The Motley Fool

Gazprom & Nord Stream 2: Neue Sanktionen?!

Foto: Gazprom

Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2: Das Thema schien doch eigentlich nicht mehr aktuell zu sein. Beziehungsweise, eigentlich beginnt mit der Fertigstellung des Doppelstrangs ja erst das operative Thema für den russischen Erdgaskonzern. Etwas, das man leicht vergessen kann mit Blick auf die vielen Schlagzeilen rund um Sanktionen und die Fertigstellung.

Allerdings schienen Sanktionen bei Gazprom und Nord Stream 2 vom Tisch. Die USA und insbesondere Deutschland haben sich bereits geeinigt. Zudem verkündete das Management des Pipelinebetreibers, das man den Doppelstrang noch im August fertigstellen wolle. Viel sah jetzt gerade kurzfristig danach aus, dass dieses Thema wirklich vorbei ist. Oder anfangen kann.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Zum Ende der Woche hat es jedoch neue Schlagzeilen gegeben. Dabei ist von Sanktionen die Rede, die die USA verhängen wollen. Oder schon haben? Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren zu diesem Thema jetzt wissen sollten.

Gazprom & Nord Stream 2: Doch noch Sanktionen?

Wie jetzt zum Freitag der letzten Woche die Nachrichtenagentur dpa-AFX verkündete, hat die US-Regierung jetzt offenbar doch noch einmal Sanktionen im Zusammenhang mit Nord Stream 2 verhängt. Demnach sollen zwei Personen oder russische Einrichtungen von diesen Maßnahmen betroffen sein. Sowie ein Schiff, das vermutlich am Bau beteiligt ist. Konkretere Einzelheiten gibt es wiederum nicht.

US-Außenminister Blinken betonte in diesem Zusammenhang erneut den grundsätzlichen Widerstand vonseiten der USA gegen Nord Stream 2. Aber auch, dass man an dem Deal mit Deutschland festhalten wolle. Man arbeite grundsätzlich weiterhin mit Deutschland und seinen Verbündeten zusammen.

Ist daher alles im Kontext von Nord Stream 2 halb so wild? Möglicherweise. Allerdings ist es trotzdem bemerkenswert, dass es erneut Sanktionen gegen Funktionäre und ein Schiff gegeben hat. Vor allem mit Blick auf den Zeitraum: So kurz vor der baulichen Vollendung der EU-Pipeline holen die USA jetzt noch einmal den Sanktionshammer heraus.

Fokus auf das Wesentliche?

Ich persönlich würde diese Nachricht bezogen auf US-Sanktionen zu Nord Stream 2 als ein letztes Aufzucken abhaken. Die USA möchten vielleicht noch einmal demonstrativ ihren Widerstand gegen die EU-Pipeline zeigen. Gerade jetzt, wo der Bau eigentlich fast fertig ist.

Die wesentlichste Erkenntnis aus der letzten Woche ist jedoch, dass Nord Stream 2 noch im August baulich abgeschlossen sein soll. Sowie auch, dass das Management hinter dem EU-Projekt davon spricht, noch in diesem Jahr die Pipeline in Betrieb zu nehmen und ein gewisses Volumen durch die Doppelstränge zu pumpen.

Die US-Sanktionen dürften daher lediglich noch eine Randnotiz sein, zumal ein grundsätzlicher Konsens bereits erzielt ist. Trotzdem ist es natürlich bemerkenswert, dass die USA jetzt noch einmal dieses Thema aufmachen. Damit hätten die meisten wohl eher nicht mehr gerechnet.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!