The Motley Fool

Disney World wird in nächster Zeit nicht billiger werden

Walt Disney Shop Disney-Aktie
Foto: The Motley Fool

Wichtigste Punkte

  • Das Space 220 war letzten Montag innerhalb weniger Minuten ausgebucht, trotz der hohen Preise für das Pauschalmenü.
  • Die Preise sind in allen Disney World-Parks stark gestiegen, und im Moment zahlen die Leute.
  • Disneys Masterplan, dass weniger Gäste mehr bezahlen, scheint aufzugehen, und das noch bevor sich die internationalen Reisebeschränkungen und die COVID-19-Sorgen lindern.

Als Disney (WKN:855686) die Preise für sein neues Restaurant Space 220 ankündigte, das in einer Raumstation mit Panoramablick auf die Erde untergebracht ist, wurde das Haus der Maus in den sozialen Medien heftig kritisiert. Wer würde 55 US-Dollar für ein zweigängiges Mittagessen oder 79 US-Dollar für ein dreigängiges Abendessen in einem Themenpark bezahlen?

Jetzt haben wir die Antwort. Disney hat letzten Montagmorgen die Reservierungen für das Space 220 freigeschaltet und innerhalb von Minuten waren die ersten 60 Tage ausverkauft. Angesichts der begrenzten Tageskapazität des Space 220 und der Einzigartigkeit des Erlebnisses hat Disney hier offensichtlich Geld auf den Tisch gelegt. Es hätte leicht 75 US-Dollar für das Mittagessen und 99 US-Dollar für das Abendessen verlangen können, wenn nicht sogar mehr, und es wäre trotzdem voll geworden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Freizeitpark-Fans wird das nicht gefallen, aber die Preise in Disney World werden weiter steigen. Die Aktionäre wird das natürlich nicht so sehr stören.

Die Preise sind nicht von dieser Welt

Space 220 ist nicht einmal das teuerste Weltraum-Erlebnis, das die Fans von Disney World in diesem Sommer so richtig angeheizt hat. Letzten Monat gab Disney bekannt, dass Star Wars: Galactic Starcruiser, die neue Star Wars-ähnliche Unterkunft, zwei Personen mindestens 4.809 US-Dollar plus Steuern für zwei Nächte kosten wird, wenn sie nächstes Jahr eröffnet wird.

„Das ist der richtige Weg“ (wie es in „The Mandalorian“ heißt), heißt es wahrscheinlich in den Besprechungen der Disney-Manager, wenn es um Preisentscheidungen geht. Aber nicht nur bei den Sci-Fi-Erlebnissen scheint die Preisgestaltung aus dem Ruder zu laufen.

Im Magic Kingdom-Themenpark, dem Aushängeschild des Resorts, wird eine Halloween-Veranstaltung für viel mehr Geld verkauft als noch vor zwei Jahren. Die neue familienfreundliche Veranstaltung ist kürzer als früher. Außerdem fehlen einige der Features der 2019er Version. Disney verlangt bis zu 47 % mehr als vor zwei Jahren, und jede Nacht ist seit Wochen ausverkauft.

Disney World-Jahreskarten wurden Anfang des Monats für Neukunden wieder eingeführt. Sie haben auch einen höheren Preis als früher. Einige der Funktionen, die früher in den Pässen enthalten waren (wie z. B. der Zugang zu beschleunigten Warteschlangen und das Herunterladen digitaler Fotos), sind jetzt als Premium-Zusatzleistungen erhältlich.

Das alles sollte nicht überraschen. Das Haus der Maus hat diese Schritte bereits im letzten Jahr angekündigt. Die neue Disney-Rechnung sieht vor, dass weniger Gäste (was das Erlebnis für alle Besucher verbessern soll) mehr pro Kopf bezahlen. Disneys Freizeitparksparte überraschte die Investoren mit der Rückkehr in die Gewinnzone im letzten Quartal, und jetzt wird das Segment zu einem margenstarken Produkt umgestaltet.

Die ersten Reaktionen – von den Kunden, nicht von denen, die sich in den sozialen Medien beschweren – sind ermutigend. Die Leute haben kein Problem damit, bis zu 199 US-Dollar für den Disney After Hours Boo Bash zu bezahlen. Sie schrecken auch nicht vor 79 US-Dollar für ein Drei-Gänge-Menü in Epcot zurück. Sogar das Star Wars Cruise-ähnliche Hotelerlebnis wird sich bei einem Preis von rund 5.000 US-Dollar gut verkaufen.

Skeptiker werden einwenden, dass die Preise nicht von Dauer sein werden, wenn der Reiz der Neuheit nachlässt. Dem ist entgegenzuhalten, dass Disney seine teuersten Angebote selbst dann ausverkauft, wenn Reisebeschränkungen viele internationale Besucher/innen fernhalten und die lästige Delta-Variante die COVID-19-Fälle in Florida problematisch macht.

Disney World wird gegen einen wirtschaftlichen Abschwung nicht immun sein, aber das gilt für alle Aktien aus der Reise- und Tourismusbranche. Im Moment ist klar, dass Disney das Ende der Preiselastizität in seinen Themenparks noch nicht erreicht hat. Du musst das nicht gut finden, um es als wahr zu akzeptieren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, der möglicherweise nicht mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 21.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!