The Motley Fool

JD.com-Aktie mit nächstem Börsengang: Die Strategie könnte aufgehen!

Bild: JD.com

Die Aktie von JD.com (WKN: A112ST) dürfte in dieser Woche noch überaus interessant werden. Immerhin stehen die Zahlen für das erste Quartal des neuen Börsen- und Geschäftsjahres auf dem Programm. Mit Blick auf den zuletzt teilweise deutlich korrigierten Aktienkurs könnte das neue Impulse verleihen.

Allerdings ist das nicht der einzige Grund, warum die Aktie von JD.com jetzt überaus interessant ist. Das Management plant anscheinend einen weiteren Börsengang mit einem Filetstück aus der Konzernstruktur. Hier sind die Highlights und die Konzerneinheit, die jetzt vor der Eigenständigkeit stehen könnte. Und warum das für die derzeitige Strategie des Tech-Akteurs überaus entscheidend sein könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

JD.com: Ein milliardenschwerer Börsengang

Wie wir jetzt mit Blick auf die Nachrichtenlage rund um JD.com erkennen können, geht die Logistikeinheit an die Börse und damit vermehrt in die Eigenständigkeit. Im Rahmen eines IPO sollen rund 10 % der Aktien an JD.com an der Börse von Hongkong gelistet werden. Der Ausgabepreis soll zunächst in einer Spanne zwischen 39,36 und 43,36 Hongkong-Dollar liegen. Damit könnten umgerechnet bis zu 3,4 Mrd. US-Dollar erlöst und für das zukünftige Wachstum verwendet werden. Über Details berichtet übrigens die Nachrichtenagentur Reuters sehr ausführlich.

JD Logistics, der besagte Ableger aus der Konzernstruktur von JD.com, könnte damit eine Börsenbewertung von 34 Mrd. US-Dollar erhalten. Ein überaus hohes Bewertungsmaß, wobei die über 900 Warenhäuser definitiv einen gewissen Wert besitzen. JD Logistics könnte außerdem der führende E-Commerce-Logistikdienstleister im chinesischen Raum werden. Ich glaube daher: Das Bewertungsmaß ist womöglich gerechtfertigt.

Institutionelle Investoren haben zudem bereits angekündigt, dass sie einen größeren Anteil der Aktien zeichnen möchten. Das Volumen wird zum jetzigen Zeitpunkt auf knapp über 1,5 Mrd. US-Dollar beziffert. Für JD.com könnte sich daher ein weiterer potenziell erfolgreicher Börsengang abzeichnen.

Die Strategie im Überblick

Das Management hinter der Aktie von JD.com scheint damit eine klare Strategie zu verfolgen: Nämlich selbst eher zu einer Holding zu werden und die erfolgreichen, wachsenden Unternehmenseinheiten sich in Eigenverantwortung selbst überlassen. Das könnte mehr Fokus auf die Wachstumstreiber bringen sowie eine bessere Steuerbarkeit. Allerdings ist das bei Weitem nicht alles.

Womöglich geht es auch darum, zu zeigen, welche Werte im Konzern von JD.com vergraben sind. Der Börsengang von JD Health endete schließlich kurzfristig in einem Bewertungsmaß von über 40 Mrd. US-Dollar. Wenn JD Logistics noch auf rund 34 Mrd. US-Dollar kommt, so erkennen wir: Die Marktkapitalisierung des Mutterkonzerns mit ca. 108 Mrd. US-Dollar könnte vergleichsweise preiswert sein. Zumal es noch andere Unternehmenseinheiten gibt, beispielsweise einen Zahlungsdienstleister und die E-Commerce-Plattform.

Ich jedenfalls finde die Aktie von JD.com daher überaus spannend. Wenn etwas Fokus von China-Tech-Aktien aufgrund der regulatorischen Veränderungen entweicht, könnte bewertungstechnisch und mit Blick auf Wachstum und Börsengänge womöglich eine Neubewertung anstehen.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von JD.com.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!