The Motley Fool

Bewertung, Content & Co.: Ja, die Netflix-Aktie kann noch tiefer fallen!

Netflix
Foto: The Motley Fool.

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) hat zum Ende der Woche einen tiefen Fall erlebt. Zwischenzeitlich verloren die Anteilsscheine sogar über 23 %. Das ist ohne Zweifel ein hoher Verlust für die eigentlich so erfolgreiche Aktie. Zumal sich der Abverkauf seit dem Rekordhoch von 617 Euro damit inzwischen auf rund 42 % summiert.

Die Quartalszahlen sind ein Auslöser, warum es so tief hinabging. Obwohl es dem Streaming-Platzhirschen gelungen ist, mehr als 8 Mio. neue zahlende Abonnenten zu gewinnen, schien die Prognose von 2,5 Mio. neue Streamer für das erste Quartal zu wenig. Auch der Mittelabfluss ist womöglich besorgniserregend.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Kann die Netflix-Aktie noch tiefer fallen? Ja, womöglich schon. Blicken wir auf den Mix, der den Abverkauf begründen kann. Bewertung, Content und Konkurrenz spielen dabei womöglich eine entscheidende Rolle.

Netflix-Aktie: Blicken wir auf die Contra-These

Wenn wir jetzt auf die Netflix-Aktie blicken, so stellen wir eine ambitionierte Bewertung fest. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf rund 225 Mrd. US-Dollar. Auf Basis dieses Wertes und des letzten Quartalsumsatzes ergäbe sich ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 7,3. Günstig ist das nicht, vor allem aufgrund der Größe des Streaming-Konzerns. Auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt mit ca. 76 auf einem nicht gerade preiswerten Niveau. Wobei ein höheres Maß an Profitabilität und Skalieren langfristig eine neue Phase des Wachstums einläuten könnte.

Es gibt jedoch etwas, das gegen steigende Gewinne spricht: Die hohen Investitionen in Content. Der Streaming-Markt wird zunehmend fragmentiert, auch, weil Walt Disney und Co. ihre Inhalte exklusiv auf den eigenen Plattformen anbieten. Mehr Investitionen dürften die Folge sein, was Ergebnisse und freie Cashflows belasten sollte. Bei einem gleichzeitig immer umkämpfteren Streaming-Markt bedeutet das, dass das zukünftige qualitative Wachstum konsequent teurer wird.

Investitionen in Content ist für die Netflix-Aktie daher entscheidend und überlebenswichtig. Gleichzeitig ist die fundamentale Bewertung nicht günstig. Um aus diesem Mix, der übrigens mit einem Umsatzwachstum von 16 % einhergeht, herauszukommen, benötigt es entweder stärkere Wachstumsraten und höhere Gewinne, oder aber eine günstigere Bewertung. Deshalb sind fallende Kurse für mich weiterhin eine Option.

Die kurzfristige Perspektive

Das ist ohne Zweifel ein Risiko bei der Netflix-Aktie. Allerdings ist dieses Bild kurzfristig orientiert. Es gibt weitere Chancen, auch abseits des klassischen Streamings im Video-Format. Das Management investierte zuletzt in Videospiele und könnte auch andere Schritte gehen, um die Reichweite zu erweitern. Oder passende Zusatzangebote zu kreieren. Auch Preiserhöhungen sollten zu einem stärkeren Umsatzwachstum führen, machen jedoch gleichzeitig die Angebote der Konkurrenten attraktiver.

Ob die Netflix-Aktie ihren Boden mit dem Kursverlust jetzt erreicht hat, ist daher eine spannende Frage. Tiefere Kurse erscheinen mir möglich. Vor allem aufgrund des Mixes bestehend aus einer weiterhin nicht günstigen Bewertung, einem langsameren Wachstum und zwingend erforderlichen hohen Investitionen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!