The Motley Fool

5.000 Euro auf der hohen Kante? 2 Tech-Aktien für die Ewigkeit

Foto: Getty Images

Wer vor zehn Jahren in Amazon-Aktien investiert und die Aktien behalten hätte, hätte einen Wertzuwachs von etwa 1.660 % erlebt. Eine Investition in Netflix-Aktien hätte im gleichen Zeitraum eine Rendite von 1.720 % erbracht. Es gibt andere großartige Unternehmen, die in letzter Zeit noch bessere Renditen erzielt haben. Die Aktie des E-Commerce-Dienstleisters Shopify ist beispielsweise in den letzten fünf Jahren um mehr als 4.480 % gestiegen.

Man wird nicht immer eine Aktie zum besten Preis kaufen, aber wenn man auf großartige Unternehmen setzt, die nachhaltige Vorteile in Wachstumsmärkten haben, lassen sich starke Gewinne einfahren. Werfen wir doch dazu mal einen Blick auf zwei Unternehmen, die den Markt langfristig schlagen können.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1 Match Group

Match Group (WKN: A2P75D) ist das führende Unternehmen auf dem Markt für Dating-Apps. Während das Flaggschiff, Tinder, einen Großteil des Umsatzes ausmacht, gehören zum Unternehmen auch die Dating-Apps Hinge, Match, Plenty of Fish und OkCupid. Kein Konkurrent hat eine größere Reichweite auf dem US-amerikanischen und europäischen Markt. Es sieht so aus, als würde die Wachstumsgeschichte des Unternehmens gerade erst beginnen.

Die Pandemie hat es dem Unternehmen schwieriger gemacht, zahlende Nutzer zu gewinnen. Match konnte trotzdem ein beeindruckendes Wachstum verzeichnen. Der Umsatz im vierten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahr um 19 % auf 651 Mio. US-Dollar und die durchschnittliche monatliche Abonnentenzahl stieg um 12 % auf 10,9 Millionen.

In diesem außergewöhnlichen Jahr konnte Match seinen Umsatz dennoch um 17 % auf 2,4 Mrd. US-Dollar steigern. Das Umsatzwachstum lag zwar etwas unter dem jährlichen Anstieg von 19 %, den das Unternehmen 2019 verzeichnete, aber Tinder ist immer noch die umsatzstärkste Nicht-Gaming-App der Welt. Es ist klar, dass das Geschäft des Unternehmens noch immer viel Schwung hat.

Match besetzt dank seiner Apps die Spitzenposition im Dating-Bereich. Tinder machte im letzten Jahr etwa 58 % des Umsatzes des Unternehmens aus, aber der Ökosystem-Ansatz des Unternehmens hat seinen Wert. Technische Fortschritte, die für eine Plattform gemacht werden, können zwischen den Apps geteilt werden, und das starke Wachstum der Hinge-App zeigt, dass Match Chancen außerhalb von Tinder hat. Das Unternehmen hat auch großes Wachstumspotenzial in internationalen Märkten. Man gab kürzlich bekannt, 1,7 Mrd. US-Dollar für die Übernahme des südkoreanischen Social-Media-Unternehmens Hyperconnect auszugeben.

Der Dating-App-Markt ist noch relativ jung. Mehr Mitglieder an Bord zu bringen und den durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer zu erhöhen, sollte mit der Zeit zu großen Gewinnen führen. Das Wachstum des Online-Dating-Marktes scheint eine ziemlich sichere Sache zu sein. Match hat gute Chancen, hier die Führungsposition zu halten.

2 Activision Blizzard

Nachdem der Aktienkurs von Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4) Ende 2018 einen schweren Stand hatte, hat er sich wieder erholt. Der Videospielhersteller braucht echte Hits und ein Mangel an wichtigen neuen großen Veröffentlichungen bedeutete, dass das Wachstum kurzzeitig lahmte. Starke Verkäufe der Call of Duty-Reihe auf Konsolen und PC-Plattformen sowie die Veröffentlichung einer sehr beliebten mobilen Version der Reihe haben jedoch für Optimismus gesorgt.

Zusätzlich zu Call of Duty produziert Activision Blizzard auch Games wie World of Warcraft, Candy Crush Saga, Diablo und Overwatch. Nach dem unglaublichen Erfolg von Call of Duty: Mobile scheint das Management fest entschlossen zu sein, mehr Spiele auf Smartphones und Tablets zu bringen. Es gibt dort ein großes Potenzial.

Activision Blizzard hat auch einen großen Katalog an Titeln, der reif für die Monetarisierung ist. Der Publisher hat bereits beachtliche Erfolge mit Remakes von Spielen der Tony Hawk-, Crash Bandicoot– und Spyro the Dragon-Reihen erzielt. Es gibt immer noch eine Menge ungenutzter Assets, mit denen man arbeiten kann. Diese Herangehensweise an die Monetarisierung älterer Spiele war für Nintendo in den letzten Jahren enorm erfolgreich. Videospiel-Wiederveröffentlichungen erzielten auf der Switch hohe Verkaufszahlen und Margen. Activision sollte hier ebenfalls Erfolg haben.

Activision Blizzard hat bei der Einführung und Aufrechterhaltung von Games viel richtig gemacht. Der Spiele-Publisher wird weiterhin eine führende Rolle im Entertainment spielen. Die Aktie dürfte auf lange Sicht weitere Gewinne erzielen.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Activision Blizzard, Amazon, Match Group, Netflix und Shopify und empfiehlt Aktien von Nintendo. Keith Noonan besitzt Aktien von Activision und Match Group. Dieser Artikel erschien am 7.3.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!