The Motley Fool

Starbucks hebt die Erwartungen für 2021 an

Foto: Starbucks

Starbucks (WKN:884437) gewinnt an Schwung, da sich die Leute, vor allem in den USA, gegen das Coronavirus impfen lassen. Die internationale Kaffeekette berichtete letzten Dienstag, den 27. April, über die Ergebnisse des zweiten Quartals, und die Ergebnisse waren so gut, dass sie die Erwartungen für den Rest des Jahres 2021 erhöhen.

Entscheidend für den Aufschwung ist das Ausmaß, in dem die Regierungen die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen. Die Fortschritte an dieser Front sind gut in den USA, wo die Infektionen und Todesfälle tendenziell rückläufig sind, und nicht so gut in anderen Teilen der Welt wie Indien und Brasilien. Glücklicherweise scheinen die Impfstoffe, die gegen das Coronavirus entwickelt wurden, sehr effektiv zu sein. Darüber hinaus steigt der Nachschub an Impfstoffen, was die Zuversicht steigert, dass mehr Länder die Pandemie besiegen werden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (plus 6.878%), Tesla (plus 10.714%) oder MercadoLibre (plus 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das kann teilweise den Optimismus des Managements für den Rest des Jahres 2021 erklären.

Mobile Bestellungen steigen an

Im zweiten Quartal stiegen die Umsätze in den USA, die den Effekt von Neueröffnungen und Schließungen von Geschäften ausschließen, um 9 % gegenüber dem gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Das war nahe am oberen Ende des 5 % bis 10 %igen Wachstums, das das Management erwartet hatte.

Digitale Bestellungen sind das, was diese Umsätze beeinflusst. Starbucks startete Stars for Everyone vor sechs Monaten. Das kostenlose Programm, das es Starbucks Rewards-Mitgliedern ermöglicht, Prämien für ihre Käufe zu verdienen, ohne ihr Konto aufzuladen, ist sehr beliebt und hat dazu beigetragen, dass die aktive Starbucks Rewards-Mitgliedschaft seit dem Start um 19 % auf den Rekordwert von 22,9 Millionen gestiegen ist. Außerdem erhalten die Mitglieder Zugang zu praktischen Vorteilen, wie z. B. das Anpassen eines Getränks in der Starbucks App und das Speichern deines Lieblingsgetränks, damit es schneller bestellt werden kann. Insgesamt waren die Starbucks Rewards-Mitglieder für 52 % des Umsatzes in den USA verantwortlich.

Darüber hinaus machten die mobilen Bestellungen etwas mehr als ein Viertel des gesamten Umsatzes in den USA aus, gegenüber 18 % vor einem Jahr. Wichtig ist, dass das Wachstum der mobilen Bestellungen die Rendite erhöhen könnte, indem die Zeit, die ein Kunde mit einem Starbucks-Mitarbeiter verbringt, während er sich für seine Bestellung entscheidet, reduziert wird. Dieser Mitarbeiter kann stattdessen seine Zeit damit verbringen, ein Getränk zuzubereiten. Es kann auch die Kundenzufriedenheit verbessern, indem das Warten in der Schlange für eine Bestellung entfällt. Das Vermeiden von Warteschlangen ist besonders wichtig, solange es COVID-19 noch gibt.

Die Messlatte höher legen

Das positive Dynamik der Ergebnisse des zweiten Quartals gab dem Management das Vertrauen, die Prognose für den Rest des Jahres 2021 anzuheben. Das Unternehmen rechnete bisher mit einem Umsatz für 2021 in der Größenordnung von 28 bis 29 Milliarden US-Dollar. Jetzt erhöht es diese Erwartungen auf eine Spanne zwischen 28,5 und 29,3 Mrd. US-Dollar.

Beeindruckend ist, dass der zusätzliche Umsatz nicht auf Kosten der Gewinnmargen gehen wird, die Starbucks ebenfalls für 2021 erwartet. Die bisher bei der operativen Gewinnmarge erwartete Spanne für 2021 lag zwischen 14 % und 15 %. Das wurde um 100 Basispunkte auf 15 % bis 16 % angehoben.

Und da sich die Umsatz- und Gewinnprognosen verbessern, folgt daraus, dass der Gewinn pro Aktie (EPS) besser ausfallen wird als erwartet. Die zuvor angegebene Spanne für den Gewinn pro Aktie im Jahr 2021 lag zwischen 2,42 und 2,62 US-Dollar. Das wurde auf eine Spanne von 2,65 bis 2,75 US-Dollar angehoben.

Was den verbesserten Ausblick für 2021 angeht, hier, was CFO Rachel Ruggeri in der Telefonkonferenz zum zweiten Quartal zu sagen hatte:

Und deshalb heben wir unsere Gewinnprognose für das Gesamtjahr ’21 an und aktualisieren auch ein paar andere Kennzahlen. Die Erhöhung wurde hauptsächlich durch ein besser als erwartetes operatives Ergebnis in der ersten Jahreshälfte und einen erwarteten Vorteil aus bestimmten Steuerposten im vierten Quartal sowie einen leichten Vorteil aus der Währungsumrechnung getrieben, natürlich unter der Voraussetzung, dass es keine neuen, bedeutenden und anhaltenden Wellen von COVID-19-Infektionen und keine größeren wirtschaftlichen Störungen gibt.

Dennoch waren die Investoren unbeeindruckt und schickten die Aktien der Kaffeekette nach dem Bericht um 3 % nach unten. Das kann teilweise auf die langsame Entwicklung der Filialen zurückgeführt werden. Starbucks eröffnete im zweiten Quartal netto fünf neue Standorte, während es auf 1.100 Netto-Ladeneröffnungen im Jahr 2021 kam. Nichtsdestotrotz könnte das eine Kaufgelegenheit für diejenigen sein, die nach einem großkapitalisierten Unternehmen suchen, das sich von der Pandemie erholen wird.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Parkev Tatevosian auf Englisch verfasst und am 01.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Starbucks. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Short April 2021 $110,0 Calls auf Starbucks. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!