The Motley Fool

3 Aktien, in die man jetzt 100 US-Dollar investieren kann

Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Langfristig Geld zu verdienen ist einfach, wenn du Anteile an hochwertigen Unternehmen besitzt.

Wenn die Wall Street den Anlegern etwas beigebracht hat, dann, dass es wichtig ist, geduldig zu sein. Seit 1950 gab es 38 zweistellige prozentuale Rückgänge im S&P 500. Trotz dieser regelmäßigen Rückgänge an der Börse hat der S&P 500 jeden einzelnen dieser zweistelligen Rückgänge hinter sich gelassen.

Der Markt begünstigt nicht nur langfristig orientierte Anleger, sondern ist auch besonders einladend für diejenigen, die nicht über das Vermögen von Warren Buffett verfügen. Da die meisten Online-Broker die Mindesteinlagen und Provisionen abgeschafft haben, ist es einfacher denn je, einen beliebigen Geldbetrag zu investieren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Für Leute, die 100 US-Dollar haben und sofort investieren wollen, sind die folgenden Aktien ein absolutes Muss.

Annaly Capital Management

Seit mehr als einem Jahrzehnt werden an der Wall Street Wachstumsaktien belohnt. Das liegt daran, dass die historisch niedrigen Kreditzinsen es schnell wachsenden Unternehmen ermöglicht haben, sich günstig zu verschulden. Es wäre jedoch ein großer Fehler, Value- und Dividendenaktien zu ignorieren. Deshalb ist die extrem ertragreiche Dividendenaktie Annaly Capital Management (WKN: 909823) die erste Aktie, die man jetzt unbedingt kaufen sollte.

Annaly Capital ist ein Hypotheken-Immobilien-Investment-Trust (REIT). Einfach ausgedrückt: Annaly leiht sich Geld zu niedrigen kurzfristigen Zinssätzen und versucht, dieses Kapital für den Kauf langfristiger Vermögenswerte mit höherer Rendite, wie z. B. hypothekarisch gesicherte Wertpapiere (MBS), zu verwenden. Das Ziel von Annaly ist es, die Differenz zwischen der durchschnittlichen langfristigen Rendite und dem kurzfristigen Kreditzins zu maximieren, was als Nettozinsmarge bezeichnet wird. Mit anderen Worten: Die Zinssätze haben einen großen Einfluss auf das Ergebnis von Annaly.

Wenn sich die Zinskurve abflacht (d. h. der Abstand zwischen kurz- und langfristigen Renditen verringert sich) und/oder die US-Notenbank den Leitzins schnell ändert, schneiden Hypotheken-REITs in der Regel schlecht ab. Umgekehrt schneiden Hypotheken-REITs gut ab, wenn die Renditekurve steiler wird und die Zentralbank des Landes ihre Geldpolitik nur langsam oder im Telegrammstil ändert.

Da sich die US-Wirtschaft derzeit im Erholungsmodus befindet, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Zinskurve steiler wird und die Zentralbank die Zinsen langsam erhöht. Das alles sind gute Nachrichten für Annalys Nettozinsmarge.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass Annaly fast ausschließlich in Agency-Papiere investiert. Dabei handelt es sich um Vermögenswerte, die im Falle eines Zahlungsausfalls von der US-Regierung abgesichert werden. Ende Juni entfielen 66,5 der 69 Mrd. US-Dollar der von Annaly gehaltenen Wertpapiere auf Agency MBS. Auch wenn die Sicherheit der Agency-Wertpapiere die langfristige Rendite von Annaly schmälert, kann das Unternehmen so sein Gewinnpotenzial durch Schulden erhöhen.

Und habe ich schon erwähnt, dass Annaly eine Rendite von 10,3 % auszahlt? Dieses Unternehmen hat seit seiner Gründung im Jahr 1997 mehr als 20 Mrd.US-Dollar an Dividendeneinnahmen ausgeschüttet und in den letzten zwei Jahrzehnten eine durchschnittliche Rendite von etwa 10 % erzielt. Wenn du nach einem cleveren Weg suchst, die Inflation in die Schranken zu weisen, dann kaufe Annaly Capital Management.

The Original Bark Company

Keine Sorge, ihr Wachstumsinvestoren, ich habe euch nicht vergessen. Wenn du 100 US-Dollar hast, die du sofort einsetzen kannst, dann hat die Aktie The Original Bark Company (WKN: A3CRTZ) alle Eigenschaften, die du für einen einfachen Kauf brauchst.

Nur wenige Branchen haben sich im Laufe der Zeit so bewährt wie die US-Heimtierbranche. Seit die American Pet Products Association 1988 zum ersten Mal eine Umfrage zur Haustierhaltung durchgeführt hat, ist die Zahl der amerikanischen Haushalte, die ein Haustier besitzen, von 56 auf 70 % gestiegen (das sind 90,5 Millionen amerikanische Haushalte in der Umfrage 2021/2022). Außerdem sind die Ausgaben für Haustiere in den USA im Jahresvergleich seit mehr als einem Vierteljahrhundert nicht mehr gesunken.

In diesem Jahr werden voraussichtlich fast 110 Mrd. US-Dollar für unsere pelzigen Familienmitglieder ausgegeben, davon schätzungsweise 44 Mrd. US-Dollar für Futter und Leckerlis. Das ist die Kategorie, in der Bark den größten Teil seines Umsatzes erzielen wird.

