The Motley Fool

Erneut ein Katastrophenjahr? 3 Dinge, die ich bei der PayPal-Aktie 2022 beobachte!

2022 kommt
Foto: Getty Images

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) hat ganzheitlich gesehen eigentlich kein Katastrophenjahr erlebt. Aber ein durchwachsenes Börsenjahr 2021. Wenn wir auf den Chart blicken, so fällt uns year-to-date ein Minus von ca. 9,9 % auf. Das ist nicht die Welt. Aber es wird schlechter, wenn wir den Betrachtungszeitraum etwas individualisieren.

Seit dem Rekordhoch bei 264,45 Euro haben die Anteilsscheine schließlich über 35 % an Wert verloren. Das macht das Börsenjahr dann doch unterm Strich durchwachsen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Zeit, nach vorne zu blicken! Hier sind jedenfalls die drei Dinge, die ich im kommenden Börsenjahr 2022 beobachte. Sie könnten auch für dich als Foolisher Investor überaus relevant sein.

PayPal-Aktie: Das Wachstum des Ökosystems

Die PayPal-Aktie gilt für mich inzwischen auch in Teilen als Qualitätsaktie. Wenn es um ein starkes Ökosystem im Markt digitaler Zahlungsdienstleistungen geht, dann kann dieser Abwickler definitiv glänzen. Immerhin gehörten per Ende des dritten Quartals 416 Mio. aktive Nutzer zu dem Ökosystem. Das ist ohne Zweifel ziemlich stark.

Geht das Wachstum weiter? Für mich ist das ein entscheidendes Merkmal. Mehr Nutzer könnten zeigen, dass das Management der PayPal-Aktie international immer mehr Reichweite besitzt. Sowie auch, dass das Ökosystem und die Bezahlmethode für mehr und mehr Händler attraktiver wird. Insofern können wir wohl eine Korrelation zwischen den Nutzern und dem operativen Wachstum ziehen.

Apropos operatives Wachstum: Natürlich ist auch das ein Fokus, den ich im kommenden Börsenjahr 2022 einnehmen werde. Aber nicht so voreilig.

Natürlich geht es auch um das operative Wachstum!

Bei der PayPal-Aktie ist das Volumen zugegebenermaßen inzwischen gigantisch. Im letzten Quartal kam der Zahlungsdienstleister auf 310 Mrd. US-Dollar Payment Volume. Sowie auf 6,18 Mrd. US-Dollar Quartalsumsatz. Wobei die Umsatzwachstumsraten mit 13 % auf währungsbereinigter Basis eher zu wünschen übrig ließen.

Es gilt, im kommenden Börsenjahr 2022 trotz gigantischerem Volumen wieder etwas mehr Wachstum an den Tag zu legen. Die fundamentale Bewertung mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 224 Mrd. US-Dollar und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von knapp unter 10 benötigt wohl ein stärkeres Wachstum. Obwohl die Aktie natürlich auch profitabel ist.

Aber auch das profitable Wachstum der PayPal-Aktie sollte nach einem vergleichsweise mauen, dritten Quartal wieder in eine bessere Richtung finden. Ein Ergebniswachstum auf GAAP-Basis von 0,86 US-Dollar auf 0,92 US-Dollar sollte nicht der Anspruch sein. Aber es erscheint natürlich übertrieben, ein vergleichsweise schwächeres Vierteljahr als Maßstab oder sogar als Warnindikator zu werten. Trotzdem: Das behalte ich natürlich im Auge.

PayPal-Aktie: Die Konkurrenz ein Thema …?

Zu guter Letzt scheint auch immer wieder bei der PayPal-Aktie die Konkurrenz ein Thema zu sein. Oder gerade jetzt umso mehr. Einige Analysten schüren die These, dass der Innovator plötzlich einer neuen Innovation ausgesetzt sein könnte. Fintechs oder neue, teils etablierte Anbieter wie Square könnten innerhalb des Marktes eine Menge vorhaben.

Im Endeffekt gilt es natürlich auch, die Konkurrenten im Auge zu behalten. Ob man sich Sorgen machen muss oder der Markt im Zweifel nicht groß genug wäre für mehr als einen starken Akteur? Auch das ist ein interessantes Szenario. Aber die Bedrohung im Auge zu haben könnte ebenfalls entscheidend sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal Holdings und Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $75 Call auf PayPal Holdings. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!