The Motley Fool

Tesla, Elon Musk & Bitcoin: Viel Lärm um … nix

Foto: The Motley Fool

Tesla (WKN: A1CX3T), Elon Musk und Bitcoin sind beziehungsweise waren ein bedeutendes Trio für den Kryptomarkt. Nicht nur die Ankündigung, dass der US-amerikanische Elektroautobauer in die digitale Münze investiert hat, war bemerkenswert. Nein, sondern auch die Akzeptanz schien bahnbrechend für den Bitcoin.

Dass Tesla den Bitcoin akzeptiert hat, schien eine Neubewertung der digitalen Münze zu ermöglichen. Der Nutzen der eigentlichen Währung schien plötzlich auch praktikabel. Womöglich erst ein Anfang in den Augen vieler Spekulanten auf die digitale Währung.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Jetzt gibt es plötzlich eine Wende bei Elon Musk, Tesla und dem Bitcoin. Mir zeigt das jedenfalls: Es war eigentlich viel Lärm um nix. Oder ein kurzlebiges Kapitel. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren jetzt wissen müssen.

Tesla, Elon Musk & Bitcoin: Verhängnisvoller Tweet

Wie wir mit Blick auf die aktuelle Nachrichtenlage und den Account von Elon Musk erkennen können, ist wohl Schluss mit Tesla und dem Bitcoin. Zumindest, was die Akzeptanz des Zahlungsmittels angeht. Per Twitter verkündete der Visionär, dass der von ihm geleitete Autobauer die Zahlungen mit der Kryptowährung stoppen möchte. Das hat den Kurs der Münze stark einbrechen lassen.

Warum Tesla künftig nicht mehr auf den Bitcoin als Zahlungsmittel setzt, ist für Elon Musk klar: Umweltbedenken. Der CEO verweist in seinem Tweet auf die umweltbedenkliche Gewinnung der Kryptowährung. Insbesondere der hohe Verbrauch von Strom, basierend auf fossilen Brennstoffen, führt jetzt zur Abkehr. Ehrlich gesagt: Das ist alles andere als neu, was diese neue Abkehr noch bemerkenswerter werden lässt.

Der Ausflug von Tesla in Richtung Bitcoin hat daher ein jähes Ende gefunden. Und das nach wenigen Monaten. Mir zeigt das: Es ist viel Wirbel oder auch Lärm um nix gewesen. Womöglich offenbart der US-Autokonzern jetzt seine wahre Haltung zu der Digitalwährung. Vielleicht auch Elon Musk, der zuletzt des Öfteren mit doppeldeutigen Äußerungen zu Kryptowährungen auf sich aufmerksam gemacht hat.

Was das jetzt für Investoren bedeutet

Bleibt zum Abschluss die Frage, was Foolishe Investoren davon mitnehmen sollten: Dass Tesla keinen Bitcoin mehr als Zahlungsmittel akzeptiert, ist für mich eine positive Entwicklung. Zwar verringern sich dadurch die Möglichkeiten, mithilfe der digitalen Währung die liquiden Mittel besser aufzubewahren. Das hätte ein Quäntchen Zusatzrendite oder höhere Gewinne langfristig bedeuten können. Vor allem, wenn die Währung konsequent weitersteigen sollte.

Für Investoren der Tesla-Aktie könnte diese Nachricht jedoch positiv sein. Die eigentliche Erfolgs- und Wachstumsgeschichte dürfte damit zukünftig wieder mehr im Fokus stehen. Der Bitcoin kann wieder ausgeklammert werden. Auch einzelne Quartalszahlenwerke dürften dadurch stabiler oder zumindest vom US-Dollar und den verkauften Einheiten und den dadurch resultierenden Umsätzen in US-Dollar messbarer sein. Die Abkehr werte ich daher positiv. Auch wenn der Lärm um nix trotzdem bemerkenswert ist. Bemerkenswert kurz, wohlgemerkt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin und Aktien von Tesla und Twitter.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!