The Motley Fool

2 unaufhaltsame Aktien, bei denen bis 2030 aus 50.000 US-Dollar 250.000 US-Dollar werden können

Immobilien Aroundtown Aktie
Foto: Getty Images

Die wichtigsten Punkte

  • DocuSign nutzt künstliche Intelligenz, um die nächste Generation von Innovationen im Bereich digitaler Dokumente zu entwickeln.
  • Redfin schnappt den traditionellen Immobilienmaklern Marktanteile weg, indem es seinen Kunden bisher über 1 Milliarde US-Dollar erspart hat.

Der Ausverkauf an der Börse im September und Oktober scheint abgeklungen zu sein, denn der S&P-500-Index hat wieder sein Allzeithoch erreicht. In der Spitze betrug der Rückgang nur 5 %, sodass einige Anleger das Gefühl haben könnten, dass dies keine gute Kaufgelegenheit war.

Aber es ist wichtig, langfristig zu denken und sich daran zu erinnern, dass Zeit an der Börse wichtiger ist als das Timing des Markts. Die Investoren, die heute Aktien kaufen, werden sich wahrscheinlich nicht mehr an ihre Einstiegskurse erinnern, wenn das Jahr 2030 anbricht.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Hier sind zwei innovative Technologieaktien, die sich bis dahin verfünffachen könnten und die du jetzt schon kaufen kannst.

1. Das Argument für DocuSign

DocuSign (WKN: A2JHLZ) ist vor allem als Marktführer im Bereich der digitalen Unterschriftstechnologie bekannt. Das Unternehmen war schon vor der Pandemie sehr erfolgreich, aber als der Trend zur Heimarbeit einsetzte, explodierte die Wachstumsrate. Diese neue Dynamik scheint sich fortzusetzen und das wachsende Produktportfolio von DocuSign wird sich langfristig auszahlen.

Das Unternehmen investiert in neue Technologien wie künstliche Intelligenz, um die nächste Generation digitaler Dokumenteninnovationen zu ermöglichen. Die Plattform DocuSign Insight kann juristische Verträge lesen und analysieren, um problematische Klauseln oder potenzielle Chancen zu erkennen und Unternehmen Zeit und Geld zu sparen.

Das ist besonders hilfreich für Unternehmen, die viele Verträge ausstellen und erhalten, da die Kosten für ein Team von Anwälten astronomisch hoch sein können. Man ist zwar noch nicht so weit, diese Fachleute zu ersetzen, aber künstliche Intelligenz verspricht eine Zukunft, die es fast unausweichlich macht.

Kennzahl Steuerjahr 2019 Steuerjahr 2022 (Schätzung) CAGR
Umsatz  701,0 Mio. USD  2,1 Mrd. USD 43,8 %

DATENQUELLE: DOCUSIGN; CAGR = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate

Unter der Annahme, dass das Kurs-Umsatz-Verhältnis von DocuSign gleich bleibt, müsste das Unternehmen seinen Umsatz um etwa 20 % pro Jahr steigern, damit sich die Aktie bis 2030 verfünffacht. Im Moment wächst der Umsatz doppelt so schnell. Aber vielleicht noch wichtiger ist, dass das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr, das am 31. Januar 2022 endet, einen Gewinn pro Aktie von 1,75 US-Dollar erwirtschaften wird, um seine Verluste umzukehren.

Von den Analysten an der Wall Street, die DocuSign beobachten, empfiehlt keiner den Verkauf der Aktie. Mit einem starken Vertrauensvotum der Fachleute, einer Zukunft, die auf innovativer Technologie beruht, und den Zahlen, die das belegen, sieht DocuSign wie eine großartige Wette aus, um bis 2030 aus 50.000 US-Dollar 250.000 US-Dollar zu machen.

2. Das Argument für Redfin

Anders als DocuSign versucht Redfin (WKN: A2DU22) nicht, das Rad neu zu erfinden. Das Unternehmen ist im Bereich des Immobilienverkaufs tätig und versucht einfach, bestehende Prozesse zu verbessern (und billiger zu machen) – und hat damit großen Erfolg.

Die meisten Immobilienmaklerinnen und -makler sind entweder selbstständig oder arbeiten in einer kleinen Firma, die sich auf eine bestimmte Stadt oder ein bestimmtes Gebiet spezialisiert hat. Sie verlangen eine Vermittlungsgebühr von etwa 2,5 %, was für den Verkäufer teuer ist, aber der Verkauf eines Hauses ist eine große finanzielle Entscheidung, die die meisten Menschen nicht ohne professionelle Hilfe treffen wollen.

Redfin durchbricht das traditionelle Modell, indem es Tausende von Maklern beschäftigt, die in allen wichtigen Gerichtsbarkeiten der USA tätig sind. Durch diese Größe ist das Unternehmen in der Lage, Angebotsgebühren von nur 1 % zu erheben, und hat den Verbrauchern seit seiner Gründung bereits über 1 Milliarde US-Dollar gespart. Dieses Angebot ist sowohl für Redfin als auch für Immobilienverkäufer ein Gewinn und hat zu einem rasanten Umsatzwachstum geführt.

Kennzahl 2018 2021 (Schätzung) CAGR
Umsatz  486,9 Mio. USD  1,8 Mrd. USD 54 %
Redfin-Anteil am Umsatz mit Eigenheimen in den USA 0,81 % 1,18 % (Current) k. A.

DATENQUELLEN: REDFIN, YAHOO! FINANCE

Der Marktanteil von Redfin an der Gesamtzahl der verkauften Wohnungen steigt weiter an, was die Beliebtheit bei den Verbrauchern unterstreicht. Das Unternehmen ist aber nicht nur ein eindimensionaler Umsatzbringer, sondern ist auch im technologiegetriebenen iBuying-Geschäft vertreten, bei dem es Häuser direkt von Verkäufern kauft und sie gewinnbringend weiterverkauft.

Im ersten Halbjahr 2021 hat das Unternehmen 463 Häuser auf diese Weise verkauft, was einem Wachstum von 39 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 entspricht. Trotz dieses starken Wachstums stammt fast der gesamte Bruttogewinn von Redfin immer noch aus dem traditionellen Verkauf von Immobilien.

Wie DocuSign ist auch Redfin dabei, die 20 % Umsatzwachstum zu erreichen, die es braucht, um sich bis 2030 möglicherweise zu verfünffachen. Redfin ist in einer 36-Billionen-Dollar-Branche tätig und erobert immer mehr Marktanteile, was für Investoren eine spannende Gelegenheit ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Anthony Di Pizio auf Englisch verfasst und am 29.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Anthony Di Pizio besitzt keine der genannten Aktien. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von DocuSign und Redfin. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Short November 2021 $65 Puts auf Redfin.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!