The Motley Fool

Yep, es wäre schlau gewesen, die Vonovia-Aktie im Dip zu kaufen!

Vonovia
Foto: Vonovia SE

Die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) im Dip kaufen? Ja, das wäre zuletzt schlau gewesen. Wobei wir für den Moment vielleicht etwas erweiterten Kontext benötigen. Insbesondere dahin gehend, wann es überhaupt einen kurzfristigen Kursrückgang beim Aktienkurs gegeben hat.

Vielleicht erinnerst du dich noch: Im Mai dieses Jahres und mit der Bekanntgabe, dass die Vonovia-Aktie die Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C) übernehmen möchte, ist die Aktie abgetaucht. Im Tiefpunkt ging es bis auf einem Aktienkurs von 48,91 Euro abwärts. Das ist wirklich bemerkenswert.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Ein erstes kurzfristiges Fazit ist daher, dass ein solcher Kauf auf dem Tiefpunkt sich definitiv gelohnt hätte. Heute notiert die Vonovia-Aktie schließlich auf einem Aktienkurs von 57,62 Euro (09.07.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen), was bereits ein Kursplus von 17,8 % innerhalb von weniger als zwei Monaten bedeutet hätte. Aber vor allem unternehmensorientiert und mit Blick auf die Qualität der Aktie zeigt sich: Der Dip wäre ein guter Zeitpunkt für einen Kauf gewesen.

Vonovia-Aktie: Zukünftig noch stärker …?

Der Anlass für den Dip der Vonovia-Aktie ist, wie gesagt, der mögliche Kauf der Deutsche Wohnen. Das Management hat im dritten Anlauf einen Konsens mit dem Übernahmeziel erzielt. Eine Rahmenvereinbarung ist unterzeichnet und womöglich gibt es schon bald grünes Licht für diesen Schritt.

Für den Wohnimmobilienkonzern bedeutet das: Die Reichweite dürfte noch größer sein. Das Portfolio wiederum diversifizierter. Mit über einer halben Million Immobilien könnte Europas größter Wohnimmobilienkonzern entstehen, der zudem von Kostensynergien und anderen Einsparungen profitieren kann. Vereinzelter Leerstand dürfte relativ gesehen noch weniger auffallen.

Wir sehen daher: Es gibt unternehmensorientiert eine Menge Gründe, diesen Deal bei der Vonovia-Aktie zu begrüßen. Wachstum könnte eine Folge sein, genauso wie eine größere defensive Klasse im sowieso bereits nichtzyklischen Markt der Wohnimmobilien. Ein günstigerer Aktienkurs glich hier kurzfristig einem Discount.

Dividende und Bewertung waren attraktiv

Zudem sollten Foolishe Investoren bedenken, dass im Dip der Vonovia-Aktie die Dividende und die fundamentale Bewertung attraktiv gewesen sind. Gemessen an einem Aktienkurs von 48,91 Euro und einer zuletzt ausgeschütteten Dividende in Höhe von 1,69 Euro lag die Dividendenrendite bei ca. 3,52 %. Ein ziemlich interessanter Wert. Zumal das Kurs-FFO-Verhältnis bei lediglich 20,5 gelegen hat. Auch das könnte moderat sein.

Zumindest, wenn wir die Wachstumsperspektiven der Vonovia-Aktie durch den Deal mit der Deutsche Wohnen in den Bewertungskontext mit einbeziehen. Oder möglicherweise auch die Klasse beim Dividendenwachstum. Insgesamt scheint der DAX-Wohnimmobilienkonzern eine Qualitätsaktie zu sein, bei der ein Dip eine willkommene Einladung gewesen wäre. Die kurzfristige Performance deutet das bereits an. Langfristig orientiert könnten mit der defensiven Klasse, dem zeitlosen Geschäftsmodell und selbst der Dividende weitere Renditen lauern.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!