The Motley Fool

Twitter-Aktie: Investoren, macht euch auf wilde Wochen gefasst!

Twitter
Foto: The Motley Fool.

Bei der Twitter-Aktie (WKN: A1W6XZ) überschlagen sich die Ereignisse! Tesla– und SpaceX-Chef Elon Musk möchte 100 % der Anteile an der Social-Media-Plattform kaufen und sie von der Börse nehmen. Erst vor kurzer Zeit war bekannt geworden, dass der Milliardär einen 9,2-%-Anteil an der Social-Media-Plattform erworben hatte.

Alle Infos zum Übernahmeangebot, Elon Musks Motive und die Folgen für Twitter-Aktionäre liest du hier.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Wie hoch ist Elon Musks Kaufangebot für die Twitter-Aktie?

Elon Musk hat am 14. April 2022 den Aktionären des Kurznachrichtendienstes angeboten, alle ausstehenden Twitter-Aktien für je 54,20 US-Dollar (rund 50,30 Euro) zu kaufen. Der Schlusskurs am Vortag hatte bei 45,85 US-Dollar gelegen, der Tesla-CEO bietet also einen eher kleinen Aufschlag von gut 18 %.

Gegenüber dem Tag, bevor Elon Musks Investment in die Twitter-Aktie erstmals bekannt geworden war, liegt der Aufpreis bei 38 %. Das Übernahmeangebot des Milliardärs bewertet die Social-Media-Plattform mit gut 43 Mrd. US-Dollar.

Was sind Elon Musks Motive?

Abgesehen davon, dass es der Tesla-CEO einmal mehr geschafft hat, seine Lieblingszahl 420 in eine Kapitalmarkttransaktion einzubauen, scheint Elon Musk tatsächlich große Pläne für Twitter zu haben.

Elon Musk möchte Twitter zu einer globalen Plattform für freie Meinungsäußerung umbauen – das sei auch der ursprüngliche Grund seines Investments in die Twitter-Aktie gewesen. Nun habe er realisiert, dass die notwendigen Änderungen im Geschäftsmodell nur möglich seien, wenn Twitter ein nicht börsengelistetes Unternehmen sei.

Der Tesla-CEO plant nicht, ein weiteres Übernahmeangebot abzugeben, sollten Investoren die vorgeschlagenen 54,20 US-Dollar für zu niedrig halten. Stattdessen deutet Elon Musk für diesen Fall einen Verkauf seiner Position in der Twitter-Aktie an – mit deutlichen Worten: Dem aktuellen Management traue er nicht viel zu, und ohne die aus seiner Sicht notwendigen Veränderungen sei der Kurznachrichtendienst schlicht kein gutes Investment.

Seit Elon Musks große Position in der Twitter-Aktie bekannt geworden war, hatte er auf der Social-Media-Plattform einige Umfragen veranstaltet, um ein Gefühl für gewünschte Veränderungen zu bekommen. Der Stil hatte dem aktuellen Management offenbar nicht gepasst. Mitarbeiter fühlten sich laut Insiderberichten gestresst.

Wie geht es weiter für die Twitter-Aktie?

Die Twitter-Aktie reagierte vorbörslich mit einem deutlichen Sprung um 14 % auf das Übernahmeangebot. Das Plus bröckelte jedoch nach und nach ab.

Solange nicht sicher ist, dass die Twitter-Aktionäre dem Übernahmeangebot zustimmen, wird der Aktienkurs ein Stück unter dem Angebotspreis bleiben. Genügend Unterstützung für den Vorschlag zu finden, könnte angesichts des eher geringen Aufschlags auf den aktuellen Aktienkurs (noch im Sommer 2021 stand die Twitter-Aktie zeitweise deutlich höher als 54,20 US-Dollar) schwierig werden.

Die nächsten Tage und Wochen werden spannend. Schon bald dürfte sich abzeichnen, ob das Übernahmeangebot eine Erfolgschance hat oder nicht.

In jedem Fall müssen sich Investoren der Twitter-Aktie auf jede Menge Volatilität einstellen. Steigt die Wahrscheinlichkeit auf ein Zustandekommen des Deals, wird der Aktienkurs vermutlich schnell an die 54,20 US-Dollar heranlaufen. Deutet sich ein Scheitern an, könnte es dagegen deutlich abwärtsgehen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph Gössel besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla und Twitter.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!