The Motley Fool

3 Aktien, die ich kaufe, wenn der Markt morgen abstürzt

Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Foto: Getty Images

Niemand weiß, wann der Markt seinen nächsten großen Sturzflug machen wird. Es könnte morgen passieren – oder es könnte schon bald passieren. Wie auch immer, ich bin vorbereitet. Ich habe eine Watchlist mit Dutzenden von Aktien, die ich gerne besitzen würde – zum richtigen Preis.

Die meisten der Aktien scheinen mir im Moment überbewertet, aber das kann sich ändern, wenn die Börse abstürzt. Unerfahrene Investoren oder solche, die kurzfristiges Geld, das sie nächstes Jahr brauchen werden, in Aktien gesteckt haben, können sich an einem großen Marktabschwung die Zähne ausbeißen, aber erfahrenen langfristigen Investoren könnte vor Aufregung über Aktien, die billig zum Verkauf stehen, schwindlig werden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Hier sind drei Aktien, die ich gerne kaufen würde, wenn der Markt in naher Zukunft abstürzt.

1. Roku

Roku (WKN: A2DW4X) ist dir wahrscheinlich als die Box vertraut, die du (oder jemand anderes, den du kennst) an den Fernseher angeschlossen hast und mit der du Videos von Netflix, Amazon Prime, Hulu und anderen Diensten streamen kannst. Es gibt sie auch in einer kleineren Stick-Form, die du einfach in den HDMI-Anschluss deines Fernsehers steckst. Aber Roku hat mehr zu bieten, als du denkst.

Zum einen gibt sich das Unternehmen nicht damit zufrieden, ein Hardware-Unternehmen zu bleiben, sondern entwickelt seine eigenen Inhalte. Damit konkurriert es mit Unternehmen wie Netflix und Amazon. Allerdings profitiert es auch von diesen Unternehmen: Wenn Verbraucher sich vom Kabelfernsehen abwenden und sich dafür entscheiden, ihre Videounterhaltung zu streamen, gewinnt Roku oft, da es ihnen ermöglicht, so ziemlich alles auf ihren Fernsehern zu streamen.

Roku läuft gerade unter Volldampf. Im Geschäftsjahr 2020 wuchs der Gesamtumsatz um 58 % im Jahresvergleich, und im ersten Quartal 2021 wuchs er sogar noch schneller und stieg um 79 %. Das Unternehmen stellt fest: „Im Jahr 2020 waren 38 % aller in den USA verkauften Smart-TVs Roku-TV-Modelle.“ Im ersten Quartal hatte das Unternehmen mehr als 53 Millionen aktive Konten.

Mit einem aktuellen Marktwert von über 41 Milliarden US-Dollar ist die Roku-Aktie im Moment nicht billig. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) lag zuletzt bei über 350, während das Kurs-Umsatz-Verhältnis (UMS) bei 20 lag. Wenn die Aktie allerdings stark zurückgeht, bin ich interessiert.

2. Airbnb

Als Nächstes ist Airbnb (WKN: A2QG35) an der Reihe, das kaum einer Vorstellung bedarf. Ich bin beeindruckt davon, wie es das Gastgewerbe auf den Kopf stellt – aber mit seinem jüngsten Marktwert von 87 Milliarden US-Dollar, der mehr ist als der von Marriott und Hilton Worldwide zusammen, scheint sein Wert im Moment über sich hinauszuwachsen. Der aktuelle Kurs liegt immer noch 36 % unter dem 52-Wochen-Hoch, das einige Monate nach dem Börsengang im Dezember letzten Jahres erreicht wurde.

Abgesehen von der Bewertung hat das Geschäftsmodell von Airbnb klare Vorteile gegenüber dem traditioneller Unternehmen, weil es so einfach ist. Es erfordert nicht den Bau, den Kauf oder die Instandhaltung von Immobilien und kann einfach wachsen, indem es mehr Gastgeber und Gäste elektronisch anmeldet.

