The Motley Fool

3 Top-Wachstumsaktien, die ich jetzt ohne zu zögern kaufen würde

Foto: Getty Images

Die wichtigsten Punkte

  • Die Verbraucher werden immer auf verbesserte Möglichkeiten reagieren, um ihr Geld auszugeben und zu verwalten.
  • Die weltweite Halbleiterknappheit schmerzt auf breiter Front, aber die Chiplieferanten erfreuen sich eines unglaublichen Wachstums.
  • Der Anstieg der Solarenergie ist weder zyklisch noch konjunkturabhängig, und die Kostenparität ist in Reichweite.

An der Börse sieht es so aus, als würde sie ihr Septembertief überwinden und ihre übliche Jahresendhausse starten. Aber viele erfahrene Investoren scheinen zu spüren, dass eine ernsthaftere Korrektur noch überfällig ist. Wenn es zu einer solchen kommt, könnte sie leicht alle Aktien nach unten ziehen. Die meisten der erfolgreichen Wachstumswerte an der Börse scheinen besonders anfällig zu sein.

Es gibt jedoch eine Handvoll Wachstumswerte, deren Geschichten so schillernd erscheinen, dass sie in der Lage sind, die marktweite Schwäche zu überwinden. Im Folgenden stelle ich dir drei meiner Lieblingsaktien aus dieser seltenen Gruppe mit großartigen Aussichten vor.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Square

Square (WKN: A143D6) ist ein Name, den man nicht unbedingt vorstellen muss. Die Wurzeln liegen darin, Smartphones in Kreditkartenlesegeräte für Kleinunternehmer zu verwandeln, die normalerweise von Zahlungsmittlern ignoriert werden. Aber es hat sich zu so viel mehr entwickelt. Point-of-Sale-Geräte, Customer-Relationship-Management-Tools und sogar Bankdienstleistungen sind nur einige der Angebote, die Square heute anbietet, und ein wesentlicher Grund dafür, dass sich der Umsatz in diesem Geschäftsjahr im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln soll. Der Gewinn wird voraussichtlich noch stärker steigen.

Dieses Wachstumstempo dürfte sich ab dem nächsten Jahr abschwächen. Aber die Verlangsamung sollte nicht zu sehr ins Gewicht fallen. Es ist kein Zeichen dafür, dass das Unternehmen seinen Höhepunkt erreicht hat. Trevor Williams, Analyst bei Jefferies, erklärte kürzlich in Bezug auf seine neue Kaufempfehlung für Square: „Da das Tempo der Umwälzungen im Zahlungsverkehr und im breiteren FinTech-Ökosystem zunimmt, glauben wir, dass Unternehmen mit einer Erfolgsbilanz in der Produktentwicklung und -innovation … den besten Schutz gegen Überalterung bieten und sich langfristig besser entwickeln werden.“ Das ist Square auf jeden Fall.

Und es geht immer noch weiter. Die jüngste auf der immer länger werdenden Liste der Produktentwicklungen und Innovationen ist die bevorstehende Übernahme und eventuelle Integration des Sofortkauf- und Nachzahlungsdienstes Afterpay. Laut den Prognosen von Allied Market Research hat dieser jüngste Trend zur Kreditaufnahme außerhalb der herkömmlichen Kreditkarten im letzten Jahr einen Umsatz von fast 100 Mrd. US-Dollar ermöglicht. Es wird erwartet, dass dieser Wert bis 2030 auf fast 4 Billionen US-Dollar ansteigt.

Und das ist nur eine Chance, die Square nutzt. Kryptowährungen sind eine andere. Kredite für kleine Unternehmen sind eine weitere. Hier gibt es einfach eine Menge Potenzial.

2. United Microelectronics

Obwohl sich der Großteil der bisherigen Rhetorik auf die Herausforderungen und Opfer des Halbleitermangels konzentriert hat, war nicht alles schlecht. Die produzierenden Foundries haben so viel zu tun wie nie zuvor und versuchen, mit der Nachfrage Schritt zu halten – und das zu soliden Preisen.

