The Motley Fool

HelloFresh-Aktie: Ciao Italien!

HelloFresh
Foto: HelloFresh

Ciao Italien, heißt es jetzt bei der HelloFresh-Aktie (WKN: A16140). Falls dir der Begriff eher in einer anderen Form geläufig ist: Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Verabschiedungsformel im Italienischen. Nein, sondern auch um einen Ausruf, den man sich zur Begrüßung entgegnet.

Insofern dürfte die Richtung für unseren heutigen Artikel über die HelloFresh-Aktie bekannt sein. Es geht um den E-Commerce-Akteur. Und um Italien. Wobei das eigentlich auch bereits der Titel wiederzugeben vermochte. Aber blicken wir jetzt auf Details.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

HelloFresh-Aktie: Start in Italien!

Wie wir mit Blick auf den Newsflow zur HelloFresh-Aktie zum Donnerstag dieser Woche festhalten können, geht es viel um das Thema Italien. Unter anderem das Börsen- und Wirtschaftsportal finanzen.net vermeldete relativ rasant unter Nennung der Nachrichtenagentur dpa-AFX, dass man zukünftig in Italien startet. Die Begründung ist relativ einfach: Es warten 26 Mio. Haushalte darauf, mit Kochboxen beliefert zu werden.

Ob den Italienern die Rezepte des deutschen E-Commerce-Akteurs schmecken? Eine andere Frage. La Dolce Vita zeigt sich schließlich bei Italienern gerade beim Essen. Zumindest dürfte sich der Onlinehändler mit seinen Kochboxen auf die Hinterbeine stellen müssen, um mit den Donnas und Mammas in Italien mithalten zu können. Essen ist und bleibt ein Lebensgefühl und scheint vielen Italienern weiterhin sehr wichtig zu sein.

Trotzdem ist der Schritt grundsätzlich für die HelloFresh-Aktie interessant und relevant. Es geht schließlich darum, möglichst den Wachstumskurs auch mit neuen Regionen zu sichern. Innerhalb dieses Jahres gab es bereits die Expansion nach Norwegen, der skandinavische Raum ist damit insgesamt versorgt. Auch Asien könnte in Zukunft auf dem Programm stehen. Mehr Regionen dürften zu mehr Kochboxen, mehr Volumen und damit zu einem gewissen Wachstum führen. Wobei nicht jede Region mittel- bis langfristig ein Renner sein muss. Weitere Schwierigkeit in Italien: Die Italiener sind derartige Kochboxen noch kaum im Markt gewohnt.

Ein schwieriger Markt für ein cleveres Management

Italien könnte für die HelloFresh-Aktie daher insgesamt ein schwieriger Markt sein. Die Kochboxen sind hier noch nicht auf dem Vormarsch. Möglicherweise divergieren Lebens- und Essgewohnheiten außerdem. Ob die Boxen den Geschmack treffen? Das Management sollte sich jedenfalls produktbezogen auf die Hinterbeine stellen.

Trotzdem ist es wichtig, dass man konsequent an der weiteren unternehmensorientierten Erfolgsgeschichte arbeitet. Regionale Expansion ist ein wichtiges Merkmal für die HelloFresh-Aktie. Der Markteintritt in Italien ist jedoch lediglich die Spitze des Eisbergs. Offenbar haben die Verantwortlichen die Bedeutung eines globalen Ansatzes bereits frühzeitig erkannt. Vielleicht helfen ja auch die Erfahrungen in anderen Märkten.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!