Es ist wahrscheinlich, dass das Geschäft für Airbnb – und auch für traditionelle Hotels – bald viel besser wird, da sich die Wirtschaft in Amerika und an anderen Orten weiter öffnet. Diejenigen mit aufgestauter Reisesehnsucht werden endlich in der Lage sein, Zimmer zu buchen.

CEO Brian Chesky ist auf jeden Fall optimistisch und fügte diese Notiz dem Geschäftsbericht zum ersten Quartal hinzu:

Wir sind stolz auf unsere starken Ergebnisse. Wir haben das Umsatzniveau von 2019 übertroffen, obwohl sich die Bereiche Städtereisen und grenzüberschreitende Reisen, zwei unserer stärksten Segmente in der Vergangenheit, noch nicht erholt haben … Wir erwarten eine Reiseerholung, wie wir sie noch nie zuvor gesehen haben. Das Reisen kommt zurück und Airbnb ist bereit.

Das Unternehmen hat zwar Konkurrenz, zum Beispiel VRBO und sogar Seiten wie Booking.com, die Gastgeber ihre Angebote auflisten lassen. Aber Airbnb ist immer noch in einer führenden Position mit einigem soliden Rückenwind – wie dem Wachstum bei Langzeitaufenthalten. Das Unternehmen stellte im ersten Quartal fest: „Fast ein Viertel (24 %) unserer gebuchten Nächte (vor Stornierungen und Änderungen) in Q1 waren nicht für traditionelle Reisen, sondern für Langzeitaufenthalte (definiert als Aufenthalte von 28 Tagen oder mehr). Das war ein Anstieg von 14 % im Jahr 2019.“

3. NVIDIA

Dann gibt es da noch den Grafikprozessorhersteller NVIDIA (WKN: 918422), eine weitere Aktie, die ich gerne besitzen würde, bei der ich mich aber nicht dazu durchringen konnte, sie zu kaufen, weil sie so hoch bewertet erscheint. Sein Marktwert lag kürzlich bei 354 Milliarden US-Dollar – fast dreimal so hoch wie der von IBM.

NVIDIAs Technologie arbeitet hinter den Kulissen in Spieleplattformen, und der Umsatz mit Spielen wuchs im Geschäftsjahr 2021 um satte 41 % im Jahresvergleich. Das Unternehmen ist auch stark in anderen wachsenden Technologiebereichen engagiert wie künstliche Intelligenz, Robotik, Cloud-Computing, autonomes Fahren und 5G. Im Geschäftsjahr 2021 wuchs der Umsatz um 53 % im Jahresvergleich, die Bruttomarge wuchs um 5 %, die operativen Einnahmen stiegen um 82 % und der Gewinn pro Aktie stieg um 73 %. Der Umsatz seiner Rechenzentrumssparte stieg um 124 % – was besonders wertvoll ist, da es hohe Gewinnmargen hat.

Apropos Gewinnmargen, das Unternehmen bietet jetzt zusätzlich zu den Chips, für die es am besten bekannt ist, mehr Software an, und Software ist im Allgemeinen ein Geschäft mit viel höheren Gewinnmargen als die Chipherstellung.

Es ist wahr, dass viele großartige Unternehmen oft zu Preisen gehandelt werden, die viel zu hoch erscheinen und selten in attraktives Terrain eintauchen – und potenzielle Investoren (wie mich) lange warten lassen. Wenn du dich für eine dieser Wachstumsaktien so sehr interessierst wie ich, dann solltest du sie selbst unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob sie es wert sind, jetzt gekauft zu werden, ob sie es wert sind, zu niedrigeren Kursen gekauft zu werden, oder ob sie es vielleicht wert sind, im Laufe der Zeit in Teilen gekauft zu werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 21.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Selena Maranjian besitzt Aktien von Amazon, Booking Holdings, Marriott International und Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Airbnb, Inc, Amazon, Booking Holdings, NVIDIA, Netflix und Roku. The Motley Fool empfiehlt Marriott International und empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2022 $1.920 Calls auf Amazon und short Januar 2022 $1.940 Calls auf Amazon. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!