The Motley Fool

Gibt es eine Aktie oder einen ETF, in die ich all mein Geld investieren würde (oder sogar 3)?

Chips Roulette
Foto: Getty Images

Es ist ein interessantes Gedankenspiel: Gibt es eine Aktie, in die ich all mein Geld investieren würde? Grundsätzlich würde ich eher zu einem klaren Nein tendieren. In einer Welt voller spannender Aktien und Möglichkeiten, selbst ETFs, kann man sich spielend einfach ein diversifiziertes Portfolio zusammenbauen.

Trotzdem ist die Frage, ob es die eine Aktie oder den einen ETF gibt, überaus interessant. Riskieren wir heute einen Foolishen Blick auf drei spannende Gelegenheiten, die in diesem Kontext interessant sein könnten. Wobei ich ganz klar sagen kann: Ich bin froh, mir ein breites Portfolio aufbauen zu können.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Eine Aktie für all mein Geld: Berkshire Hathaway

Grundsätzlich könnte ich mir jedenfalls vorstellen, dass, wenn es hart auf hart käme, ich eine breite Variante präferieren würde. Idealerweise eine mit einem Starinvestor und einem soliden Gespür für langfristige Renditen. Eine Aktie, die einen solchen Gesamtmix bieten kann, wäre für mich Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2).

Ich hätte zugegebenermaßen auch ein wenig das Gefühl, dass ich etwas verpassen würde. Trotzdem wäre der breite Ansatz mit starken Beteiligungen und langfristigen Renditen das Mittel, das bei mir in der engeren Wahl wäre. Es ginge unter dieser Prämisse schließlich nicht um maximale Rendite. Sondern um einen Kompromiss aus Rendite und Sicherheit. Beziehungsweise Kapitalerhalt.

Berkshire Hathaway könnte das mit Warren Buffett oder einem Nachfolger grundsätzlich liefern. Selbst die Aktienrückkäufe dürften über Jahre und Jahrzehnte zu einem soliden Mehrwert führen. Deshalb wäre das eine Aktie, die ich womöglich bestimmen würde, wenn ich mein Geld wieso auch immer in bloß einen Kandidaten investieren müsste.

Keine Dividende? Kein Problem für die Aktie Realty Income

Wenn ich mit bloß einer Aktie und all meinem Geld hingegen ein passives Einkommen mit Dividenden aufbauen müsste, so fiele meine Wahl vermutlich am ehesten auf Realty Income (WKN: 899744). Weit über 6.000 Immobilien bieten einen starken, defensiven Kern. Ein Ansatz, der zudem im REIT-Status seine Dividenden-Verwirklichung findet. Das könnte für Einkommensinvestoren eine interessante Basisaktie sein.

Auch hier gilt: Müsste ich all mein Geld in Realty Income investieren, hätte ich das Gefühl, etwas zu verpassen. Mit knapp über 4 % Dividendenrendite wäre der Kompromiss trotzdem vertretbar. Wobei ein moderates Dividendenwachstum über lange Zeiträume zumindest ein leicht wachsendes passives Einkommen ermöglichen könnte.

Ein zeitloses Geschäftsmodell, defensive Klasse und Diversifikation im Portfolio wären mir bei einer Aktie jedoch ebenfalls wichtig. Deshalb wäre das vermutlich meine Wahl, wenn Dividenden im Fokus stünden.

Oder vielleicht einen ETF?

Müsste ich mich für eine Aktie oder einen ETF entscheiden, könnte außerdem ein kostengünstiger, marktbreiter Indexfonds eine Option sein. Ich würde mich unter dieser Prämisse voraussichtlich für einen ETF auf den S&P 500 entscheiden. Und dabei auf möglichst geringe Gebühren und ein hohes Volumen achten und den Indexfonds über Jahre und Jahrzehnte halten.

Auch das kann eine Möglichkeit sein, eine solide Rendite über einen langen Zeitraum zu generieren. Wobei der Kompromiss im breiten Querschnitt der 500 größten US-amerikanischen Aktien liegt. Wie gesagt: Eine Überlegung wäre auch das wert. Aber ich bin weiterhin froh, mich nicht auf eine Option festlegen zu müssen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Realty Income. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!