The Motley Fool
Werbung

Meine 5 größten Vorhersagen für den Aktienmarkt im April

Foto: Getty Images

Der S&P Volatility Index (WKN:A1J3PA), besser bekannt als der VIX, befindet sich um seinen niedrigsten Wert seit Beginn der Pandemie. Aber lass dich davon nicht dazu verleiten, zu denken, dass alles schon vorbei wäre. Wir leben in seltsamen Zeiten und Investoren müssen sicherstellen, dass sie nicht von aufkommenden Trends überrascht werden, während wir in den April gehen. Inflation und Zinsen haben laut Umfragen die Pandemie als die größten Risiken für die Börse abgelöst.

Diese ungewöhnlichen Umstände prägen meine fünf Vorhersagen für Investoren im April.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Der Anleihenmarkt wird viel Einfluss haben

Laut der monatlichen Umfrage von Bank of America unter Vermögensverwaltern haben Inflation und Zinsen den Coronavirus als größtes Risiko überholt. Es ist unwahrscheinlich, dass die Fed die Zinsen anheben wird, aber es gibt Anzeichen dafür, dass die Anleiheinvestoren nicht völlig überzeugt sind. Die Renditen von Staatsanleihen sind in den letzten Wochen gestiegen, vor allem aufgrund der sich verdichtenden Anzeichen, dass die Inflation in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 hoch sein könnte.

Sollte die Inflation höher als erwartet ausfallen und die Arbeitslosenzahlen im zweiten Quartal niedriger als erwartet ausfallen, könnte dies die Fed dazu zwingen, die Zinsen schneller zu erhöhen, als sie es bisher angekündigt hat. Wenn das passiert, wird die Börse wahrscheinlich Volatilität oder sogar einen moderaten Abschwung erleiden. Aktieninvestoren werden den Anleihenmarkt auf Warnzeichen hin beobachten. Stelle sicher, dass dein Portfolio so aufgebaut ist, dass es langfristiges Wachstum liefert und gleichzeitig kurzfristige Volatilität aushält.

2. Die Pandemie wird noch nicht ganz vergessen sein

Der schlimmste Schaden mag zwar hinter uns liegen, aber die Investoren waren vielleicht zu schnell dabei, die Pandemie für beendet zu erklären. Mehr Impfungen, weniger Einschränkungen und viele Amerikaner, die zur Arbeit zurückkehren, sind alles ermutigende Zeichen. Der Eifer der Öffentlichkeit, zur Normalität zurückzukehren, könnte jedoch eine gewisse Unsicherheit schaffen.

In der letzten Woche sind die Fallzahlen in die Höhe geschnellt, wir haben ernste Warnungen von der CDC gehört und von Abriegelungen in anderen Ländern gelesen. Es gibt auch Gerüchte, dass neue Coronavirus-Stämme resistent gegen die wichtigsten Impfstoffe sind. Ich hoffe, dass wir die Patienten sicher behandeln können und gleichzeitig die angeschlagene Reise- und Gastgewerbebranche wieder öffnen können, aber die aktuellen Marktbedingungen machen die Situation noch fragiler, wenn es zu einem Problem kommt. Wenn sich die Krankenhäuser zu schnell füllen oder die Impfungen weniger wirksam sind als prognostiziert, besteht eine gute Chance, dass es zu einem Rückgang an der Börse kommt, vor allem in den Branchen wie Fluggesellschaften, Einzelhandel, Hotels, Vergnügungsstätten und Restaurants.

Solange COVID-19 droht, das Gesundheitssystem zu überlasten, ist es ein Investitionsrisiko, das überwacht werden muss.

3. Wert vs. Wachstum wird ein wichtiges Thema bleiben

Im März gab es eine klare Diskrepanz in der Performance von Wachstums- gegenüber Value-Aktien. An einigen Handelstagen bewegten sie sich sogar invers. Wie bereits erwähnt, ist es schwer, genau zu wissen, wie sich die Geldpolitik in den nächsten Jahren verändern wird. Wir wissen nicht genau, wann die Pandemie aufhören wird, ein Thema zu sein, und es ist schwer zu sagen, wo wir an der Börse stehen. Daher besteht eine gute Chance, dass wir weiterhin eine gewisse Divergenz zwischen Value- und Wachstumsaktien sehen werden. Bei all der Ungewissheit könnte es so aussehen, als hätten beide im April die Oberhand.

