The Motley Fool

Etsy-Aktie: 3 Gründe, warum du nicht investieren solltest

Foto: Getty Images

Solltest du in die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) investieren? Dazu hat jeder Investor natürlich seine eigene Meinung. Um einmal ganz ehrlich zu sein: In meinem Depot hat dieser E-Commerce-Akteur weiterhin eine der Pole-Positions inne. Allerdings gibt es auch einige Zweifler, die trotz der starken Performance womöglich kein Potenzial mehr sehen.

Riskieren wir daher heute einen Blick auf drei mögliche Gründe, warum man als Foolisher Investor nicht in die Etsy-Aktie investieren sollte. Für mich überwiegen trotzdem die Chancen. Aber es gibt eben auch gewisse Risiken.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Etsy-Aktie: Eine Investition mit Nische im Fokus

Ein erster Grund, weshalb man möglicherweise nicht in die Etsy-Aktie investieren sollte, hängt mit der jeweiligen Nische zusammen. Für mich ist der Self- und Handmade-Markt zwar ein gewisser Schutz. Sowie eine kleinere Nische, in der sich dieser Name, die Plattform und die komplette Ausrichtung spezialisieren kann.

Allerdings könnte so mancher Investor skeptisch sein, was den langfristigen Erfolg dieser Nische angeht. Self- und Handmade-Waren haben womöglich auch ein, zwei Nachteile. Die Lieferzeiten können mitunter lange sein, etwas, worauf das Management von Etsy natürlich keinen Einfluss hat.

Für einige Investoren reicht jedoch bereits die Erkenntnis: Die Etsy-Aktie verbrieft eben keine wachstumsstarke Chance in einem Mainstream-E-Commerce-Markt. Natürlich ist das eine legitime Sicht. Wer hingegen auf eine allgemeine, führende Wettbewerbsposition in einer speziellen Region setzen möchte, der ist hier natürlich falsch. Wobei, um auch das festzuhalten: Das Management sieht das Marktpotenzial langfristig-orientiert bei 1,7 Billionen US-Dollar, uninteressant ist diese Nische entsprechend nicht.

Zukäufe, um Wachstum zu steigern …?

Wer negativ auf die Etsy-Aktie blicken möchte, der kann außerdem schnell ein Haar in der Suppe finden. Die Wachstumsgeschichte setzt inzwischen auch auf Zukäufe, um die Wachstumsraten zu erhöhen. Zuletzt sind beispielsweise Depop und Elo7 zum Konzern dazugekommen. Mithilfe eines Konzepts, das sich House of Brands nennt, möchte der E-Commerce-Akteur rasanter wachsen.

Oder anders ausgedrückt: Es könnte sich um eine Strategie handeln, die eher mauen Wachstumsraten zwischen 15 und 25 % beim Umsatz für das zweite Quartal hinter sich zu lassen. Vielleicht ist organisch erst einmal die Phase mit einem schnelleren Wachstum vorbei.

Was hier dran ist, das können wir eigentlich erst mit Blick auf die kommenden Quartale (!) wirklich definieren. Im Moment steht bei der Etsy-Aktie jedoch die besagte Prognose im Raum. Ob das Management diesen Wert toppen kann? Wir werden es mittel- bis langfristig sehen, für einige Investoren dürften 15 bis 25 % Umsatzwachstum jedoch nicht allzu attraktiv sein.

Etsy-Aktie: Auch nicht mehr Mini …

Zu guter Letzt könnte die Etsy-Aktie zumindest auch keine kleine, junge Chance mehr sein. Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 26,5 Mrd. US-Dollar ist der E-Commerce-Akteur für US-Börsenverhältnisse zumindest ein Mid-Cap. Für deutsche Börsenverhältnisse sogar eher schon ein Large-Cap.

Auch das könnte für einige Investoren nicht das sein, was sie suchen. Wobei wir ebenfalls bedenken sollten: Die Kehrseite dessen, dass die Etsy-Aktie keinen geringen Börsenwert mehr besitzt, ist, dass sich die E-Commerce-Plattform inzwischen mehr im Mainstream etabliert hat. Das wiederum könnte eine konservativere Wachstumsgeschichte bedeuten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!