The Motley Fool

Gazprom-Aktie & Nord Stream 2: Endlich vorbei!

Foto: Gazprom

Die Gazprom-Aktie (WKN: 903276) kann beim Thema Nord Stream 2 vermutlich ein für alle Mal durchatmen. Nachdem zur Mitte dieser Woche bereits Gerüchte durchgesickert sind, dass eine Einigung zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden erzielt werden konnten, gab es zum späten Mittwoch die Bestätigung einer Übereinkunft.

Damit steht fest: Beim Thema Nord Stream 2 verzichten die USA beim Bau und der Inbetriebnahme zunächst auf Sanktionen. Allerdings ist das nicht alles. Riskieren wir heute daher einen Blick auf die Details, die eines zeigen: Die Gerüchteküche im Vorfeld ist augenscheinlich überaus gut informiert gewesen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Nord Stream 2: Ein interessanter Deal

Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben sich nach zähem Ringen und zuletzt wieder Gesten der Freundschaft auf einen Konsens einigen können. Demnach verzichten die USA zunächst auf Sanktionen. Allerdings gibt es ein paar Zugeständnisse beim Thema Nord Stream 2, die ebenfalls relevant sind.

Die USA behalten eine Option auf mögliche Sanktionen gegen Russland. Insbesondere, wenn der Kreml seine stärkere Wettbewerbsposition in der EU als Waffe benutzen sollte, könne es Sanktionen geben. Gleichzeitig sollen gemeinsame Wege ausgetüftelt werden, um im Allgemeinen aggressive Handlungen von russischer Seite abwehren zu können. Das impliziert natürlich auch ein potenzielles Vorgehen gegen die Ukraine. Auch das ist in diesem Kontext immer mal wieder ein Thema gewesen.

Zugleich geht der Deal bezüglich Nord Stream 2 mit Investitionen in die Ukraine einher. So verpflichtet sich Deutschland, einen grünen Fonds für das EU-Land zu errichten und 175 Mio. US-Dollar einzuzahlen. Damit sollen nachhaltigere Projekte gefördert werden. Auch vonseiten des Privatsektors sollen weitere zwei Milliarden US-Dollar in das EU-Land fließen.

Zudem gibt es weitere Zugeständnisse in Richtung der Ukraine. Beispielsweise weitere direkte Investitionen vonseiten der Bundesregierung. Oder auch einen Passus, der den Gastransfer durch die Ukraine nach 2024 sicherstellen soll. Insgesamt ein umfangreicher Deal, wobei die Positionierung Russlands hier ebenfalls relevant sein könnte.

Trotzdem: Ein Deal!

Trotzdem können wir für den Moment sagen: Deutschland und die USA sind sich beim Thema Nord Stream 2 einig. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden ist ein Durchbruch gelungen. Wobei sich das augenscheinlich im Laufe dieser Woche abgezeichnet hat.

Jetzt können sich Investoren der Gazprom-Aktie auf das Wesentliche konzentrieren: den Bau und die Inbetriebnahme. Aber auch auf die Risiken, die weiterhin mit dem Projekt verbunden sind. Politische Konflikte und der Umgang mit der Ukraine vonseiten Russlands könnte immer mal wieder zu Sanktionen oder Androhungen führen. Die Tür der US-Sanktionen ist schließlich nur im Moment eher zu.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!