The Motley Fool

Sollte man Apple jetzt kaufen?

Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Foto: The Motley Fool

Apple (WKN: 865985, 0,83 %) ist eines der bekanntesten Unternehmen der Welt und hat in den letzten Jahrzehnten viele Aktionäre reich gemacht. Seine Fähigkeit, immer wieder innovative technische Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, sorgt dafür, dass das Unternehmen bei einer breiten Masse von Verbrauchern ganz oben auf der Liste steht.

Aber ist die Apple-Aktie für langfristige Anleger im Moment noch ein Kauf?

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Dienstleistungen und das iPhone treiben den Erfolg von Apple an

Apple hat trotz seiner enormen Größe ein solides Wachstum erzielt. In den letzten zehn Jahren stieg der Umsatz des Unternehmens jährlich um 12,9 %. Das bedeutet, dass der Umsatz von 156 Mrd. US-Dollar im Jahr 2012 auf 366 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021 gestiegen ist. Das iPhone hat den Erfolg von Apple in dieser Zeit beflügelt. Das beliebte Smartphone befindet sich mittlerweile in seiner 13. Generation in den Taschen von rund 1 Milliarde Menschen weltweit.

Vielleicht ebenso wichtig ist, dass Apple sein Dienstleistungsgeschäft schrittweise ausbaut. Zu diesem Segment gehören die Streaming-Dienste Apple Music und Apple TV+, die weltweit auf über 825 Millionen bezahlte Abonnements angewachsen sind und im letzten Jahr um 165 Millionen gestiegen sind. Im letzten Quartal, das am 26. März endete, beliefen sich die Einnahmen aus dem Dienstleistungssegment von Apple auf 19,8 Mrd. US-Dollar. Der Gesamtumsatz des Unternehmens lag in diesem Zeitraum bei 97 Mrd. US-Dollar.

Das Dienstleistungssegment ist von entscheidender Bedeutung, da es höhere Gewinnmargen als das Produktsegment erwirtschaftet. Im letzten Quartal lag die Bruttogewinnmarge im Produktsegment bei 36,4 %, während sie im Dienstleistungssegment 72,6 % betrug. Das Wachstum des Dienstleistungsgeschäfts hat Apple geholfen, sein Betriebseinkommen von 55 Mrd. US-Dollar im Jahr 2012 auf 109 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021 zu steigern.

APPLE OPERATIVE EINNAHMEN (JÄHRLICH) DATEN VON YCHARTS.

Dennoch ist das Geschäft von Apple nicht ohne Herausforderungen. Unterbrechungen der Lieferkette beeinträchtigen die Fähigkeit des Unternehmens, die Nachfrage der Verbraucher zu nutzen. Das Management geht davon aus, dass Apple im laufenden Geschäftsquartal 4 bis 8 Mrd. US-Dollar Umsatz einbüßen wird, weil es nicht in der Lage sein wird, die Nachfrage seiner Kunden in vollem Umfang zu befriedigen. Es ist nicht abzusehen, wie lange dieses Problem anhalten wird, da die langfristigen Auswirkungen der Pandemie und anderer makroökonomischer Faktoren in der gesamten Weltwirtschaft nachhallen werden.

Ist die Aktie von Apple zu teuer?

APPLE KURS-CASHFLOW-VERHÄLTNIS. DATEN VON YCHARTS.

Apple wird zu einem Kurs-Freier-Cashflow-Verhältnis von 25,9 und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 26,1 gehandelt. Nach diesen Maßstäben ist die Aktie nicht billig – aber auch nicht teuer. Wenn man bedenkt, dass Apple in den letzten zehn Jahren einen größeren Teil seines Geschäfts auf wiederkehrende Umsätze umgestellt hat, die höhere Gewinnspannen erzielen, kann man argumentieren, dass dies ein höheres KGV rechtfertigt.

Außerdem wird Apple im Vergleich zu einem seiner Hauptkonkurrenten Microsoft mit einem Abschlag gehandelt, wenn man dieselben Kennzahlen zugrunde legt.

Das Urteil

Die Entscheidung, ob man die Apple-Aktie auf dem aktuellen Niveau kaufen sollte oder nicht, ist nicht einfach. Die Aktien sind nicht billig und das Unternehmen hat mit Problemen durch Lieferkettenengpässe und steigende Inputkosten zu kämpfen. Seit dem Ausbruch der Pandemie ist die Verbrauchernachfrage unglaublich hoch, aber sie könnte sich abschwächen, da die höhere Inflation das verfügbare Einkommen der Menschen schmälert.

Apple hat jedoch immer wieder innovative Produkte entwickelt, die jährliche Umsätze in Milliardenhöhe generieren. Diese Fähigkeit könnte in den nächsten fünf bis zehn Jahren zu soliden Renditen für Anleger führen. Wenn du also ein langfristiger Anleger bist, könnte die Apple-Aktie das Richtige für dich sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Parkev Tatevosian auf Englisch verfasst und am 06.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Parkev Tatevosian hat Positionen in Apple. The Motley Fool hat Positionen in Apple und Microsoft und empfiehlt sie. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long März 2023 $120 Calls auf Apple und Short März 2023 $130 Calls auf Apple. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!