The Motley Fool

3 starke deutsche Aktien mit Vervielfältiger-Potenzial

Foto: The Motley Fool

Kurzfristig sieht die Situation an der Börse schlecht aus: Die hohe Inflation, steigende Leitzinsen, der Krieg in der Ukraine sowie eine drohende Rezession drücken auf die Kurse. Auf lange Sicht sollte all das jedoch weniger Bedeutung haben. Bei den folgenden drei Unternehmen sehe ich die langfristigen Wachstumstreiber als intakt an. Ich traue ihnen im nächsten Jahrzehnt jeweils eine Vervielfachung des Aktienkurses zu.

Aixtron

Aixtron (WKN: A0WMPJ) ist Marktführer bei Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Bei dem stark wachsenden Segment der Anlagen für die Metallorganische Gasphasenabscheidung beträgt der Marktanteil sogar 75 %. Diese Anlagen werden genutzt, um ultradünne Schichten auf Halbleiter-Wafer aufzutragen. Diese wiederum sind die Basis für LEDs, Solarzellen oder Transistoren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Halbleiterprodukten hat sich das Geschäft besonders in den letzten Quartalen stark entwickelt. Im letzten Quartal stieg der Umsatz um 79 %, der Nettogewinn wurde mehr als verdreifacht.

Obwohl der Aktienkurs seit Jahresbeginn um 38 % gestiegen ist, finde ich die Aktie mit einem KGV von 30 nicht zu teuer (Stand: 12.06.22, gilt für alle Angaben). Ich gehe davon aus, dass die Nachfrage nach Mikrochips und Halbleitern in unserer immer digitaler werdenden Welt weiter steigen wird. Aixtron ist für mich eine interessante Wahl, um auf diesen Mega-Trend zu setzen. Die Marktkapitalisierung von 2,9 Mrd. Euro lässt noch viel Spielraum für eine Vervielfachung.

Atoss

Atoss Software (WKN: 510440) entwickelt und vertreibt Softwarelösungen im Bereich Workforce Management. Diese werden weltweit von 12.000 Unternehmen genutzt, zum Beispiel zur Arbeitszeiterfassung, für digitale Urlaubsanträge, für KI-gestützte Schichtplanungen oder für die Analyse von HR-Daten.

Das gründergeführte Unternehmen ist Marktführer in der DACH-Region und steigerte seinen Umsatz in den letzten zehn Jahren um durchschnittlich 11 % pro Jahr. Das EBIT stieg mit jährlich 14 % noch stärker. Auch im letzten Quartal setzte sich die Erfolgsgeschichte fort. Getrieben durch ein starkes Wachstum bei den Cloudlösungen stieg der Gesamtumsatz um 13 %. Das EBIT fiel um 2 %, soll aber im Gesamtjahr unverändert steigen.

Der Aktienkurs fiel seit Jahresbeginn um 41 %. Dennoch beträgt das KGV immer noch 51. Mit einer Marktkapitalisierung von 1 Mrd. Euro und einem kontinuierlichen Wachstum mit zweistelligen Raten traue ich Atoss langfristig dennoch eine Vervielfachung zu. Die Digitalisierung der Arbeitswelt, der Fachkräftemangel und immer komplexere Wertschöpfungsprozesse sollten dem Münchener Unternehmen noch lange Rückenwind geben.

Zalando

Der Aktienkurs von Europas größtem Online-Modehändler Zalando (WKN: ZAL111) steht mittlerweile tiefer als während der Corona-Krise. Dabei hat das Unternehmen einen Boost durch die Pandemie erhalten. Die Anzahl der aktiven Kunden lag mit 48,8 Mio. zuletzt um 53 % höher als zwei Jahre zuvor. Im letzten Quartal schrumpfte der Umsatz zwar um 1 % gegenüber dem Vorjahresquartal, im Vergleich zum Stand von vor zwei Jahren liegt der Umsatz jedoch immer noch 45 % höher.

Das Wachstum schwächt sich also angesichts der Möglichkeit, wieder uneingeschränkt im stationären Handel einzukaufen, aktuell deutlich ab. Im Gesamtjahr 2022 soll der Umsatz jedoch immer noch um 12 % wachsen. Bis 2025 soll das durchschnittliche Umsatzwachstum 18 % pro Jahr betragen. Ich traue Zalando dieses Wachstum zu. Denn ich bin überzeugt, dass der Online-Handel insgesamt noch deutlich wachsen wird und sehe Zalando mit seinem Plattformgeschäft, seiner Marke und seiner schieren Größe stark aufgestellt.

Mit einem KGV von 35 und einem KUV von 0,8 finde ich die Zalando-Aktie nicht zu teuer. Auch hier lässt die Marktkapitalisierung von 8 Mrd. Euro noch Spielraum für eine Vervielfachung.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando und empfiehlt Atoss Software.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!