Ich erwarte, dass Value- und Wachstumsaktien in diesem Monat weiterhin Beachtung finden werden und es wäre klug, einige von beiden in deinem Aktien-Portfolio zu haben, um sicherzugehen, dass du unabhängig von den Ergebnissen dieses Potenzial nutzen kannst.

4. Midstream-Energie ist eine Chance

Die Ölpreise haben sich stetig auf das Niveau vor der Rezession verbessert. Nach dem Chaos des letzten Jahres im Energiesektor könnten einige Unternehmen sogar noch höhere Preise benötigen, um ihre Finanzen wieder ins Lot zu bringen. Nichtsdestotrotz sind die Bewertungen des gesamten Sektors immer noch niedrig sowohl gegenüber anderen Branchen als auch gegenüber historischen Werten.

Vor allem Midstream-Aktien bieten teilweise enorme Dividendenrenditen. Diese Unternehmen sind nicht so sehr von den Preisen für Rohöl oder raffinierte Produkte abhängig und neigen dazu, vorhersehbare Cashflows zu haben, solange das Volumen des transportierten Öls und Gases normal ist. Außerdem sind viele von ihnen als Master Limited Partnerships (MLPs) organisiert, die verpflichtet sind, einen großen Teil der Gewinne an die Aktionäre auszuschütten.

Die Ergebnisse des vierten Quartals deuten auf eine Erholung bei einigen der großen Midstream MLPs hin, doch ihre Renditen bedeuten immer noch ein großes operatives Risiko. Wenn der Energiesektor stabil bleiben kann, dann sollten die Midstream MLPs fantastische Dividenden abwerfen. Diese Aktienkurse sollten auch deutlich steigen, wenn sich die Renditen mit anderen Sektoren angleichen.

5. Der SPAC-Wahn kühlt ab

Zweckgebundene Erwerbsgesellschaften oder kurz SPACs (special purpose acquisition company) sind in den letzten ein oder zwei Jahren sehr populär geworden, und das Volumen, in dem sie bisher in diesem Jahr gelistet wurden, bläst jeden bisherigen Rekord weg. Auch die Investoren waren begierig darauf, sich zu beteiligen, und SPACs, die ihr Kapital noch nicht eingesetzt hatten, übertrafen den Markt während der letztjährigen Wachstumsaktien-Euphorie um ein Vielfaches. Die Investoren stürzten sich auf die Unternehmen, bevor deren Identität überhaupt bekannt war.

Du solltest davon ausgehen, dass die Zahl der börsennotierten SPACs weiter steigen wird. Die Rotation weg von aggressiven Wachstumsaktien, zusammen mit der Konkurrenz durch die Schwemme von SPAC-Alternativen, sollte jedoch die Renditen zwischen dem Zeitpunkt der Börsennotierung und der letztendlichen Übernahme eines operativen Unternehmens unter Druck setzen.

Stock chart comparing SPCX and the S&P 500

BILDQUELLE: YCHARTS

Die Performance von SPACs könnte sehr wohl hervorragend bleiben. Allerdings scheint die ungebremste Hausse bereits verblasst zu sein, wenn wir uns die Performance des SPAC and New Issue ETF ansehen. Wenn du SPACs nutzen willst, um den Markt im April zu übertreffen, musst du vielleicht etwas härter arbeiten, um Gewinner zu identifizieren, anstatt der Anlageklasse als Ganzes blind zu vertrauen.

Unsere 3 Top-Aktien für die Post-Covid Ära

Auch die Coronakrise hat mal ein Ende. Für diese Phase sind einige Unternehmen besonders gut gerüstet.

Unsere Analysten sind von drei Unternehmen begeistert, und denken, dass sie fantastische Investitionen für die Post-Covid Ära sind. Und dass viele Anleger die Aktien noch gar nicht auf dem Radar haben.

Alles Infos zu diesen Top-Aktien kannst du jetzt hier gratis herunterladen

Dieser Artikel wurde von Ryan Downie auf Englisch verfasst und am 04.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!