The Motley Fool

Wie ich 300 Pfund pro Monat investieren würde, um ein steigendes passives Einkommen aus Aktien zu schaffen

Foto: Getty Images

In meinem bisherigen Leben war ich überrascht, wie groß ein Haufen Geld werden kann, wenn man nur 300 Pfund pro Monat in Aktien investiert.

Natürlich gelten all die üblichen Warnungen und Vorbehalte. Aktien können sowohl steigen als auch fallen und weder langfristiges Kapitalwachstum noch Aktionärsdividenden sind garantiert. Alle Aktien beinhalten ein gewisses Risiko.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Passives Einkommen aufbauen

Indem ich diese Risiken eingegangen bin, habe ich die Chance auf höhere Zinseszinseffekte erhalten, als ich sie durch Sparen auf einem Bargeldkonto hätte erzielen können.

Als ich gerade aus dem Teenageralter heraus war, gingen meine regelmäßigen monatlichen Investitionen direkt in voll verwaltete Rentenpläne. Und diese Aktienfondsmanager hielten den Wert meines Fonds am Wachsen, indem sie in günstigen Momenten Aktien kauften und verkauften. Ich war ein faszinierter und scharfer Beobachter und verschlang eifrig meine Jahresabrechnungen.

Oft zeigten diese Abrechnungen große jährliche Zuwächse in meinem Rentenfonds, die weit über das Geld hinausgingen, das ich im Laufe des Jahres eingezahlt hatte. Manchmal blieb der Fonds aber auch gleich oder sank sogar und ich bekam leichte Panik! Doch meistens machte mein Rentenfonds die Verluste im folgenden Jahr wieder wett und gewann sogar noch mehr. Und im Großen und Ganzen bauten die jährlichen Gewinne auf den jährlichen Gewinnen auf, um mein Geld zu vermehren.

Alleingänge

Seitdem ich mein eigenes Geld verwalte, habe ich das Prinzip der breiten Streuung verinnerlicht, um den Zinseszinseffekt meines Geldes aufrechtzuerhalten. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, Anteile von gemanagten Fonds, Investmentfonds und passiven Tracker-Fonds zu kaufen.

Ich selbst habe meine monatlichen Beiträge auf mehrere solcher kollektiven Investitionen verteilt, um eine noch breitere Streuung zu erreichen. Und die gute Nachricht ist, dass viele Fonds monatliche Beiträge schon ab 25 GBP akzeptieren. Es gibt also viel Spielraum für Diversifikation.

Ich mag Investmentmanager wie Terry Smith und Nick Train, also investiere ich in einige der Fonds. Und ich habe auch Investitionen in kostengünstige passive Index-Tracker-Fonds. Zum Beispiel bildet ein Fonds den FTSE 100 ab, ein anderer den FTSE 250. Und ich verfolge den amerikanischen S&P 500 sowie britische und amerikanische Small-Cap-Aktien.

Höhere Renditen anstreben

Diese Sammelfonds bilden ein Fundament für meine Investmentstrategie. Aber ich investiere auch in die Aktien einzelner Unternehmen auf der Suche nach höheren Gewinnen. Viele Investoren gehen zu individuellen Investitionen über, wenn sie etwas Erfahrung gesammelt haben. Die Arbeit ist jedoch mehr und härter, denn es ist wichtig, vor dem Kauf und während des Positionierens solcher Investitionen gründlich zu recherchieren.

In der Phase des Investierens achte ich darauf, dass ich alle Gewinne und Dividenden reinvestiere, damit der Zinseszinseffekt erhalten bleibt. Aber wenn es an der Zeit ist, meine Investitionen zu nutzen, möchte ich dazu übergehen, meine Dividenden als passives Einkommen zu erhalten. Nichts ist sicher und unvorhergesehene Umstände könnten dazu führen, dass meine Investitionen Geld verlieren. Aber bis jetzt klappt es ganz gut!

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Kevin Godbold auf Englisch verfasst und am 06.06.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. The Motley Fool UK hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!