The Motley Fool

2 Aktien mit 75 bis 183 % Potenzial laut Wall Street

BioNTech CureVac Corona Börsencrash
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Dank seines Coronavirus-Impfstoffs verfügt Moderna über die Mittel, um eine starke Grundlage für die Zukunft zu schaffen.
  • CRISPR Therapeutics steht kurz vor der Markteinführung eines wichtigen Produkts und hat weitere spannende Kandidaten.

Da der Aktienmarkt seit Anfang des Jahres zu kämpfen hat, sind viele Anleger darauf aus, ihre Verluste wieder auszugleichen. Eine Möglichkeit ist, geduldig darauf zu warten, dass sich die Aktien großer Unternehmen erholen. Eine andere Möglichkeit ist, nach Aktien zu suchen, die das Potenzial haben, innerhalb des nächsten Jahres deutlich zu steigen.

Das ist natürlich nicht leicht zu finden, aber wir können uns von den Analysten der Wall Street inspirieren lassen. Schauen wir uns zwei Aktien an, die nach den durchschnittlichen Kurszielen der Analysten an der Wall Street ein erhebliches Potenzial haben: Moderna (WKN: A2N9D9, 7,90 %) und CRISPR Therapeutics (WKN: A2AT0Z, 12,68 %).

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

MRNA, DATEN VON YCHARTS

1. Moderna

Der Biotech-Riese Moderna ist in den letzten Monaten zusammen mit dem breiten Markt gefallen. Vielleicht machen sich die Anleger Sorgen um die Aussichten des Unternehmens nach der Pandemie. Moderna erwirtschaftet derzeit nur mit einem Produkt Umsatz: dem Impfstoff gegen das Coronavirus. Die Umsätze des Unternehmens könnten einbrechen, sobald die Pandemie offiziell im Rückspiegel zu sehen ist. Eine weitere mögliche Erklärung für Modernas jüngste Probleme ist die Bewertung des Unternehmens.

Im vergangenen Jahr überstieg die Marktkapitalisierung von Moderna die 180-Milliarden-Dollar-Marke – eine beachtliche Leistung für ein Biotech-Unternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 2010 nur eine einzige Zulassung erhalten hat. Was auch immer die Gründe dafür sind, die Aktien von Moderna sind heute deutlich günstiger als noch vor sechs Monaten. Und das durchschnittliche Kursziel des Unternehmens liegt laut Yahoo! Finance derzeit bei 227,63 US-Dollar, was einem Potenzial von 75,2 % gegenüber dem aktuellen Aktienkurs von 129,92 US-Dollar entspricht.

Kann das Unternehmen die Erwartungen der Wall Street in den nächsten zwölf Monaten erfüllen? Meiner Meinung nach ist die Antwort ein klares Nein. Zum einen ist der Kampf gegen die Pandemie fortgeschritten und die Befürchtungen des Marktes, dass die Umsätze des Unternehmens nach der Pandemie zurückgehen, sind berechtigt. Zumindest ein Teil des Erfolgs von Moderna im Zusammenhang mit der Pandemie – auch über dieses Jahr hinaus – war bereits vor dem jüngsten Ausverkauf in den Aktienkurs eingepreist.

Wenn uns die Pandemie nicht noch einen weiteren schweren Schlag versetzt, ist es unwahrscheinlich, dass die Aktien von Moderna im nächsten Jahr um 75 % steigen. Das heißt aber nicht, dass es sich nicht lohnt, in Moderna zu investieren.

Dank seiner Beiträge zur Pandemiebekämpfung hat das Unternehmen Milliarden an Umsatz und Gewinn erwirtschaftet und wird dies auch noch mindestens bis 2023 tun. Das sollte dem Impfstoffhersteller dabei helfen, vielversprechende Pipeline-Programme voranzutreiben und vielleicht spannende neue Programme von anderen Biotechs zu übernehmen. Der Umsatz von Moderna lag im ersten Quartal bei 6,1 Mrd. US-Dollar und damit deutlich über den 1,9 Mrd. US-Dollar, die im ersten Quartal 2021 erzielt wurden.

Der Nettogewinn pro Aktie von Moderna hat sich mit 8,58 US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdreifacht. Das Unternehmen beendete das Quartal mit 19,3 Mrd. US-Dollar an Barmitteln und Barmitteläquivalenten.

