The Motley Fool

Dividendenrendite von 5, 6 oder 7 %? 3 Indikatoren, wann du vorsichtig sein solltest

Dividende
Foto: Getty Images

Eine Dividendenrendite von 5, 6 oder sogar 7 % kann für dich als Einkommensinvestor zugegebenermaßen attraktiv sein. Foolishe Investoren wissen jedoch, dass es sich hierbei auch um fundamentale Kennzahlen handelt, die eines widerspiegeln können: Ein Risiko.

Entsprechend gibt es gewisse Indikatoren, die man als Investor stets bei solchen Dividendenrenditen beachten sollte. Die folgenden drei könnten sogar Anlass sein, um vorsichtig zu werden. Lass uns daher einen Blick darauf riskieren, wann das potenziell der Fall ist.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Hohe Dividendenrendite: Die Nachhaltigkeit steht auf der Kippe

Eine hohe Dividendenrendite zwischen 5 und 7 % mag attraktiv sein und ein starkes passives Einkommen ermöglichen. Ein erster Grund, wann man als Investor jedoch vorsichtig sein sollte, ist, wenn die Nachhaltigkeit auf der Kippe steht.

Das benötigt natürlich weiteren Kontext. Die Nachhaltigkeit einer hohen Dividendenrendite kann so einige Gesichter besitzen. Mit Blick auf fundamentale Kennzahlen können wir es jedoch auf einen Faktor herunterbrechen: Nämlich auf das Ausschüttungsverhältnis.

Wenn dieser Wert ein Niveau von über 90 % erreicht, könnte es an der Zeit sein, eher vorsichtig und umsichtig zu agieren. Vor allem, wenn wir dieses Niveau in wirtschaftlichen soliden Zeiten erreichen. Ein wirtschaftlicher Einbruch oder Schwierigkeiten im Markt könnten zu einem Rückgang des Gewinns oder des freien Cashflows führen. Dann wiederum könnte es schnell vorbei sein mit der hohen Dividendenrendite.

Markt und Unternehmen verändern sich

Eine Dividendenrendite zwischen 5 und 7 % kann auch unternehmensorientiert ein Warnzeichen sein. Insbesondere wenn es starke Veränderungen unternehmens-, oder aber marktspezifisch gibt, ist das ein Indikator, um Vorsicht walten zu lassen. Unternehmensorientiert können es beispielsweise erstarkende Wettbewerber oder nicht mehr gefragte Produkte sein. Rückgänge bei Umsätzen und Gewinnen sind hier erste konkrete Anzeichen.

Aber auch der Markt kann eine potenzielle Bedrohung darstellen. Ein Beispiel hierfür ist für mich jetzt beispielsweise die Tabakbranche. Ein Segment, in dem es vor qualitativen Dividendenaktien mit hohen Dividendenrenditen nur so wimmelt. Allerdings: Gerade dieser Markt verändert sich stark durch neue Regulation, höhere Preise und abnehmendes Interesse vonseiten der Unternehmen selbst.

In zehn Jahren könnten hier viele Verhältnisse auf dem Kopf gestellt sein. Womöglich müssen sich Akteure sogar neue Geschäftsmodelle suchen. Entsprechend gibt es viel Unsicherheit, was auch die zukünftigen Dividenden angeht.

Dividendenrendite zwischen 5 und 7 %: Die Historie

Zu guter Letzt kann auch die Historie einer hohen Dividendenrendite Anlass zur Besorgnis geben. Natürlich gilt immer, dass die Vergangenheit kein guter Indikator für die Zukunft sein muss. Manche Ausschütter variieren ihre Dividenden jedoch insgesamt sehr stark. Mal geht es aufwärts mit den Ausschüttungen und mal wiederum abwärts. Konstanz ist in einigen Fällen nicht gegeben.

Wer sich hier auf eine hohe Dividendenrendite einlässt, der sollte als Einkommensinvestor ebenfalls das Risiko kennen. Solche Historien sprechen möglicherweise für stark schwankende Geschäftsmodelle. Für Investoren, die auf Konstanz setzen, vielleicht die falsche Wahl.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!