The Motley Fool
Werbung

3 Aktien, die im Moment absurd billig sind

Foto: Getty Images

Manchmal sind Aktien ein Schnäppchen, weil die Chancen des Unternehmens übersehen werden. Und manchmal ist es nur das Ergebnis einer Marktkorrektur, wie wir sie gerade erleben. Es gibt auch Unternehmen, die aufgrund eines erhöhten Risikos billig sind.

Costco Wholesale (WKN: 888351), Nucor (WKN: 851918) und TPG Pace Beneficial Finance (WKN: A2QCS0) sehen im Moment alle wie günstige Aktien aus. Sie sind mit unterschiedlichen Risiken behaftet, bieten Anlegern aber eine diversifizierte Mischung, die jedes Depot bereichert.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir einen genaueren Blick auf die drei Aktien, die wie viele im Moment absurd billig wirken.

1 Costco

Costco ist seit Langem ein gutes Ziel für Einkäufer und Investoren gleichermaßen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um auch ein paar Costco-Aktien zu kaufen. Die Aktie erwirtschaftete im Jahr 2020 eine Gesamtrendite von 28 %, da das Kerngeschäft von der Shopping-Welle profitierte. Das Unternehmen belohnte die Anleger auch mit einer Sonderdividende von 10 US-Dollar pro Aktie, die im Dezember 2020 an die Aktionäre ausgezahlt wurde.

Aber die Costco-Aktie macht den Anlegern gerade ein weiteres Geschenk. Die Aktienkurse sind im Jahr 2021 bisher um mehr als 16 % zurückgegangen, was die Aktie auf ein KGV bringt, das zuletzt im Juni 2019 gesehen wurde. In dieser Zeit ist der Umsatz des Unternehmens um fast 20 % gestiegen.

via YCharts

Auch die Gewinne sind in dieser Zeit gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist etwas weniger stark gestiegen als der Umsatz, da das Unternehmen seine Ausgaben während der Pandemie mit zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen sowie 246 Mio. US-Dollar für „COVID-19-Prämienlöhne“ erhöht hat.  Wenn diese zusätzlichen Kosten wegfallen, sollte sogar noch mehr von den wachsenden Einnahmen in den Gewinn des Unternehmens einfließen.

2 Nucor

Nucor gehört zum zyklischen Stahlsektor und das KGV ist nicht immer das beste Maß für den Wert, je nachdem, wo wir uns im Konjunkturzyklus befinden. Aber zu einem bestimmten Zeitpunkt kann ein drastischer Unterschied zwischen aktuellem und zukünftigem KGV Aufschluss darüber geben, was die Zukunft bereithält.

Auf Basis der Gewinne für 2020 wird die Nucor-Aktie derzeit mit einem KGV von etwa 28 gehandelt. Das Unternehmen hatte 2020 ein gutes Jahr, selbst mit den Auswirkungen von Pandemien wie temporären Werksschließungen von Automobilkunden. Dieses KGV klingt erst mal nicht billig. Doch dann kam das Unternehmen mit einen Update auf die Anleger zu.

Nucor sah sich veranlasst, dieses ungewöhnliche Update aufgrund „positiver wirtschaftlicher Trends und der robusten Nachfrage“ vorzunehmen, sagte Nucor-CEO Leon Topalian in einer Erklärung. Er sagte, dass das Unternehmen erwartet, „den bisherigen Rekord von Nucor für den vierteljährlichen Nettogewinn, der 2008 aufgestellt wurde, deutlich zu übertreffen“.

Die steigende Nachfrage auf dem Automobilmarkt, die anhaltende Stärke im Wohnungsbau und der Nachfrage nach Haushaltsgeräten sowie der wachsende Bau von erneuerbaren Energien und Rechenzentren tragen zu der überdurchschnittlichen Nachfrage bei.

Seit diesem Unternehmens-Update sind die Aktienkurse um 20 % gestiegen. Aber Nucor verdiente in seinem Rekordjahr 2008 1,83 Mrd. US-Dollar, verglichen mit 721,5 Mio. US-Dollar im Jahr 2020. Wenn die Nachfrage am Markt anhält und die Gewinne im Jahr 2021 auch nur annähernd an das Rekordjahr heranreichen, liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im Moment im niedrigen zweistelligen Bereich.

