The Motley Fool

1.000 Euro Dividende & passives Einkommen: 3 Schritte, die du heute gehen kannst

Euro Geldscheine
Foto: Getty Images

Möchtest du 1.000 Euro Dividende oder passives Einkommen erhalten? Definitiv ein ambitioniertes Ziel, dessen Erreichung viele Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte andauert. Trotzdem: Auch hier gilt natürlich, dass dieser Weg mit dem ersten Schritt beginnt. Oder mit den ersten Schritten.

Riskieren wir heute einen Blick darauf, was du tun kannst, wenn du 1.000 Euro Dividende oder passives Einkommen erreichen möchtest. Beziehungsweise: Was du heute noch tun kannst. Grundsätzlich existieren einige Möglichkeiten, die dazu in Betracht kommen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1.000 Euro Dividende & passives Einkommen: Rechne!

Wenn du 1.000 Euro Dividende und passives Einkommen haben möchtest, kannst du vor allem heute eines tun: Herumrechnen, was du dafür benötigst. Klingt das vergleichsweise einfach und nach einer Dreisatz-Rechnung? Ja, ist es in der Regel auch. Wobei diese Mathematik von einigen Komponenten abhängig ist.

Beispielsweise von der Frage, welche Dividendenrendite bei zuverlässigen 1.000 Euro Dividende und passivem Einkommen realistisch ist. 3 %? 4 %? Oder vielleicht sogar eher mutige 5 % Dividendenrendite? Es gibt viele Möglichkeiten, wobei das Risiko und die Möglichkeiten zur Diversifikation berücksichtigt werden sollten.

Zudem darf man als Investor nicht vergessen, dass 12.000 Euro Dividende pro Jahr niemals netto und steuerfrei möglich sind. Das heißt: Auch hier muss man zwischen der Bruttodividende und der Nettodividende unterscheiden. Idealerweise sollte man außerdem die Inflation mit einbeziehen, die die Ausschüttungssumme je Aktie über Jahre entwerten könnte. 1.000 Euro Dividende und passives Einkommen sind in 15 Jahren schließlich nicht mehr das, was sie heute wären.

Es gibt daher einige Dinge, die man heute bei der eigenen Mathematik berücksichtigen kann. Du möchtest doch schließlich realistisch kalkulieren und auf deinem Weg nicht negative Überraschungen erleben, oder?

Watchlist mit spannenden Namen & Aktien!

Wenn du 1.000 Euro Dividende und passives Einkommen erhalten möchtest, kannst du außerdem schon heute auf die Suche gehen. Nicht unbedingt direkt nach deinem ersten Kauf. Nein, aber nach grundsätzlichen Möglichkeiten, die auf deinem Weg infrage kommen.

So gibt es inzwischen viele Möglichkeiten, sich über nette Dividendenaktien zu informieren. Unsere überaus Foolishe Seite, beispielsweise. Das heißt: Du kannst dir vielleicht eine Watchlist mit möglichen Kandidaten zusammenstellen, die du unternehmensorientiert interessant findest und deren Aktien du dir näher ansehen möchtest.

Diversifikation dürfte schließlich auf deinem Weg eine wichtige Rolle spielen. Insofern sind selbst zu viele Auswahlmöglichkeiten zunächst einmal kein Problem.

1.000 Euro Dividende & passives Einkommen: Fokus!

Zu guter Letzt solltest du dir mit dem Ziel 1.000 Euro Dividende und passives Einkommen überlegen, was auf deinem Weg wichtig ist. Natürlich könnte es eine hohe Dividendenrendite und eine günstige Bewertung sein. Aber vielleicht sind es auch eher Dividendenwachstum und intakte Wachstumsgeschichten bei deinen ausschüttenden Aktien?

Im Endeffekt gibt es einige Wege, wie du dein Ziel erreichen kannst. Prioritäten zu setzen und den eigenen Ansatz renditetechnisch zu verfeinern ist natürlich ein langwieriger Prozess. Erste, initiale und fundamentale Überlegungen könnten jedoch schon heute deine Sinne für die wichtigen Dinge schärfen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!