United Microelectronics (WKN: A0M2R4) ist einer dieser Halbleiterhersteller. Das taiwanesische Unternehmen stellt Chips für Unternehmen wie Qualcomm, Texas Instruments und Intel her, um nur einige zu nennen, die alle von der Angebotsverknappung betroffen sind. Das ist der Hauptgrund dafür, dass der Umsatz in diesem Jahr voraussichtlich um fast 22 % steigen wird, was zu einem noch größeren Gewinnwachstum führt.

Allerdings gibt es dabei ein merkwürdiges Timing-Element. Obwohl alle neuen Kapazitäten in der Chipherstellung im Jahr 2023 zu einer Überfülle führen könnten, wird die diesjährige branchenweite Umstrukturierung erst im nächsten Jahr zum Tragen kommen, bevor all die neuen Foundries mit der Produktion von Halbleitern beginnen können. Analysten erwarten im Geschäftsjahr 2022 ein Umsatzwachstum von 42 %, was wiederum den Gewinn pro Aktie von 0,69 auf 0,85 US-Dollar steigern dürfte. Das ist beeindruckend, aber in diesem Zusammenhang ist es noch beeindruckender, dass diese Aktie derzeit nur mit dem 13-Fachen der für nächstes Jahr erwarteten Gewinne bewertet wird.

3. SolarEdge Technologies

Schließlich solltest du SolarEdge Technologies (WKN: A14QVM) auf deine Liste der Wachstumsaktien setzen, bei denen du unabhängig von den Rahmenbedingungen ein gutes Gefühl hast.

Ja, die Subventionen für Solarmodule werden hier und im Ausland angegriffen. Oberflächlich betrachtet sind das schlechte Aussichten für die Branche und ihre Top-Unternehmen wie SolarEdge Technologies aus Israel. Aber man sollte nicht zu viel in die Rhetorik hineininterpretieren.

Der Streit um die Solarsubventionen ist nichts Neues, aber die Solarbranche erlebt gerade eine Art Aufschwung. Der Weltenergieausblick 2020 der Internationalen Energieagentur weist darauf hin, dass die Solarenergie dank anhaltender Kostensenkungen im letzten Jahr weltweit die billigste Form der Stromerzeugung war. Netzparität – die Kosten für Solarstrom im Vergleich zu den Kosten für Strom aus fossilen Brennstoffen – ist sowohl in den USA als auch in China, wo es am wichtigsten ist, in Sichtweite, und diese Parität wird mehr mit einem intelligenteren Netzmanagement zu tun haben als mit effizienteren Photovoltaikzellen.

Jetzt, wo es finanziell genauso sinnvoll ist, auf Solarenergie umzusteigen wie auf nicht erneuerbare Energien zu setzen, wird die Verbreitung der Solarenergie rasant ansteigen. Die U.S. Energy Information Administration prognostiziert, dass der Verbrauch von Solarstrom in den USA im Jahr 2022 um 25 % höher sein wird als in diesem Jahr und um 26 % höher als im Jahr 2020. S&P Global Platts Analytics schätzt, dass die Produktionskapazitäten für Solarstrom weltweit bis 2026 um durchschnittlich 12 % pro Jahr wachsen werden.

Du brauchst hier nicht zwischen den Zeilen zu lesen. Das von SolarEdge prognostizierte Umsatzwachstum von 35 % in diesem und 30 % im nächsten Jahr ist durchaus plausibel und sollte auch durch wirtschaftliche Turbulenzen nicht aus dem Tritt gebracht werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 11.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

James Brumley besitzt keine der erwähnten Aktien.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Qualcomm, Square und Texas Instruments. The Motley Fool empfiehlt Intel und SolarEdge Technologies und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2023 5,50 Calls auf Intel und Short Januar 2023 5,50 Puts auf Intel. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!