Obwohl es nicht an Aktien aus dem Heimtierbereich mangelt, die um ihren Anteil an diesem 110-Mrd.-US-Dollar-Kuchen in den USA wetteifern, hat Bark ein paar Tricks in petto, die ihm zu einer überdurchschnittlichen Performance verhelfen sollten. Bark hat zwar Produkte in rund 23.000 Einzelhandelsgeschäften, aber 90 % des Umsatzes im ersten Quartal (Ende Juni) stammen aus dem Online-Abonnementgeschäft, das derzeit 1,8 Millionen Abonnenten hat.

Der Umsatz im Direktvertrieb ist für Tierhalter/-innen bequem und führt oft zu einem transparenten Cashflow für Bark. Die Konzentration auf das Abonnementgeschäft ist ein wichtiger Grund dafür, dass die Bruttomarge von Bark bei saftigen 60 % liegt.

The Original Bark Company hat nicht nur niedrigere Gemeinkosten als der stationäre Einzelhandel, sondern setzt auch auf Innovation als Unterscheidungsmerkmal. Im letzten Jahr hat das Unternehmen drei neue Dienstleistungen eingeführt, von denen ich glaube, dass zwei zu erheblichen zusätzlichen Umsätzen führen könnten.

Bark Home bietet eine Reihe von Accessoires für die Grundbedürfnisse, wie Betten, Halsbänder und Leinen, während Bark Eats gemeinsam mit den Besitzern eine individuelle Trockennahrung für ihren Hund entwickelt. Diese neuen Dienstleistungen könnten zusammen mit der monatlichen Lieferung von Spielzeug und Leckerlis in der BarkBox dazu beitragen, dass sich der Umsatz von Bark bis Mitte des Jahrzehnts verdreifacht.

Auch wenn Bark im Moment Geld verliert, ist sein langfristiges „Pfoten-Potenzial“ unbestreitbar.

AstraZeneca

Für diejenigen unter euch, die Wachstum, Wertsteigerung und Dividenden in einem Unternehmen vereinen wollen, ist eine Investition von 100 US-Dollar in die Pharma-Aktie AstraZeneca (WKN: 886455) ein unschlagbarer Schritt.

Rund zwei Jahrzehnte lang war AstraZeneca eine frustrierende Aktie. Abgesehen von einer gesunden Dividende entwickelte sich der Aktienkurs seitwärts. Das lag vor allem an dem harten Wettbewerb in den Kernanwendungen und dem schlagartigen Auftauchen eines auslaufenden Patentschutzes. Zur Erinnerung: Markenmedikamente haben eine begrenzte Exklusivitätsfrist in den Apothekenregalen.

Nach Jahren der Innovation und des anorganischen Wachstums ist AstraZeneca jedoch in der Lage, seine Umsätze nachhaltig zweistellig zu steigern und wird mit dem 11-Fachen des für dieses Jahr prognostizierten Gewinns je Aktie bewertet, was äußerst günstig erscheint.

Auf organischer Basis ist das Umsatzwachstum von AstraZeneca hauptsächlich auf vier Blockbuster-Medikamente in zwei Anwendungen (Onkologie und Herz-Kreislauf-Medikamente) zurückzuführen. Die drei Krebsmedikamente Tagrisso, Imfinzi und Lynparza steigerten ihren Umsatz in der ersten Jahreshälfte 2021 um 22 %, 22 % bzw. 19 % und trugen dazu bei, dass der Gesamtumsatz im Bereich Onkologie im ersten Halbjahr um 19 % stieg.

Die nächste Generation des Typ-2-Diabetes-Medikaments Farxiga verzeichnete im ersten Halbjahr einen Umsatzanstieg von 60 % und steigerte den Umsatz im Herz-Kreislauf-Segment um 21 %. Zusammen haben diese vier Blockbuster in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 einen Anteil von 6,1 Mrd. US-Dollar an den 15,3 Mrd.US-Dollar ausgemacht.

Den Investoren von AstraZeneca dürfte auch gefallen, was das Unternehmen an der Übernahmefront getan hat. Im Juli schloss AstraZeneca ein 39-Mrd.-US-Dollar-Geschäft zur Übernahme des Spezialarzneimittelherstellers Alexion Pharmaceuticals ab. Alexion ist eine Biotech-Aktie, die sich auf sehr seltene Krankheiten konzentriert. Obwohl es große Risiken birgt, auf kleine Patientengruppen zu zielen, ist die Belohnung für ein erfolgreich entwickeltes Medikament, dass es wenig oder gar keine Konkurrenz gibt und dass die Krankenversicherungen keinen Druck auf die hohen Listenpreise ausüben.

Was diese Übernahme noch interessanter macht, ist die Tatsache, dass Alexion einen Nachfolger für sein Blockbuster-Medikament Soliris entwickelt hat. Diese neue Therapie, Ultomiris, wird weniger häufig verabreicht und verbessert daher die Lebensqualität der Patienten. Es wird erwartet, dass die zugelassenen Anwendungen von Ultomiris im Laufe der Zeit ausgeweitet werden und dadurch Einnahmen von Soliris abgezogen werden. Kurz gesagt: Alexion hat seinen Cashflow für ein weiteres Jahrzehnt gesichert, was AstraZeneca sehr freut.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die möglicherweise nicht mit der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Das Hinterfragen einer Investitionsthese – selbst einer eigenen – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 13.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Sean Williams besitzt Aktien von The Original BARK Company. The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!