Zum jetzigen Zeitpunkt erscheint dies plausibel, da das Management von Nucor typischerweise konservativ ist. Wenn das Geschäft bis 2021 stark bleibt, lässt das KGV im Vergleich zu diesen Gewinnen, insbesondere für einen Branchenführer mit der Erfolgsbilanz von Nucor, die Aktie im Moment sehr günstig erscheinen.

3 TPG Pace Beneficial Finance

Die jüngste Korrektur bei den Technologiewerten hat auch spekulative Unternehmen aus dem Bereich der Elektrofahrzeuge erfasst. Diese Aktien waren gestiegen, da Investoren an der Elektrifizierung des Transportwesens teilhaben wollten. Eine Anlagegruppe, die großes Interesse geweckt hat, sind Special Purpose Acquisition Companies (SPACs), die sich mit EV-bezogenen Unternehmen zusammengeschlossen haben. TPG Pace Beneficial Finance ist eine SPAC, die das EV-Ladestationsnetzwerk EVBox durch eine Fusion an die Börse bringen will.

EVBox ist ein zehn Jahre altes Unternehmen, das Europas größtes EV-Ladestationsnetzwerk mit insgesamt über 200.000 Ladeanschlüssen in mehr als 70 Ländern weltweit besitzt. Diese Zahl hat sich in nur etwas mehr als einem Jahr verdoppelt. EVBox hat auch einen nordamerikanischen Hauptsitz und erwartet, dass die Gesamtzahl seiner ausgelieferten Ladeanschlüsse in den nächsten drei Jahren mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 65 % wachsen wird.

Viele Investoren sind aufgrund der Prognosen des Managements für das zukünftige Geschäftswachstum in SPACs eingestiegen. Im Gegensatz zu konventionellen Börsengängen können Unternehmen, die diese Fusionen planen, Schätzungen für Umsätze weit in die Zukunft hinein abgeben, die nur auf dem Ermessen des Managements basieren. EVBox hat den Anlegern jedoch nur ein Fenster bis 2023 gegeben, wenn es plant, den EBITDA-Break-even zu erreichen. Das erscheint verantwortungsbewusst, da es auf bekannteren Informationen basieren sollte und nicht auf riskanteren Annahmen, die sich möglicherweise nicht bewahrheiten.

EVBox – durch die Aktien von TPY Pace Beneficial bis zum Abschluss der Fusion, die noch in diesem Monat erwartet wird – hat derzeit einen Unternehmenswert von 2,2 Mrd. US-Dollar, basierend auf den Aktien und Optionsscheinen, die nach Abschluss der Transaktion ausgegeben werden. Daraus ergibt sich ein Bewertungsmultiplikator von etwa 8,1, basierend auf dem Unternehmenswert und dem geschätzten Umsatz im Jahr 2022. Wenn man die Umsatzprognose des Managements für das Jahr 2023 heranzieht, sinkt dieser Wert deutlich. Aber es erscheint sinnvoller, nur ein Jahr vorauszuschauen. In einem Sektor mit so hohen Wachstumsaussichten wie bei EVs sieht die Aktie derzeit relativ günstig aus.

Divers und billig

Nicht alle Sektoren und Unternehmen sind gleich. Anleger sollten wissen, dass die Bewertung relativ ist. Diese drei Aktien sind auf ihre eigene Weise und aus ihren eigenen Gründen günstig.

Es ist jedoch immer von Vorteil, ein vielfältig aufgestelltes Depot zu haben. Selbst wenn sich der gesamte Aktienmarkt in einem Aufwärtstrend befindet, gibt es immer noch günstige Aktien. Diese drei Aktien sind im Moment sinnvoll, wenn sie in deinen Gesamtinvestitionsplan passen.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Costco Wholesale. Howard Smith besitzt Aktien von Nucor und TPG Pace Beneficial Finance. Dieser Artikel erschien am 11.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!