The Motley Fool

Nach der Dividende: Kann die Aktie der Münchener Rück noch weiter steigen?

Foto: Getty Images

Wie Foolishe Investoren mit Sicherheit wissen, steht die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) kurz vor der Hauptversammlung. Am 28. April und somit in wenigen Tagen findet das auch für die Dividende wichtige Event statt. Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung dürfte schließlich erneut eine Dividende von 9,80 Euro je Aktie beschlossen werden.

Foolishe unternehmensorientierte Investoren sollten dabei natürlich über die Dividende hinausblicken. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 256,40 Euro winken zwar immerhin ca. 3,7 % Dividendenrendite, allerdings handelt es sich hierbei bloß um einen Teil der Investitionsthese. Im Raum steht daher die Frage: Kann die Aktie der Münchener Rück nach der diesjährigen Dividende weiter steigen? Eine überaus interessante Frage.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Münchener Rück: Zuletzt gab es einen Dämpfer …

Mit Blick auf die momentane mediale Ausgangslage hat es jedenfalls einen Dämpfer für den Aktienkurs der Münchener Rück gegeben. Der DAX-Rückversicherer hat relativ solide Zahlen präsentiert. Der Gewinn liegt im ersten Quartal voraussichtlich bei ca. 600 Mio. Euro. Ein positiver Wert, zweifelsohne. Allerdings womöglich nicht im Rahmen der Erwartungen.

Die Aktie korrigierte daraufhin ein wenig und das, obwohl sich eindeutig zeigt: Nach der COVID-19-Pandemie scheint es inzwischen mehr in Richtung Normalität zu gehen. Das operative Zahlenwerk beruhigt sich, Gewinne pro Quartal sind wieder möglich. Alleine das könnte natürlich einen Turnaround begünstigen.

Wobei wir auch festhalten sollten: Die Aktie der Münchener Rück hat zuletzt bereits massiv zugelegt. Bei einem Aktienkurs von über 256 Euro notieren die Anteilsscheine des DAX-Rückversicherers fast dort, wo sie vor dem Corona-Crash gestartet sind. Die Ausgangslage könnte daher eine Verbesserung benötigen, um weitere Kurssteigerungen zu rechtfertigen.

Was könnte das Salz in der Suppe sein?

Das Salz in der Suppe beim Aktienkurs der Münchener Rück müsste daher ebenfalls Wachstum sein. Glücklicherweise hat das Management auch hier mit Prognosen und neuen Einschätzungen glänzen können, die eine Besserung des Zahlenwerks in Aussicht stellen.

Gemäß diesen Prognosen möchte die Münchener Rück in den nächsten Jahren im einstelligen Prozentbereich wachsen. Das wiederum soll das Ergebnis je Aktie betreffen sowie auch die ausgeschüttete Dividende je Aktie. Neben einer moderateren Bewertung könnte es daher auch konsequent höhere Dividendenausschüttungen geben.

Da die Aktie der Münchener Rück gemessen an den 2019er-Zahlen auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 13,5 kommt, könnte das Bewertungsmaß insgesamt preiswert sein. Wenn die Wachstumsprognose eintrifft, sehe ich daher zumindest Raum für die Aktie, um weiter zu klettern. Die Ausgangslage ist jedenfalls alles andere als uninteressant oder teuer.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!