The Motley Fool

Coca-Cola gehört jetzt zu dieser exklusiven Gruppe von Aktien

Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Sowohl der Nettoumsatz als auch der Gewinn von Coca-Cola stiegen 2021 über das Niveau vor der Pandemie.
  • Die Dividende der Aktie ist gedeckt und die finanzielle Lage verbessert sich.
  • Coca-Cola ist bei seiner aktuellen Bewertung immer noch kaufenswert.

Aktien, die ihre Dividenden über Jahrzehnte hinweg erhöhen können, erreichen dies nur, wenn sie Waren und Dienstleistungen anbieten, die stark nachgefragt werden. Stetig steigende Dividenden erfordern wachsende Umsätze und Gewinne.

Die Aktien mit einem Dividendenwachstum von mindestens 50 aufeinanderfolgenden Jahren werden als Dividendenkönige bezeichnet. Während sich Anfang 2022 39 Aktien als Dividendenkönige qualifizierten, gibt es nur 11, die mindestens 60 Jahre in Folge ihre Ausschüttung erhöht haben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Der Mega-Cap-Getränkehersteller Coca-Cola (WKN:850663 0,90 % ) wurde kürzlich Mitglied im Club der Dividendenkönige mit sechs Jahrzehnten Dividendenwachstum, indem er seine vierteljährliche Ausschüttung pro Aktie im letzten Monat um 4,8 % auf 0,44 US-Dollar erhöhte.

Aber sollten Einkommensanleger die Aktie gerade jetzt kaufen? Schauen wir uns die Fundamentaldaten und die Bewertung von Coca-Cola an, um das herauszufinden.

Markenstärke treibt Umsatz und Gewinn

Coca-Cola verzeichnete im Jahr 2021 ein zweistelliges Umsatz- und Nicht-GAAP (bereinigtes) Gewinnwachstum pro Aktie (EPS).

Das Unternehmen meldete für das Jahr 2021 einen Nettoumsatz von 38,7 Milliarden US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 17,1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Noch deutlicher ist, dass der Nettoumsatz von Coca-Cola im Jahr 2021 um 3,7 % höher war als im Jahr vor der Pandemie im Jahr 2019.

Dass Coca-Cola im Jahr 2021 ein so starkes Wachstum der Nettoeinnahmen verzeichnen konnte, hat vor allem zwei Gründe.

Erstens verfügt das Unternehmen über ein Portfolio von rund 200 führenden Marken, darunter die gleichnamigen Marken Coca-Cola, Powerade, Dasani und Minute Maid, die in über 200 Ländern und Gebieten auf der ganzen Welt verkauft werden. Da die Marken des Unternehmens im täglichen Leben vieler Menschen verankert sind, verfügt es über eine enorme Preissetzungsmacht. Infolgedessen trugen Preiserhöhungen im Jahr 2021 zu 6% des Nettoumsatzwachstums des Unternehmens bei.

Ein weiterer Faktor, der die Nettoeinnahmen von Coca-Cola trieb, war der Anstieg des Getränkevolumens um 8 % im Vergleich zum Vorjahr, der damit höher ausfiel als im Jahr 2019. Das liegt daran, dass die Einführung der COVID-19-Impfstoffe dazu führte, dass viele Verbraucherinnen und Verbraucher wieder in außerhäusliche Konsumkanäle wie Restaurants und Freizeitparks zurückkehrten. Coca-Cola hat von dieser Entwicklung stark profitiert, da das Unternehmen im Vergleich zu seinem Konkurrenten PepsiCo (WKN:851995 0,47 % ) einen höheren Marktanteil beim Außer-Haus-Konsum hat.

Der bereinigte Gewinn je Aktie von Coca-Cola stieg im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 19 % auf 2,32 US-Dollar. Selbst im Vergleich zur Zeit vor COVID stieg der bereinigte Gewinn je Aktie um 10 %. Die höhere Umsatzbasis von Coca-Cola und eine Verbesserung der Nicht-GAAP-Nettomarge um 50 Basispunkte auf 26,1 % waren die beiden Faktoren, die das Wachstum des bereinigten Gewinns je Aktie im Laufe des Jahres vorantrieben.

Dank des erstklassigen Getränkeportfolios gehen Analysten davon aus, dass der bereinigte Gewinn je Aktie von Coca-Cola in den nächsten fünf Jahren jährlich um 7 % steigen wird.

Die Ausschüttung bleibt sicher

Die Wachstumsaussichten von Coca-Cola bleiben auf absehbare Zeit anständig. Zusammen mit einer angemessenen Ausschüttungsquote macht dies die marktübertreffende Dividendenrendite von 2,9 % ziemlich sicher.

Die Auschüttungsquote von Coca-Cola lag 2021 bei 72,4 %. So kann das Unternehmen genügend Kapital zurückbehalten, um Schulden zu tilgen und Zukäufe zu tätigen, die den Umsatz und die Gewinne weiter erhöhen. Deshalb erwarte ich, dass das Dividendenwachstum von Coca-Cola in absehbarer Zukunft bei 5 bis 7 % pro Jahr liegen wird. Das ist eine zufriedenstellende Mischung aus Rendite und Wachstumspotenzial für einen so stabilen Wert wie Coca-Cola.

Ein finanziell gesundes Unternehmen

Coca-Cola scheint auch ein finanziell gesundes Unternehmen zu sein, was durch das Verhältnis von Nettoverschuldung zu Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belegt wird.

Das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und EBITDA von Coca-Cola verbesserte sich von 2,68 im Jahr 2019 auf 2,40 im Jahr 2021. Dies ist eine Kombination aus einem höheren EBITDA und einer Verringerung der Nettoverschuldung von 31,6 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019 auf 30,1 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021. Zum Vergleich: Das Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA ist jetzt besser als das des künftigen Dividendenkönigs PepsiCo. Analysten gehen davon aus, dass die Nettoverschuldung von Coca-Cola bis 2024 noch weiter auf 1,84 sinken wird, was die Aktie zu einer noch sichereren Investition machen würde.

Die Aktie scheint fair bewertet zu sein

Obwohl der Aktienkurs von Coca-Cola seit Jahresbeginn um 3 % gestiegen ist, ist die Aktie für Einkommensanleger derzeit immer noch ein Kauf.

Das liegt daran, dass Coca-Cola zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22,9 gehandelt wird, das knapp unter dem Branchendurchschnitt für alkoholfreie Getränke von 23,3 liegt. Auch wenn die jährlichen Gewinnwachstumsaussichten von Coca-Cola mit 7 % etwas unter dem Branchendurchschnitt von 9 % liegen, verdient es die Aktie aufgrund der Erfolgsbilanz, mit der Branche gleichzuziehen oder leicht darüber zu liegen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Kody Kester auf Englisch verfasst und am 26.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!