem lupenreinen Dividendenaristokraten zu tun. Denn seit nunmehr 56 Jahren in Folge ist die Ausschüttung regelmäßig ein wenig angehoben worden.

Aktuell erhält man als Investor alle drei Monate eine Dividende von 0,26 US-Dollar je Aktie. Somit können wir für zwölf Monate eine Gesamtjahresdividende von 1,04 US-Dollar je Anteilsschein errechnen, was in Bezugnahme zum derzeitigen Aktienkurs eine Dividendenrendite von 2,27 % bedeutet.

Doch es lohnt sich, an dieser Stelle einmal zehn Jahre zurückzublicken. Damals wurde an die Anleger nämlich nur eine Jahresdividende von 0,30 US-Dollar pro Aktie ausgezahlt. Für diesen Zeitraum können wir also ein Dividendenwachstum von 247 % ausmachen. Und dies entspricht immerhin einer durchschnittlichen Anhebung von 13,24 % pro Jahr.

Blicken wir auf die Aktie

Die Hormel-Aktie ist bisher eigentlich ganz gut mit den diesjährigen Börsenturbulenzen zurechtgekommen. Weder der Ausverkauf bei den Technologieaktien noch der Krieg in der Ukraine konnten sie so richtig aus dem Gleichgewicht bringen.

Und so kann man erkennen, dass die Papiere auf ihrem aktuellen Kursniveau von 45,79 US-Dollar (16.09.2022) nur rund 7 % tiefer notieren als Anfang Januar. Eine gute Leistung, wie ich finde. Der marktbreite S&P-500-Index hat im selben Zeitraum nämlich gut 19 % an Wert eingebüßt.

Ich könnte mir bei den Hormel-Papieren sogar ein gewisses Aufholpotenzial vorstellen. Denn der Konzern rechnet für dieses Jahr mit einem verwässerten Ergebnis je Aktie (EPS), das in einer Bandbreite zwischen 1,78 und 1,85 US-Dollar liegen soll. Man geht hier in der Spitze also von einem Zuwachs von 11 % gegenüber dem Geschäftsjahr 2021 aus.

Selbstverständlich bringt die aktuelle Stimmung an den Märkten auch gewisse Unsicherheit für die Anleger mit sich. Doch wer langfristig investieren möchte und dafür noch nach einer Aktie mit einem hohen Dividendenwachstum sucht, könnte mit den Papieren von Hormel Foods eventuell gerade fündig geworden sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!