The Motley Fool

Microsoft-Aktie und Activision Blizzard-Aktie: Satya Nadellas nächster genialer Schachzug!

Microsoft Aktie
Foto: The Motley Fool.

Seitdem Satya Nadella im Februar 2014 die Konzernleitung von Steve Ballmer übernommen hat, steigert Microsoft (WKN: 870747) seine Erträge wieder rasant. So wuchs der Umsatz zwischen den Geschäftsjahren 2014 und 2021 von 86.833 auf 168.088 Mio. US-Dollar und der Gewinn legte von 22.074 auf 61.271 Mio. US-Dollar zu. Der Aktienkurs folgte der Entwicklung.

Microsoft und Satya Nadella setzen auf die Cloud

Satya Nadella erkannte frühzeitig die enormen Wachstumsmöglichkeiten des Cloudgeschäfts. Im letzten Geschäftsjahr 2021 trug es bereits 35,7 % zum Umsatz und 37,4 % zum operativen Gewinn bei. Der Bereich wächst mit großen Schritten. Allein zwischen 2019 und 2021 stieg sein operativer Gewinn von 12.820 auf 19.439 Mio. US-Dollar.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Lange Zeit war Microsofts Spielegeschäft ein Sorgenkind. Zu stark war die Konkurrenz und der Markt schien bereits verteilt. Doch wie die Geschäftswelt, wandern heute auch immer mehr Spiele in die Cloud. Die Nutzer können so von jedem Ort aus auf ihre Unterhaltung zugreifen und sie fortsetzen. Fast 95 % aller Spieler nutzen dafür ihr Smartphone.

Wie Microsoft von der Activision-Blizzard-Übernahme profitiert

Im Geschäftsjahr 2021 war Gaming mit 15.370 Mio. US-Dollar bereits Microsofts viertstärkstes Segment. Nun folgt mit der Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4)-Übernahme Satya Nadellas nächster genialer Schachzug.

Das Unternehmen zählt mit etwa 9.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 8.086 Mio. US-Dollar zu den besten Spieleentwicklern. Im Portfolio sind beispielsweise Warcraft, Diablo, Overwatch, Call of Duty und Candy Crush enthalten, die zu den beliebtesten Spielen überhaupt gehören. Hinzu kommen eSports-Aktivitäten wie Major League Gaming. Microsoft erhöht mit der Übernahme zudem die Profitabilität seines Spielesegments. So lag Activision Blizzards Nettogewinnmarge 2020 bei 27,2 %.

Darüber hinaus hat Microsoft und Satya Nadella längst den Metaverse-Markt im Blick, der in den kommenden Jahren große Wachstumsraten verspricht. In Zeiten der Pandemie haben sich viele Menschen zurückgezogen. Gaming ist eine Möglichkeit, mit anderen Menschen zu interagieren, und zählt deshalb heute zu den bedeutendsten und am schnellsten wachsenden Unterhaltungsformen.

Microsoft steigt durch die Activision-Blizzard-Übernahme zum drittgrößten Spieleanbieter auf. Nur Sony (WKN: 853687) und Tencent (WKN: A1138D) erzielen noch mehr Umsatz. Trotzdem ist die Übernahme ein großer Sprung für den Software-Konzern.

Microsoft stärkt mit dem Zukauf darüber hinaus sein Game-Pass-Portfolio. So zählt Activision Blizzard monatlich fast 400 Mio. aktive Spieler. Game Pass besaß dagegen zuletzt „nur“ 25 Mio. Abonnenten.

Der Konzern zahlt 95 US-Dollar je Activision-Blizzard-Aktie, was einem Kaufpreis von 68,7 Mrd. US-Dollar entspricht. Er rechnet im Geschäftsjahr 2023 mit einem Transaktionsabschluss.

Satya Nadellas Einschätzung

„Gaming ist heute die dynamischste und aufregendste Kategorie der Unterhaltung auf allen Plattformen und wird eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Metaverse-Plattformen spielen. Wir investieren intensiv in erstklassige Inhalte, die Community und die Cloud, um eine neue Ära des Gamings einzuläuten, die Spieler und Entwickler in den Mittelpunkt stellt und Gaming sicher, integrativ und für alle zugänglich macht“, so Satya Nadella.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Activision Blizzard, Microsoft und Tencent Holdings.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!