The Motley Fool

Mit 463 Euro zum Börsen-Millionär? Die Amazon-Aktie macht es möglich!

Phoenix Junge und fröhliche Menschen
Foto: Getty Images

Keine Frage. Es ist ein fesselndes Gefühl, wenn dir ein Bekannter von einem unbekannten Tech-Unternehmen erzählt, das in den nächsten Jahren richtig durchstarten könnte. Wer weiß, es könnte so sein, als hättest du Aktien von Amazon (WKN: 906866) im Jahr 1999 gekauft. Selbiges gilt für Investitionen in unbekannte Goldminen in Kanada oder Südafrika.

Was ein sensationelles Thema beim Pausen-Tratsch in der Arbeit ist, wird aber auf lange Sicht sehr wahrscheinlich dazu führen, dass du deine Ersparnisse verlierst. Denn den meisten Anlegern passiert bei diesen „Börsen-Träumen“ ein Denkfehler.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Investitionen in unbekannte, neuartige Unternehmen

Wer möchte nicht mit Aktien zum Millionär werden? In der Retrospektive würde wohl jeder von uns Aktien von Amazon oder Microsoft kaufen, wenn man nochmals die Chance dazu hätte. Und dann nicht nur um 10 Euro, sondern am besten gleich 100.000 Euro.

Doch die damalige Realität war eine gänzlich unterschiedliche. Denn niemand wusste, welche Zukunft diese beiden Unternehmen haben werden. Genauso ist es heute. Es gibt vermutlich bereits heute ein unbekanntes Unternehmen am Aktienmarkt, das in ähnliche Sphären wie Amazon oder Microsoft aufsteigen könnte. Doch die Kunst besteht darin, dieses Unternehmen zu finden und sich daran zu beteiligen.

Doch vielen Anlegern unterläuft bei diesen riskanten Investitionen ein großer Fehler. Denn der Betrag, der benötigt wird, um mit dieser Anlage zum Millionär zu werden, wird extrem überschätzt. Dies führt dazu, dass Anleger zum Teil Tausende von Euro in riskante Unternehmen investieren und meist auch verlieren. Dabei zeigt uns das Extrembeispiel Amazon, dass selbst eine geringe Investition ausgereicht hätte, um Börsenmillionär zu werden.

Wie viel hätte man investieren müssen?

Wenn man den Zielbetrag von 1 Million Euro durch den derzeitigen Aktienkurs von Amazon dividiert, erhält man die Anzahl der Aktien, die benötigt werden. Somit wird klar, dass du dafür ca. 377 Amazon-Aktien benötigst (Stand: 10.05.2021).

Unter Berücksichtigung sämtlicher Aktien-Splits betrug der erste Kurs von Amazon ca. 1,5 US-Dollar. Würde man heutige Fremdwährungskurse verwenden, wären wir ca. bei 1,23 Euro pro Amazon-Aktie. Hättest du somit am ersten Börsentag von Amazon 377 Stück zu je 1,23 Euro erworben, hätte dich das lediglich 463,71 Euro gekostet.

Weniger als man zunächst denken würde, oder?

Fazit

Was kannst du daraus lernen? Einmal mehr, dass die wichtigste Lehre an der Börse die Risikostreuung ist. Wenn du Glück hast, kann das Investieren in unbekannte und hochriskante Unternehmen definitiv dazu führen, dass du mit 40 in Rente gehen kannst.

Wenn du jedoch alles auf eine Karte setzt und beispielsweise 10.000 Euro in eine Goldmine in Südafrika investierst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du einen Großteil deines Kapitals verlierst. Besser wäre es, die 10.000 Euro Risikokapital auf 20 bis 30 interessante Aktien aufzuteilen. Denn wie man am Beispiel von Amazon sieht, können selbst geringe Investitionen zur finanziellen Freiheit führen. Vorausgesetzt, du hast das richtige Pferd im Stall bzw. im Depot.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Michael besitzt Aktien von Amazon und Microsoft. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Microsoft und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!