The Motley Fool
Werbung

Ist die Warren-Buffett-Top-Aktie Apple ein Kauf?

Foto: The Motley Fool

Apple (WKN: 865985) ist weiterhin eine Warren-Buffett-Top-Aktie. Ja, sogar die größte börsennotierte Beteiligung, auf die das Orakel von Omaha setzt. Der Kultkonzern aus Cupertino hat Berkshire Hathaway sogar ein gänzlich neues Profil verpasst. Sowie einen Tech-Fokus … wobei Warren Buffett die Aktie eher als Konsumgüter-Aktie sieht.

Aber ist die Warren-Buffett-Top-Aktie Apple jetzt noch ein Kauf? Im Rahmen der Tech-Korrektur könnte die Bewertung jedenfalls preiswerter geworden sein. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, auf welchen Gesamtmix Foolishe Investoren sich jetzt einlassen würden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warren-Buffett-Top-Aktie: Apple jetzt ein Kauf?

Wie wir jedenfalls mit Blick auf den aktuellen Aktienkurs feststellen können, notiert die Apple-Aktie derzeit auf einem Kursniveau von 103,16 Euro beziehungsweise von 122,54 US-Dollar (23.03.2020, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen). Das entspricht im Vergleich zum Rekordhoch von 145,09 US-Dollar noch immer einem potenziellen Discount von ca. 15,5 %. Das könnte die Bewertung ebenfalls wieder preiswerter werden lassen.

Die Apple-Aktie kam im vergangenen Geschäftsjahr 2020 außerdem auf einen Gewinn je Aktie von 3,31 US-Dollar. Das heißt, das Kurs-Gewinn-Verhältnis läge gemessen an den aktuellen Aktienkursen bei ca. 37. Günstig ist das jedenfalls weiterhin nicht. Zumal das Kurs-Umsatz-Verhältnis ebenfalls bei ca. 7,8 liegt. Trotz aller Qualität und Alleinstellungsmerkmale der Warren-Buffett-Top-Aktie Apple: Es wird ein weiteres Wachstum benötigt, um dieses Bewertungsmaß zu rechtfertigen. Zumal sich der Börsenwert inzwischen auf 2,05 Billionen US-Dollar beläuft.

Kann die Apple-Aktie mit diesem Wachstum glänzen? Im ersten Quartal kletterten die Umsätze jedenfalls um 21 % im Jahresvergleich auf einen Rekordwert von 111,4 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis je Aktie lag bei 1,68 US-Dollar, was einem Plus von 35 % im Jahresvergleich entsprochen hat. Keine Frage: Wenn ein solches Wachstum weitergehen könnte, so besteht die Chance, dass die Apple-Aktie in ihr ambitioniertes Bewertungsmaß hineinwächst. Oder womöglich sogar darüber hinaus.

Foolishe Investoren sollten trotzdem fragen, woher das weitere Wachstum kommen kann. Vor allem, wenn Smartphones immer mehr in die Marktphase eines Ersatzmarktes übergehen. Die Services, insbesondere im Kontext der iPhones, könnten ein Wachstumstreiber bleiben. Aber auch die allgemeine Service-Ausrichtung. Die Top-Warren-Buffett-Aktie Apple könnte zukünftig eine Größe im Streaming oder auch bei digitalen Gesundheitsdienstleistungen werden. Solche Segmente versprechen weiteres, potenzielles Wachstum. Wobei die operative Größe natürlich alles andere als klein ist.

Bewertung vs. Aussichten

Die Warren-Buffett-Top-Aktie Apple ist daher grundsätzlich ein klassischer Zwiespalt zwischen Bewertung und den Aussichten. Günstig ist die fundamentale Ausgangslage jedenfalls nicht. Trotzdem ist das Wachstum vergleichsweise stark, selbst auf dem derzeit hohen Niveau.

Auch mit der Service-Ausrichtung könnte die Apple-Aktie noch weiteres Potenzial besitzen. Wobei die Frage ist, ob rein größentechnisch noch Umsätze in der Quantität erzeugt werden können, um das Bewertungsmaß langfristig zu rechtfertigen. Das letzte Quartal zeigt jedoch: Möglich ist das durchaus.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2021 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!