The Motley Fool
Werbung

Begeht Warren Buffett bei der Öl-Investition erneut den Airline-Fehler?

Foto: The Motley Fool

Warren Buffetts Öl-Investition hat zu einigen Schlagzeilen geführt. Pi mal Daumen 4 Mrd. US-Dollar hat das Orakel von Omaha in die Aktie von Chevron investiert. Womöglich, weil die fundamentale Bewertung preiswert erscheint und langfristig ein Turnaround möglich ist. Das ist eine klassische Warren-Buffett-Contrarian-Investition.

Wobei der Kontext auch wichtig ist. Mit rund 4 Mrd. US-Dollar ist das erworbene Aktienpaket weiterhin eine vergleichsweise kleine Investition im Gesamtportfolio von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2). Das sollten Foolishe und vielleicht ein wenig skeptische Investoren ebenfalls bedenken.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Trotzdem drängt sich jetzt vielleicht eine Frage auf: Begeht Warren Buffett bei seiner Öl-Investition den gleichen Fehler wie zuvor bei den Airline-Aktien? Das soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen.

Warren Buffett & die Öl-Investition: Langfristig gedacht

Grundsätzlich gilt wie vermutlich bei den meisten Investitionen von Warren Buffett: Auch die Öl-Investitionen geschehen aus einem langfristig orientierten Blickwinkel heraus. Das heißt, das Orakel von Omaha wird nicht direkt in den nächsten Quartalen signifikante Besserungen sehen wollen. Wobei das durchaus möglich ist.

Die derzeitigen Notierungen von Brent und WTI lagen zwischenzeitlich bei über 60 US-Dollar pro Fass. Ein Preismaß, bei dem Öl-Akteure wieder profitabler wirtschaften können. Das heißt: Die Aktie von Chevron könnte von einem Krisen-Unternehmen wieder zu einer Cash-Maschine werden. Zumindest kurzfristig.

Allerdings dürfte Warren Buffett längerfristig darauf spekulieren, dass sich der Öl-Markt erholt. Sowie damit verbunden seine Öl-Investition. Wenn sich das Gefüge von Angebot und Nachfrage mittel- bis langfristig wieder bessert, so kann diese Investition lukrativ sein. Wie gesagt: Eine klassische Contrarian-Investition, die Warren Buffett des Öfteren begeht.

Ist ein Airline-Fehler möglich?

Trotzdem sollten wir eines bedenken: Gerade bei einer solch klassischen Contrarian-Investition ist natürlich eine Fehleinschätzung möglich. Genauso wie damals eben bei den Airline-Aktien, von denen sich das Orakel von Omaha letztlich mit Verlust getrennt hat.

Wenn die Investitionsthese von Warren Buffett bei seiner Öl-Investition nicht aufgehen sollte, kann es auch hier zu Verlusten kommen. Es geht auch hier um Chancen und Risiken, die das Orakel von Omaha im Vorfeld untereinander abgewogen hat.

Glücklicherweise können wir jedoch festhalten, dass das Risiko gesamtheitlich im diversifizierten Portfolio von Berkshire Hathaway vergleichsweise gering ist. Sowie, dass das Volumen mit rund 4 Mrd. US-Dollar eher gering ist. Der Kontext ist weiterhin entscheidend für eine Contrarian-Investition.

Warren Buffetts Öl-Investition: Die Zeit wird es zeigen

Letztlich muss es daher die Zeit zeigen, ob Warren Buffetts Öl-Investition ein Fehler wie die Airline-Aktien gewesen ist. Das heißt, die nächsten Jahre werden es zeigen. Das Risiko ist natürlich groß, die Chance aber auch aufgrund der vergleichsweise preiswerten Bewertung. Schauen wir einmal, was kommt.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2021 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!