The Motley Fool

Gazprom & Nord Stream 2: Aus & vorbei! Vorerst …

Foto: Gazprom

Es war abzusehen, dass Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2 zwangsläufig in die aktuelle Ukraine-Russland-Krise mit hineingezogen werden. Die Energiesicherheit Europas und ein geschlossenes Vorgehen gegenüber EU-Verbündeten machen das erforderlich. Entsprechend prompt erfolgte die Reaktion.

Für Nord Stream 2 ist jetzt zunächst ein Endpunkt erreicht. Ob das so bleibt, das ist eine andere Frage. Entsprechend wollen wir heute einen Blick auf die derzeitige Nachrichtenlage riskieren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Gazprom & Nord Stream 2: Aus und vorbei

Fest steht jedenfalls für den Moment: Bundeskanzler Olaf Scholz hat Nord Stream 2 nun in der eskalierenden Ukraine-Krise einen empfindlichen Dämpfer verpasst. So ist das Zertifizierungsverfahren ausgesetzt. Möglich machten das verwaltungsrechtliche Schritte und das Entziehen eines nötigen Gutachtens, sodass der Prozess ins Stocken gerät.

Allerdings ist die Frage, ob das endgültig ist. Zumindest solange der Ukraine-Konflikt dabei ist, zu eskalieren, dürfte jeder Betrieb oder jedes Genehmigungsverfahren der Vergangenheit angehören. Bundeskanzler Olaf Scholz hält es laut Aussagen der Süddeutschen Zeitung und gemäß der Nachrichtenagentur dpa trotzdem noch für möglich, dass es eine Betriebserlaubnis gebe. Nur wetten sollte man derzeit darauf nicht. Man sei im Moment sehr weit davon entfernt.

Anders beurteilt Bundeswirtschaftsminister Habeck die größere Kausalkette zu Nord Stream 2. Die EU-Pipeline hätte gar nicht erst gebaut werden sollen. Europa benötige Energiesicherheit und nicht ein Klumpenrisiko in Richtung Ostsee. Eine sehr direkte Anspielung auf die Energiesicherheit Europas, die von Russland maßgeblich beeinflusst wird. Für den Politiker ist es zudem ein Fehler gewesen, das Projekt als rein wirtschaftlich einzuordnen. Solche Entscheidungen beeinflussten immer die Geopolitik und die Energiesicherheit einer Region.

Tja: Man sollte nicht drauf wetten!

Investoren sollten also nicht auf Nord Stream 2 wetten. Das dürfte ein Dämpfer sein, auch für die damit verbundenen Unternehmen aus Europa. Allerdings gibt es noch etwas, auf das man wetten kann: Nämlich dass die Energiepreise aufgrund dieses neuen Sachverhalts weiter steigen dürften. Entsprechend kann es sein, dass sich Europa damit zumindest teilweise ins eigene Fleisch schneidet.

Natürlich ist es richtig, dieses Druckmittel jetzt auszuspielen. Wer die Konsequenzen zu tragen und die Rechnung zu bezahlen hat, das ist jedoch eine andere Frage. Gazprom steht jedenfalls auch ohne Nord Stream 2 bei den derzeitigen Preisen für Öl oder Erdgas eine goldene Zukunft bevor. So wie vielen anderen Konzernen, die von den hohen Notierungen von Brent, WTI und eben Erdgas profitieren können.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!