The Motley Fool

Meine Top-Wachstumsaktien, die jetzt ein Kauf sein könnten

Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte:

  • Weltweit sind kleine Unternehmen mehr und mehr bestrebt, E-Commerce-Webseiten zu erstellen.
  • Die meisten davon verfügen jedoch noch nicht über eine eigene, maßgeschneiderte Online-Shopping-Seite.
  • Shopify hilft dabei, und seine Dienste sind sehr gefragt.

Für 92 % der US-Verbraucher ist Amazon.com (WKN: 906866) die erste Wahl für den Online-Einkauf. Digital Commerce 360 schätzt, dass Amazon allein für etwa ein Drittel des gesamten E-Commerce der USA verantwortlich ist. Auch außerhalb der Vereinigten Staaten sind die Zahlen von Amazon nicht zu verachten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die dominante Stellung des Unternehmens in diesem Bereich ist jedoch ins Wanken geraten. Onlineverkäufer, die der Beschränkungen von Amazon – und der Konkurrenz – überdrüssig sind, finden andere Wege, um ihre Waren zu verkaufen. Sie finden sogar Wege, ihre eigenen Onlineshops von Grund auf neu aufzubauen. Viele wenden sich an ein Unternehmen namens Shopify (WKN: A14TJP), das eine Vielzahl von Onlineverkaufsdiensten für über 1,7 Millionen Unternehmen anbietet.

Und Shopify steht noch ganz am Anfang.

Was ist Shopify?

Natürlich ist Amazon.com immer noch der König des E-Commerce. Aber da die Webseite inzwischen über 20 Jahre alt ist, leidet sie unter den vorhersehbaren Auswirkungen von Alter und Größe. Das heißt, die Verkaufsplattform ist nicht gerade flexibel, wenn es darum geht, Millionen von Händlern zu verwalten, die jedes Jahr mehrere Milliarden Produkte verkaufen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass viele der Händler nicht begeistert sind, dass Amazon selbst mit diesen Verkäufern konkurriert, indem es ähnliche Waren aus Eigenproduktion anbietet.

Daher war das Aufkommen einer Alternative zu Amazon unvermeidlich; Shopify füllte einfach eine Lücke. Shopify wurde 2006 gegründet und füllt diese Lücke jetzt in großem Stil. Der Umsatz im dritten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahr um 46 % auf 1,1 Mrd. US-Dollar und belief sich in den ersten drei Quartalen des Jahres auf insgesamt 3,2 Mrd. US-Dollar. Und das trotz einer Flut von neuen Shopify-Verkäufern, die während des Lockdowns im letzten Jahr an Bord kamen.

Quelle: Thomson Reuters, Chart vom Autor

Für die Zukunft ist ähnliches Wachstum zu erwarten – und zwar noch länger, als man vielleicht denkt. Zwei Gründe sprechen dafür.

Zum einen findet trotz des hohen Anteils an Onlinegeschäften heutzutage der Großteil des Einzelhandelskonsums immer noch im Einzelhandel statt. Digital Commerce 360 schätzt, dass im vergangenen Jahr nur etwas weniger als 20 % der Einzelhandelsumsätze in den USA online getätigt wurden. Das bedeutet, dass etwas mehr als 80 % davon noch zu holen sind. Selbst wenn ein Einzelhändler dieses Geschäft einfach von einem seiner Geschäfte auf seine eigene E-Commerce-Plattform verlagert.

Shopify kann etablierten Unternehmen bei dieser Umstellung sicherlich helfen. In der Tat hat es das bereits getan. Verbrauchermarken wie Staples, Heinz und Molson Coors haben Shopify bereits um Hilfe bei der Erstellung einer Webpräsenz gebeten.

Der andere Grund, warum Investoren ein anhaltendes, überdurchschnittliches Wachstum erwarten können, ist, dass selbst mit 1,7 Millionen Verkäufern, die bereits an Bord sind, dies nur ein Bruchteil der 31,7 Millionen kleinen Unternehmen ist, die von der U.S. Small Business Administration bis Ende 2020 gezählt werden, und das nur innerhalb der Vereinigten Staaten – und nur für kleine Unternehmen. Shopify vertreibt seine Plattform in den meisten Teilen der Welt, wo es mindestens weitere 300 Millionen kleine Unternehmen gibt. Auch die dürften sich über jede Art von Hilfestellung freuen.

Natürlich wollen oder brauchen nicht alle diese kleinen Unternehmen eine E-Commerce-Webseite. Doch wenn auch nur eine Minderheit dieser Betriebe Shopify nutzt, bedeutet das immer noch ein enormes Wachstum.

Teuer, aber lohnenswert

Doch Vorsicht: Shopify-Aktien sind nicht billig. Die Aktie wird derzeit zum fast 200-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Gewinne gehandelt. Das ist viel, beruht aber auf der Erwartung, dass die Plattform dieses Unternehmens einen großen Anteil an der Zukunft des E-Commerce hat.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

James Brumley besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon und Shopify. Dieser Artikel erschien am 25.11.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!