The Motley Fool

3 einfache Wege, um mehr als 25.000 US-Dollar passives Einkommen zu erzielen

Dollarnoten gehen den Abfluss herunter Geld verlieren Aktien mit Verlust verkaufen
Bildquelle: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Dividendenaktien können mit wenig Aufwand eine Menge Einkommen generieren.
  • Auch Immobilien-Investmentfonds können gute Dividendenbringer sein.
  • In Mietobjekte zu investieren ist weniger einfach, kann sich aber auch auszahlen.

Passives Einkommen – wer würde das nicht wollen? Während du für dein Gehalt arbeiten musst und vielleicht noch einen Nebenjob ausübst, fließt dir das passive Einkommen still und leise zu, ohne dass du viel dafür tun musst.

Je nach deinen Lebensumständen ist es möglich, dass du mehr als 25.000 US-Dollar passives Einkommen erzielst – jedes Jahr. Hier sind Ideen, wie du das erreichen kannst.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Dividendenaktien

Dividendenaktien sind für jeden Anleger interessant, nicht nur für diejenigen, die kurz vor oder im Ruhestand sind. Das liegt daran, dass sie einen doppelten und dreifachen Vorteil bieten: Wenn ein Dividendenzahler gesund ist und wächst, wird er ein verlässliches Einkommen in Form einer Dividende ausschütten, unabhängig davon, wie sich die Wirtschaft oder der Aktienmarkt entwickelt. Diese Dividende wird im Laufe der Zeit wahrscheinlich auch erhöht werden. Und die Aktie selbst wird im Laufe der Zeit wahrscheinlich an Wert gewinnen.

Dividenden sind ein äußerst passives Einkommen. Du musst nur eine Dividendenaktie kaufen, und schon kannst du sehen, wie sich das Geld auf deinem Konto ansammelt – oder du kannst es automatisch in weitere Aktien investieren lassen.

Hier sind ein paar bekannte Unternehmen und ihre aktuellen Dividendenrenditen:

Aktie Aktuelle Dividendenrendite
Verizon Communications 5,2 %
IBM 4,9 %
Intel 3,8 %
Pfizer  3,3 %
Medtronic 3,1 %
PepsiCo 3 %
Starbucks 2,6 %

DATENQUELLE: YAHOO! FINANCIAL

2. REITs

Real Estate Investment Trusts (REITs) sind ebenfalls Aktien, die Dividenden ausschütten, aber sie sind eine besondere Art von Aktien. Sie gehören zu Unternehmen, die viele Immobilien gekauft haben – oft in einer oder mehreren Nischen, wie Wohnungen, Industrieanlagen oder medizinische Gebäude – und diese vermieten. (Manche REITs investieren auch in Hypotheken.) REITs sind außerdem gesetzlich verpflichtet, mindestens 90 % der Einnahmen in Form von Dividenden auszuschütten.

Hier sind ein paar angesehene REITs:

REIT Aktuelle Dividendenrendite
W. P. Carey 5,1 %
Realty Income 4,6 %
Digital Realty Trust 3,9 %
Public Storage 2,6 %
Prologis 2,5 %
American Tower  2,4 %

DATENQUELLE: YAHOO! FINANCIAL

3. Vermietete Immobilien

Schließlich kannst du auch in Immobilien investieren, um sie zu vermieten. Das ist viel komplizierter als der Kauf von Aktien oder REITs, die eine Dividende ausschütten. Du musst zuerst viel recherchieren und viel über Immobilieninvestitionen lernen, und du musst auch in der Lage sein, eine solche Immobilie zu kaufen.

Wenn du Vermieter sein willst, solltest du dich über die damit verbundenen Aufgaben informieren, um herauszufinden, ob das für dich in Frage kommt. Manche Persönlichkeiten sind nicht dafür geeignet, mit Mietern umzugehen, die ihre Miete nicht bezahlen oder ihr Eigentum beschädigen. (Du könntest zwar eine Verwaltungsfirma damit beauftragen, aber dann überlässt du ihr einen Teil deines Gewinns.)

Du solltest dir auch darüber im Klaren sein, dass viele Menschen mit dem Besitz von Mietwohnungen viel Geld verdient haben, aber es ist nicht immer so lukrativ, wie du vielleicht denkst. Du musst wahrscheinlich eine Hypothek auf die Immobilie zahlen, ebenso wie Steuern und Versicherungen. Außerdem musst du für Wartung, Reparaturen und Instandhaltung aufkommen.

Wie du 25.000 US-Dollar passives Einkommen erzielst

Es kann eine Weile dauern, bis du ein passives Einkommen von 25.000 US-Dollar und mehr pro Jahr erzielst, es sei denn, du hast sofort eine Menge Geld zur Verfügung. Wenn du in eine Reihe von Dividendentiteln investierst und deine durchschnittliche Dividendenrendite bei 3 %, 4 % oder 5 % liegt, kannst du mit folgenden Dividendeneinnahmen pro Jahr rechnen (wobei du bedenken solltest, dass gesunde und wachsende Dividendenzahler dazu neigen, ihre Ausschüttung gelegentlich zu erhöhen):

Portfolio Value 3 % Durchschnittliche Dividendenrendite 4 % Durchschnittliche Dividendenrendite 5 % Durchschnittliche Dividendenrendite
100.000 USD 3.000 USD 4.000 USD 5.000 USD
250.000 USD 7.500 USD 10.000 USD 12.500
500.000 USD 15.000 USD 20.000 USD 25.000 USD
750.000 USD 22.500 USD 30.000 USD 37.500 USD
1 Mio. USD 30.000 USD 40.000 USD 50.000 USD
1,5 Mio. USD 45.000 USD 60.000 USD 75.000 USD
2 Mio. USD 60.000 USD 80.000 USD 100.000 USD

DATENQUELLE: BERECHNUNGEN DES AUTORS.

Du wirst sehen, dass Summen, die viel höher als 25.000 US-Dollar sind, durchaus möglich sind – auch wenn es eine Weile dauern kann, bis du ein ausreichend großes Investitionskonto aufgebaut hast. Sobald du ein passives Einkommen hast, kann dir das finanziell sehr helfen. Du kannst diese Gelder zum Beispiel in weitere Aktien investieren oder, wenn du im Ruhestand bist, das Geld einfach für deine Lebenshaltungskosten verwenden.

Es ist auch möglich, mit Mietobjekten auf 25.000 US-Dollar im Jahr zu kommen, aber das hängt von einer Reihe von Faktoren ab, z. B. der Miete, die du verlangen kannst, der Zuverlässigkeit deiner Mieter, dem Wert des Objekts, den Kosten, die dir entstehen, und so weiter.

Es gibt noch viele andere Möglichkeiten, ein passives Einkommen zu erzielen, wobei die oben genannten Ideen zu den häufigsten gehören. Finde heraus, welche Ideen für dich am sinnvollsten sind.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 20.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt American Tower, Digital Realty Trust, Intel, Prologis und Starbucks. The Motley Fool empfiehlt Verizon Communications und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2023 5,50 Calls auf Intel, Short Januar 2023 5,50 Puts auf Intel und Short Juli 2022 $85 Calls auf Starbucks. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!