Das Unternehmen führt zahlreiche klinische Studien durch, darunter verschiedene COVID-19-Impfstoffkandidaten, die auf bestimmte hochansteckende Varianten abzielen. Kürzlich hat das Unternehmen eine klinische Studie für zwei potenzielle Grippeimpfstoffe, mRNA-1020 und mRNA-1030, gestartet. Im Laufe des nächsten Jahres dürfte das Unternehmen weitere klinische Daten erhalten. Und in den nächsten fünf Jahren sollte Moderna wichtige Zulassungserfolge erzielen.

Auch wenn das Biotech-Unternehmen in nächster Zeit zu kämpfen hat, sollten langfristige Investoren dranbleiben.

2. CRISPR Therapeutics

Der Gentechnologiespezialist CRISPR Therapeutics ist aus der Mode gekommen, weil die Anleger ihr Geld aus spekulativen Wachstumswerten abgezogen haben. Das Unternehmen hat derzeit keine Produkte auf dem Markt und erzielt nur dank Kooperationsvereinbarungen Einnahmen. Aber es gibt gute Gründe, optimistisch in die Zukunft des Unternehmens zu blicken – und die Wall Street setzt große Hoffnungen in das Biotech-Unternehmen. Das derzeitige durchschnittliche Kursziel des Unternehmens von 132,18 US-Dollar entspricht einem potenziellen Kursanstieg von 183,7 %.

Die Biotech-Branche mag unbeständig sein, aber selbst dann wird es für CRISPR Therapeutics schwierig, dieses Ziel im nächsten Jahr zu erreichen. Es ist jedoch erwähnenswert, dass das Unternehmen auf einen wichtigen Wachstumstreiber blickt, der vor uns liegt. Der führende Pipeline-Kandidat von CRISPR ist CTX001, eine potenzielle Therapie für transfusionsabhängige Beta-Thalassämie (TDT) und Sichelzellenanämie (SCD); beides sind seltene Blutkrankheiten mit sehr wenigen sicheren und wirksamen Behandlungsmöglichkeiten. CRISPR Therapeutics entwickelt CTX001 in Zusammenarbeit mit Vertex Pharmaceuticals.

Die beiden Partner planen, bis Ende 2022 Zulassungsanträge für beide Anwendungen in den USA und Europa einzureichen.

Sobald CRISPR Therapeutics und Vertex Pharmaceuticals offiziell ihre Zulassungsanträge bekannt geben, könnten die Anleger darauf reagieren und die Aktien beider Unternehmen – insbesondere die des viel kleineren Unternehmens CRISPR Therapeutics – in die Höhe treiben. Wenn CTX001 zugelassen wird, würde es TDT- und SCD-Patienten von einer großen Belastung befreien. Diese Patienten benötigen in der Regel regelmäßige Bluttransfusionen, müssen häufig ins Krankenhaus und sterben oft früh.

Eine einmalige Heilbehandlung wie CTX001 wäre für viele dieser Patienten von unschätzbarem Wert, auch wenn sie mit Sicherheit einen hohen Preis haben wird. Zynteglo, eine andere Gentherapie für TDT, die 2019 in Europa zugelassen wurde, kostete 1,58 Mio. Euro (Zynteglo wurde inzwischen vom europäischen Markt genommen). CRISPR Therapeutics hat noch weitere Programme in der Pipeline, darunter die drei potenziellen Gentherapeutika CTX110, CTX120 und CTX130.

Die Stärke der Unternehmensplattform liegt darin, dass verschiedene Gen-Editing-Techniken es Forschern ermöglichen werden, innovative Therapien für bisher unheilbare Krankheiten zu entwickeln. CRISPR scheint ein gewisses Risiko einzugehen, da noch keine Produkte auf dem Markt sind und das Unternehmen auf klinische und regulatorische Probleme stoßen könnte. Aber mit mehreren vielversprechenden Kandidaten, darunter einer, der nächstes Jahr auf den Markt kommen könnte, ist CRISPR Therapeutics eine ernsthafte Überlegung wert.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Prosper Junior Bakiny auf Englisch verfasst und am 13.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Prosper Junior Bakiny hat Positionen in Vertex Pharmaceuticals. The Motley Fool hat Positionen in CRISPR Therapeutics und Vertex Pharmaceuticals und empfiehlt sie. The Motley Fool empfiehlt Moderna Inc. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!