The Motley Fool

Alibaba-Aktie: Chip, Chip, hurra?!

Alibaba
Foto: Alibaba

Bei der Alibaba-Aktie (WKN: A117ME) geht es im Moment wieder ein bisschen aufwärts. Zumindest mit Blick auf einen Aktienkurs von 146,90 Euro (19.10.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) können wir sagen, dass die Tiefs um 120 Euro herum der Vergangenheit angehören. Um von einem Turnaround sprechen zu können, ist es für mich noch etwas verfrüht. Aber es wird möglicherweise.

Operativ könnte es neuen Zündstoff für die Alibaba-Aktie geben. Jetzt geht es nämlich um einen neuen Chip, den der chinesische Tech-Konzern selbst entwickelt hat. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren davon mitnehmen sollten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Alibaba-Aktie: Ein neuer Chip!

Wie es zum Dienstag dieser Woche heißt, kann das Management der Alibaba-Aktie einen neuen Chip präsentieren. Dabei handelt es sich um einen Server-Chip, der die Cloud-Dienstleistungen verbessern soll. Gleichzeitig verweisen einige Nachrichtendienste darauf, dass der chinesische Tech-Akteur damit US-amerikanische Tech-Akteure wie Apple oder auch Microsoft herausfordern könnte.

Der neue Chip basiert laut Nachrichtendiensten auf modernster 5-Nanometer-Technologie. Dabei handelt es sich außerdem bereits um den dritten Halbleiter, den der chinesische Tech-Akteur auf den Markt gebracht hat. Seit dem Jahre 2019, wohlgemerkt. Möglicherweise ist das jedoch keine so große Sache, wie Foolishe Investoren denken.

In Zeiten der Chip-Knappheit ist es natürlich ein gutes Zeichen, dass das Management der Alibaba-Aktie auf eigene Lösungen setzt. Aber es dürfte vornehmlich einen Einsatz bei den eigenen Cloud-Diensten geben. Eben auch, weil viele Tech-Akteure inzwischen dazu neigen, ihre eigenen Chip-Lösungen zu entwickeln.

Im Endeffekt besitzt die Alibaba-Aktie daher ein Problem nicht. Es könnte jedoch eine vergleichsweise kleine Schlagzeile sein, die Foolishe Investoren derzeit würdigen können. Die Big Points werden jedoch woanders ausgemacht.

Weiterhin die alten Baustellen

Bei der Alibaba-Aktie gibt es nach wie vor die üblichen Baustellen: Konkret geht es um die örtlichen chinesischen Regulierungen, die den Kernmarkt bedrohen. Ökosystem, Marktmacht und Wettbewerbsvorteile sind in den vergangenen Wochen und Monaten beziehungsweise im letzten Jahr zu einer Zielscheibe geworden. Keine prächtige Entwicklung, die möglicherweise den gesamten chinesischen Markt tangiert.

Insofern könnten wir mit Blick auf den Cloud-Markt kurzfristig Chip, Chip, hurra! jubeln. Aber das große Problem bleibt weiterhin ungelöst: Welche Perspektive besitzt der chinesische Tech-Akteur noch? Welche weiteren Restriktionen in den Märkten warten auf die Investoren? Und überhaupt: Wo endet China-Tech in den kommenden Wochen, Monaten oder Jahren?

Diese Fragen beantworten wir mit Blick auf die Alibaba-Aktie nicht, wenn wir die Chips betrachten. Es zeigt sich nur weiterhin, dass der Tech-Akteur top notch ist, was die eigenen Tech-Lösungen angeht. Aber das ist eben nicht die große Baustelle, die die Anteilsscheine des Konzerns jetzt besitzen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd., Apple und Microsoft und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!