The Motley Fool

The Trade Desk: 3 Dinge, die die Aktie auf deutlich über 100 Euro hieven können

Foto: Getty Images

Kann die Aktie von The Trade Desk (WKN: A2ARCV) auf über 100 Euro klettern? Ja, für mich kann sie das durchaus. Nicht nur, weil das Rekordhoch inzwischen bei 100,20 Euro liegt, was zugegebenermaßen ein kurzer Ausflug in die Dreistelligkeit war.

Nein, sondern auch aus anderen Gründen. Riskieren wir heute einen Blick darauf, was die Aktie von The Trade Desk nachhaltig auf über 100 Euro ansteigen lassen könnte. Ohne Zweifel könnte das eine attraktive Chance aufzeigen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

The Trade Desk: Ein sich beschleunigendes Wachstum

Die Aktie von The Trade Desk könnte grundsätzlich durch ein sich beschleunigendes Wachstum die Marke von 100 Euro nachhaltig überwinden. Zuletzt kletterte der Quartalsumsatz im Jahresvergleich um 39 % auf 301,1 Mio. US-Dollar. Ein deutlich zweistelliges Wachstum, zugegeben. Aber eines, das möglicherweise nicht top-notch für den digitalen Werbemarkt sein könnte.

Das Unternehmen macht außerdem unternehmensseitig weitere Fortschritte, die deutlich mehr Wachstum bieten können. Egal ob es die Expansion des Leistungsspektrum in die ganze Welt ist, wie zuletzt beispielsweise den Nahen Osten, oder aber auch die Reichweite bei den geschalteten, programmatischen Werbeanzeigen wie zuletzt beispielsweise bei Xiaomi: Wir können sehen, dass diese Wachstumsgeschichte gerade jetzt an Fahrt aufnimmt.

The Trade Desk könnte mit einem deutlich stärkeren Wachstum natürlich Momentum aufbauen. Wobei ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 42,9 zugegebenermaßen ein weiterhin starkes Wachstum eingepreist haben dürfte. Umsatzwachstum alleine reicht daher möglicherweise nicht.

Ergebniswachstum nötig …?

Damit die Aktie von The Trade Desk weiterhin gut performen und sich oberhalb der Marke von 100 Euro behaupten kann, wäre Ergebniswachstum ein guter Katalysator. Im letzten Quartal haben wir ein Nettoergebnis von 59,4 Mio. US-Dollar gesehen, was ebenfalls einem soliden Wachstum zum Vorjahreswert von 41,2 Mio. US-Dollar entspricht. Gelingt hier in den kommenden Monaten und Quartalen ein weiteres deutliches Plus, könnten die Anteilsscheine profitieren.

Im Endeffekt erkennen wir, dass der digitale Werbespezialist schon heute und auf vergleichsweise kleinem Umsatzniveau ein überaus profitables Geschäftsmodell betreibt. Diese, in Kombination mit einem potenziell gigantischen Wachstumsmarkt, könnte ebenfalls ein wesentlicher Teil der Investitionsthese sein, der die Aktie auf über 100 Euro hievt.

The Trade Desk über 100 Euro? Faktor Zeit nicht unwichtig

Zu guter Letzt dürfte jedoch auch der Faktor Zeit nicht unwichtig sein, um die Aktie von The Trade Desk über die Marke von 100 Euro zu hieven. Vor allem sehr nachhaltig. Kurz- und mittelfristig können Wachstum, die hohe Bewertung oder auch die Ergebnisentwicklung für Volatilität sorgen. Erst in einigen Jahren könnte sich zeigen, dass das Unternehmen nachhaltig in dieses Bewertungsmaß hineinwachsen kann.

Glücklicherweise bedient The Trade Desk auf eine überaus innovative und effiziente Art den Markt der digitalen Werbung. Das ist schon heute ein gigantischer Milliardenmarkt, indem das Unternehmen natürlich nicht konkurrenzlos ist. Aber eben gut und innovativ. Zudem dürfte weiteres Marktwachstum einen soliden Anteil für den Spezialisten eröffnen, der aktuell auf knapp über 300 Mio. US-Dollar Umsatz kommt.

Wir sehen daher: Das Unternehmen steht operativ daher womöglich erst am Startpunkt der eigenen Möglichkeiten. Mit Zeit und einer aufgehenden Investitionsthese ist langfristig eine Menge mehr möglich.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von The Trade Desk.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!