The Motley Fool

2 Strategien für Immobilieninvestitionen, die das meiste Geld einbringen

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Renditeimmobilien können mit der Zeit an Wert gewinnen.
  • REITs zahlen in der Regel regelmäßige Dividenden, und Investoren können von Kurssteigerungen profitieren.

Ganz gleich, welchen Ansatz du beim Investieren verfolgst, dein Ziel ist es zweifellos, so viel Geld wie möglich zu verdienen. Und wenn du bereit bist, dich in diesen speziellen Immobilienstrategien auszuprobieren, kannst du im Laufe der Zeit ein großes Vermögen aufbauen.

1. Kaufen und Halten von Renditeobjekten

Das Tolle am Besitz von Immobilien ist, dass sie im Laufe der Zeit an Wert gewinnen. Heutzutage befinden sich die Immobilienwerte auf einem Rekordhoch. Das liegt an den aktuellen Bedingungen auf dem Wohnungsmarkt, nämlich an den geringen Beständen und der hohen Nachfrage.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber auch vor dem pandemischen Boom auf dem Wohnungsmarkt hatten Immobilien die Tendenz, an Wert zu gewinnen. Das Datenunternehmen Black Knight berichtet, dass der jährliche Anstieg der Immobilienpreise in den 25 Jahren bis 2019 durchschnittlich 3,8 % betrug.

Ist das die gleiche durchschnittliche Wachstumsrate wie am Aktienmarkt? Nein. Von 1957 bis 2021 schaffte es der S&P 500, eine durchschnittliche jährliche Rendite von 10,5 % zu erzielen.

Aber der Vorteil des Besitzes von Renditeimmobilien ist, dass du nicht nur von den Preissteigerungen deines Hauses profitierst, sondern auch die Möglichkeit hast, kontinuierlich Mieteinnahmen zu erzielen. Zugegeben, du kannst ein ähnliches Ergebnis mit Dividendenaktien erzielen. Aber Dividenden sind nicht immer garantiert, und nicht jedes Unternehmen zahlt sie.

2. REITs kaufen und halten

Der Besitz von Immobilien ist mit Risiken verbunden. Es kann sein, dass du mehr Geld für die Instandhaltung einer Immobilie ausgibst als geplant und dass du mit Leerstand zu kämpfen hast.

Das soll nicht heißen, dass der Kauf von Renditeimmobilien keine gute Wahl ist. Aber wenn deine Risikotoleranz nicht so hoch ist, solltest du dich stattdessen für den Kauf und das Halten von REITs (Real Estate Investment Trusts) entscheiden.

REITs sind Unternehmen, die verschiedene Arten von Immobilien besitzen. Büro-REITs vermieten zum Beispiel Flächen in Bürokomplexen, während Industrie-REITs Lagerhallen und Vertriebszentren betreiben.

Der Besitz von REITs hat zwei Vorteile. Erstens besteht die Möglichkeit, von Kurssteigerungen zu profitieren, so wie auch Aktien und Immobilien im Laufe der Zeit an Wert gewinnen können.

Zum anderen sind REITs dafür bekannt, dass sie überdurchschnittlich hohe Dividenden ausschütten. Das liegt daran, dass sie einen großen Teil der Einnahmen an die Aktionäre ausschütten müssen, um bestimmte Steuervergünstigungen zu erhalten. Wenn du also dein Portfolio mit REITs bestückst, kannst du über die Jahre hinweg mit regelmäßigen Einnahmen rechnen.

Was ist deine bevorzugte Strategie?

Wenn du bereit bist, in Immobilien zu investieren, kannst du eine Menge Geld verdienen. Es lohnt sich, über deine Risikotoleranz und den Zeitaufwand nachzudenken, den du bereit bist zu investieren, wenn du entscheidest, wie du dein Geld einsetzen willst.

Wenn du eine risikofreie Investition suchst, die keine überraschenden Kosten mit sich bringt, sind REITs vielleicht die bessere Wahl. Wenn du aber die Zeit und die Geduld hast, dich um Renditeobjekte zu kümmern, und bereit bist, Risiken einzugehen, dann könnte der Besitz von Immobilien eine gute Wahl für dich sein.

Außerdem müssen sich diese Strategien nicht gegenseitig ausschließen. Sowohl der Kauf von Renditeimmobilien als auch von REITs kann dir helfen, deine finanziellen Ziele zu erreichen und mehr Vermögen aufzubauen, als du dir vielleicht vorgestellt hast. Wenn du also in beides investieren willst, ist das sicherlich ein guter Plan.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 23.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!