The Motley Fool

Vorsicht, Cathie Wood! Ein Starinvestor lädt zum Kräftemessen ein!

Aktien
Foto: Getty Images

Der Ansatz der Starinvestorin Cathie Wood ist hinlänglich bekannt. Mit ihren Ark ETFs setzt die Investoren auf trend- und wachstumsstarke Aktien, wobei sie einen unternehmensorientierten und auf starken zukünftigen Visionen beruhenden Ansatz besitzt. Das ist natürlich nicht unumstritten.

Vor allem, seitdem Tech- und Wachstumsaktien wieder ein wenig ausverkauft werden, sieht Cathie Wood Gegenwind. Zum einen im Portfolio und was ihre Performance angeht. Zum anderen aber auch medial, was Kritik an ihrem Ansatz betrifft.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Jetzt geht die Kritik sogar so weit, dass ein anderer Starinvestor zum Kräftemessen einlädt. Wer das ist und wie das ausgehen könnte? Hier sind jedenfalls die Ausgangslage und meine Überlegungen dazu.

Kräftemessen mit Cathie Wood

Wie jetzt primär US-amerikanische Börsenmedien berichten, hat sich ein bekannter Hedgefondsmanager gegen Cathie Wood positioniert. Dabei handelt es sich um Michael Burry, der unter anderem dafür bekannt ist, die Subprime-Krise in Ansätzen vorherzusagen. Alleine deshalb genießt auch dieser Starinvestor einen gewissen Ruf in der Börsenwelt.

Wie auch immer: Mit seinem Hedgefonds Scion Asset Management wagt es der Vermögensverwalter, eine Short-Position auf den von Cathie Wood geleiteten Ark Innovation ETF einzugehen. Das wiederum beruht primär auf seiner Einschätzung, dass wir derzeit vor einer großen Blase stehen. Aber auch darauf, dass der Starinvestor von der Börsenbewertung von Tesla absolut nicht mehr angetan ist. Rund 37 % des verwalteten Vermögens befindet sich inzwischen beispielsweise in einem Tesla-Short. In Anbetracht der zwei Milliarden US-Dollar an Assets under Management ist der 31 Mio. US-Dollar-Short gegen die Starinvestorin und ihren Ark Innovation ETF eigentlich vergleichsweise klein.

Was sollten Foolishe Investoren von dieser Ausgangslage mitnehmen? Eine wirklich interessante Frage. Ich jedenfalls glaube, dass ein solcher Ansatz eher gefährlich sein könnte.

Und das liegt nicht nur am Shorten im Allgemeinen

Shorten im Allgemeinen ist bereits ein riskantes Unterfangen in einer volatilen, dynamischen Börsenwelt. Allerdings ist das nicht der Grund, weshalb ich gerade bei Cathie Wood und ihrem Ark Innovation ETF vorsichtig mit einem solchen Ansatz wäre. Nein, sondern ich bin weiterhin und vor allem langfristig über Jahre und Jahrzehnte hinweg davon überzeugt, dass diese Starinvestorin einen cleveren Ansatz besitzt, gegen den man nur schwer wetten kann.

Trendstarke, visionäre Unternehmen neigen auch in der Foolishen Überzeugung dazu, den breiten Markt langfristig orientiert hinter sich zu lassen. Volatilität kann zwar verlockend für Short-Seller sein, vor allem wenn die fundamentale Bewertung hoch ist. Lange würde ich persönlich eine solche Wette gegen Cathie Wood nicht halten wollen.

Der Ansatz der Starinvestorin mag daher volatil und risikoreich sein. Unternehmensorientiert starke Trends und die besten Möglichkeiten zu identifizieren, dagegen würde ich jedoch nicht wetten wollen. Insofern bin ich spannend, wie diese Short-Position des Hedgefondsmanagers sich über kurz oder lang entwickelt.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!