The Motley Fool

Beyond Meat: Q3 gelaufen, Aktie crasht 14,3 %: Gerade jetzt ein Kauf?

Beyond Meat Burger
Foto: Beyond Meat

Für die Aktie von Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) endet die Woche dramatisch: Der Aktienkurs bricht um 14,3 % ein. Ohne Zweifel die Fortsetzung einer durchwachsenen operativen Performance. In Zeiten von COVID-19 hat sich das Umsatzwachstum das eine oder andere Mal bereits abgeschwächt.

Das wiederum ist eine ideale Überleitung für die heutige Schlagzeile. Der Abverkauf bei Beyond Meat geht nämlich erneut mit fundamentalen Neuigkeiten einher. Riskieren wir einen Blick auf die derzeitige Ausgangslage und die Frage, ob die Aktie jetzt ein Kauf sein könnte. Möglicherweise sogar gerade jetzt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Beyond Meat: Das Wachstum im Q3

Konkreter Auslöser für den Abverkauf bei Beyond Meat ist ein wohl schwächeres Quartal. Zum Ende der Woche gab das Management bekannt, dass man die bisherige Umsatzprognose revidieren müsse. Statt der vorherigen Spanne mit 120 Mio. US-Dollar und 140 Mio. US-Dollar gibt es jetzt bedeutend weniger. Nämlich voraussichtlich lediglich 106 Mio. US-Dollar.

Was bedeutet das? Ursachenforschung ist angebracht. Das Management des Herstellers von Fleischalternativen spricht im dritten Quartal von einigen Faktoren. So sind sinkende Umsätze im Einzelhandel ein Auslöser. Aber auch COVID-19 sei weiterhin ein makroökonomisches Thema. Sicher: Das Essengehen ins Restaurant ist weiterhin mit Schwierigkeiten verbunden.

Im Endeffekt können wir sagen: Beyond Meat schwächelt erneut. Und das nach einem eigentlich soliden zweiten Quartal, wo die Erlöse fast an die Marke von 150 Mio. US-Dollar heranreichten. Fortschritt und Rückschritt scheinen daher für diese Wachstumsgeschichte zwei prägende Begriffe in zwei Quartalen zu sein.

Gerade jetzt ein Kauf?

Die Frage, ob die Aktie von Beyond Meat gerade jetzt ein Kauf sein könnte, ist möglicherweise schwieriger denn je. Grundsätzlich gilt weiterhin, dass der potenziell adressierbare Gesamtmarkt groß ist. Selbst wenn lediglich gering Prozentanteile des globalen Fleischkonsums umwandelbar sind, so ist das Marktpotenzial gigantisch. Aber: Das ist eben nur eine Sichtweise.

Vor allem die schwindenden Einzelhandelsumsätze könnten auf Probleme hindeuten. Entweder darauf, dass einigen Verbrauchern diese Alternative nicht gut genug sind. Oder aber, dass die Zeit noch nicht reif ist für die Alternative. Wobei es natürlich auch einfach sein könnte, dass wir uns noch in einer sehr frühen Phase der Wachstumsgeschichte befinden. Es ist schließlich nur ein Quartal, nach einem bedeutend stärkeren zweiten Quartal.

Trotzdem ist die Ausgangslage mit einem schwächelnden Wachstum bei Beyond Meat weiterhin prekär. Foolishe Investoren dürfen allmählich ein Zurückfinden in die Wachstumsspur fordern. Inzwischen ist die Perspektive auf einen potenziell großen Gesamtmarkt vielleicht nicht mehr ausreichend. Wobei der Hersteller von Fleischalternativen mit großen Fast-Food-Ketten starke Kooperationen besitzt, auf die ich zumindest als Investor noch mit ein wenig Geduld warte.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!