The Motley Fool

Dieser eine Aktien-Chart kann einen zu einem klügeren Investor machen

wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Kurssteigerungen waren für Investoren seit 1988 deutlich bedeutender als Dividenden.
  • Diese 33-jährige Disparität wurde durch die allgemein niedrigen Zinsen und die Betonung von Wachstum übertrieben.
  • Die Disparität wird vielleicht nicht mehr lange fortbestehen, aber Investoren müssen zumindest davon ausgehen, dass dies die Norm ist, bis sich die Dynamik eindeutig ändert.

Du magst ein Veteran an der Börse sein, aber niemand weiß alles. Infolgedessen bleiben die allerbesten Investoren ihr ganzes Leben lang Studenten des Marktes, immer bereit, etwas anderes zu lernen, das ihnen mehr Geld einbringen könnte.

Vor diesem Hintergrund gibt es hier eine Visualisierung, die du wahrscheinlich noch nie gesehen hast: ein Vergleich der Netto-Punktgewinne des S&P 500 mit den Bardividenden des Index, die an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Du wirst vielleicht überrascht sein, wie viel Wohlstand beim Investieren nicht aus Kurssteigerungen resultiert.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Viel mehr Kurssteigerungen als Dividenden

Nein, ein Index schüttet technisch gesehen keine Dividenden an die Aktionäre aus, da ein Index keine Investition ist, in die du tatsächlich einsteigen kannst. Es handelt sich lediglich um einen hypothetischen Korb von Aktien, der die Gesamtperformance des breiten Marktes (oder eines kleinen Teils davon) abbilden soll. Fonds wie der SPDR S&P 500 ETF Trust sind einfach dazu da, die Performance der wichtigsten Indizes des Marktes abzubilden. Solche Instrumente sind nicht nur einfach zu besitzen, sondern sie entwickeln sich üblicherweise besser als aktiv gemanagte Portfolios.

Standard & Poor’s ist jedoch so nett, Daten über seinen Vorzeigemodell-Index zur Verfügung zu stellen, die es Investoren ermöglichen, einige coole marktbasierte Recherchen durchzuführen. Einer dieser Datensätze ist, wie viel der S&P 500 in der Vergangenheit an Dividenden gezahlt hätte, wenn er selbst eine aktienähnliche Investition gewesen wäre. Die folgende Grafik vergleicht die kumulativen Dividendenzahlungen des Index, die bis zum ersten Quartal 1988 zurückreichen, mit den kumulativen Punktgewinnen des Index ab dem gleichen Startpunkt. Sieh dir das an.

A comparison of dividends paid by the S&P 500 to its price growth since 1988.
DATENQUELLE: STANDARD & POOR’S. CHART: AUTOR.

Wenn du nach konkreten Zahlen suchst, hat der S&P 500 seit Anfang 1988 Dividenden im Wert von etwa 849 US-Dollar ausgeschüttet, aber im gleichen Zeitraum einen Wertzuwachs von 3.714 US-Dollar „pro Aktie“ erzielt. Übersetzung: Der Wertzuwachs hat etwa viermal so viel Wert geschaffen wie die Dividenden allein. Oder anders ausgedrückt: Dividenden machen nur etwa ein Fünftel der Art von Wohlstandswachstum aus, die Aktien für Investoren im Laufe der letzten mehr als drei Jahrzehnte geschaffen haben.

Nicht dauerhaft, aber unbestimmt

Es gibt eine wichtige Fußnote, die hier angemerkt werden muss: Der Vergleich geht davon aus, dass du die Dividenden nicht in die gleiche Aktie (oder den gleichen Index, in diesem Fall) reinvestierst, die die Dividenden ausschüttet. Hättest du das getan, wären deine dividendenbasierten Gewinne insgesamt größer gewesen, da du im Laufe der Zeit mehr Aktien gekauft hättest. Die meisten Investoren hätten wahrscheinlich etwas Konstruktives mit diesen Dividendeneinnahmen gemacht, wenn sie sie nicht wieder in den S&P 500 investiert hätten, dann zumindest in ein anderes wachstumsförderndes oder einkommenserzeugendes Instrument.

Es ist auch erwähnenswert, dass die fragliche Periode eine ist, die ungewöhnlich starke Kapitalgewinne im Vergleich zu den Dividendeneinnahmen gesehen hat. Die Zahlen der Fondsgesellschaft Hartford Funds zeigen, dass seit den 1940er Jahren Dividenden im Durchschnitt etwa 40 % der Gesamtgewinne der Börse ausmachen.

Dabei darf man nicht außer Acht lassen, dass die Zinsen seit dem Platzen der Dot-Com-Blase seltsam niedrig sind. Die Dividendenrenditen spiegeln einfach die zugänglichste alternative Möglichkeit der Investoren wider, regelmäßiges Einkommen zu generieren, leicht angepasst an das Risiko.

Und diese gemischte Botschaft ist irgendwie der wichtigste Punkt. Nicht nur, dass es immer mehr zu verstehen gibt, die Geschichte ändert sich auch ständig. Es kann gut sein, dass wir uns in einem Umfeld befinden, in dem Einkommen en vogue ist und Kursgewinne weniger aufregend sind. Oder vielleicht auch nicht. Alles, was wir im Moment tun können, ist nach dem zu handeln, was wir sehen, und im Moment kommen die meisten marktbasierten Gewinne aus dem Kurswachstum, nicht aus den Dividendenn. Plane entsprechend.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 24.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!