The Motley Fool

3 Aktien, die im Januar um mehr als 20 % abgestürzt sind und jetzt ein guter Kauf sind

5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Trulieve Cannabis ist eine Top-Aktie in der Marihuana-Branche und wird zu einem günstigen Preis gehandelt.
  • Western Digital bietet Anlegern eine kostengünstige Möglichkeit, in die digitale Revolution zu investieren, da immer mehr Unternehmen auf die Cloud umsteigen.
  • Upstart Holdings ist ein disruptives Unternehmen in der Finanzdienstleistungsbranche, das ein explosives Wachstum verzeichnet.

Jedes Mal, wenn es am Aktienmarkt zu einem starken Ausverkauf kommt, ergeben sich Kaufgelegenheiten. Die Herausforderung besteht darin, herauszufinden, welche Aktien wahrscheinlich weiter fallen werden und welche sich erholen werden. Aber wenn du langfristig denkst, kann es nicht schwer sein, einige vielversprechende Perlen zu finden.

Im letzten Monat erlebte der S&P 500 den schlimmsten Monat seit Beginn der Pandemie und fiel um mehr als 5 %. Trulieve Cannabis (WKN: A2N60S), Western Digital (WKN: 863060) und Upstart Holdings (WKN: A2QJL7) schnitten sogar noch schlechter ab und fielen um mehr als 20 %. Hier ist der Grund, warum sie trotz ihres schlechten Starts in das Jahr heute gute Kaufgelegenheiten bieten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Trulieve Cannabis

Die Aktien des Cannabis-Produzenten Trulieve Cannabis sanken im Januar um 24 %. Der Rückgang ließ die Aktie auf den tiefsten Stand seit Oktober 2020 fallen. Ein wichtiger Grund, warum die Aktie jetzt ein solider Kauf ist, ist jedoch, dass sie und der Konkurrent Curaleaf Holdings zu den Top-Unternehmen in der Cannabis-Branche gehören.

Letztes Jahr hat Trulieve den in Arizona ansässigen Produzenten Harvest Health & Recreation übernommen und in dem am 30. September 2021 endenden Dreimonatszeitraum einen Umsatz von 316 Mio. US-Dollar und einen bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 121 Mio. US-Dollar erzielt. Curaleaf hingegen meldete für denselben Zeitraum einen Umsatz von etwas mehr als 317 Mio. US-Dollar, aber das bereinigte EBITDA lag mit 71 Mio. US-Dollar deutlich niedriger.

Curaleaf wird mit einem höheren Aufschlag gehandelt: Das Kurs-Umsatz-Verhältnis beträgt 4,6 gegenüber nur 3,6 für Trulieve. Das ist zwar nur ein geringer Unterschied, aber man könnte argumentieren, dass ein stärkeres Ergebnis von Trulieve eine höhere Kennzahl zur Folge haben sollte. Das Geschäft ist jetzt mit Harvest Health vielfältiger und bessere Ergebnisse könnten das Unternehmen für weitere Übernahmen rüsten, um von der schnell wachsenden Cannabis-Branche zu profitieren. Analysten von Markets and Markets gehen davon aus, dass die gesamte Branche bis 2026 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 28 % wachsen wird und dann weltweit mehr als 90 Mrd. US-Dollar wert sein könnte.

Nach einem miserablen Januar ist Trulieve eine vielversprechende Aktie und könnte für Anleger, die bereit sind, zu kaufen und zu halten, ein Rohdiamant sein.

2. Western Digital

Die Aktie von Western Digital hatte einen etwas besseren Januar als Trulieve, aber auch sie fiel um relativ starke 21 %. Diese Entwicklung ist überraschend, da die am 27. Januar veröffentlichten Ergebnisse des zweiten Quartals des Unternehmens sehr gut aussahen. Der Umsatz von 4,8 Mrd. US-Dollar bis zum 31. Dezember 2021 stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23 % und das Cloud-Geschäft verzeichnete ein Umsatzwachstum von 89 %. Das Unternehmen weist darauf hin, dass es dies trotz Unterbrechungen der Lieferkette erreicht hat.

Die Zukunft liegt zweifelsohne in der Cloud und Western Digital macht es mit seinen tragbaren Festplatten und Technologien den Menschen leicht, von zu Hause aus zu arbeiten, und den Unternehmen, ihre Abläufe zu digitalisieren. Nach Schätzungen von Grand View Research wird der Markt für die globale digitale Transformation, zu der auch die Nutzung von mehr vernetzten Geräten gehört, bis 2028 mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 23,6 % wachsen.

Die Aktie von Western Digital wird zu einem moderaten Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 6,3 gehandelt – fast halb so hoch wie das des Konkurrenten Seagate, bei dem die Anleger mehr als das Zwölffache der künftigen Gewinne zahlen. Mehrere Broker gehen davon aus, dass Western Digital auf mehr als 70 US-Dollar pro Aktie steigen könnte, was eine Wertsteigerung von mindestens 35 % gegenüber dem heutigen Kurs von 52 US-Dollar bedeuten würde.

3. Upstart Holdings

Upstart Holdings stürzte im letzten Monat um 28 % ab und schnitt damit von allen Aktien auf dieser Liste am schlechtesten ab. Upstart Holdings ist aber auch die am schnellsten wachsende Aktie: In den zuletzt veröffentlichten Quartalsergebnissen für den Zeitraum bis zum 30. September 2021 stieg der Umsatz des Unternehmens um 250 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 228 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen, das mit seiner Plattform für künstliche Intelligenz und der Nutzung von mehr als 1.000 Datenpunkten zur Bewertung der Kreditwürdigkeit das Kreditgeschäft revolutionieren will, ist ein disruptives Unternehmen in der Finanzdienstleistungsbranche und hat das Potenzial, langfristig erhebliche Renditen zu erzielen.

Was mich an dem Unternehmen am meisten beeindruckt, ist, dass Upstart nicht nur unglaubliche Wachstumszahlen, sondern auch beeindruckende Margen erzielt. In den letzten drei Quartalen hat das Unternehmen einen Betriebsgewinn von 80,5 Mio. US-Dollar erzielt, das sind 15 % seines Gesamtumsatzes von 543,7 Mio. US-Dollar. Bei einem relativ jungen Unternehmen (es ging im Dezember 2020 an die Börse) erwarten die Investoren normalerweise Wachstum, aber nicht viel Rendite. Dennoch hat Upstart in jedem der letzten vier Quartale einen Gewinn erwirtschaftet und in den letzten 12 Monaten eine durchschnittliche Gewinnmarge von mehr als 12 % erzielt.

Mit einem Kurs von mehr als dem 43-Fachen der zukünftigen Gewinne ist Upstart bei Weitem keine billige Aktie (für die beliebte Fintech-Aktie PayPal zahlen die Anleger ein Vielfaches von 27), aber dieser Wert wird sinken, wenn Upstart sein beeindruckendes Wachstum fortsetzen kann. Bei einem Aktienkurs von nur 100 US-Dollar sehen viele Analysten nicht nur eine Verdoppelung, sondern möglicherweise sogar eine Verdreifachung des Wertes der Aktie gegenüber dem aktuellen Stand.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar unsere eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 10.02.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

David Jagielski besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt PayPal Holdings, Trulieve Cannabis Corp. und Upstart Holdings, Inc. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!