The Motley Fool

Bill Gates ist zu 63,2 % in diese 3 Aktien investiert!

Foto: The Motley Fool

Bill Gates ist nicht nur ein wichtiger Denker, Visionär und Unternehmer, nein, sondern inzwischen auch ein Investor. Insbesondere mit seinem Bill and Melinda Gates Fonds hat der Milliardär ein gewaltiges Investment-Vehikel geschaffen, das ebenfalls mehrere Milliarden an US-Dollar investiert hat. Das besitzt in der Börsenwelt natürlich Gewicht.

Da der Fokus philanthropisch ist, müssen seine Investments natürlich gewisse Qualitätskriterien erfüllen. Umso bemerkenswerter ist es für mich, dass Bill Gates rund 63,2 % seines Portfolios in lediglich drei Aktien investiert hat. Keine Frage: Das zeigt, dass dieser Großinvestor an die Perspektive der Unternehmen glaubt. Welche das sind? Und wieso der hohe Einsatz? Das wird uns jetzt etwas intensiver beschäftigen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Bill Gates: Wahnsinns-Wette auf Berkshire Hathaway

Bevor wir inhaltlich loslegen, vielleicht noch ein Hinweis pro forma: Bei der Quelle, die ich bediene, bin ich mir nicht sicher, ob das Update vom Dezember bereits eingepreist ist. Trotzdem ist die Aussagekraft in Anbetracht der hohen Investitionsvolumina weiterhin ungebrochen. Zumal sich an diesen Anker-Beteiligungen vergleichsweise wenig ändern dürfte.

Die größte Wette, die Bill Gates mitsamt Fonds jedenfalls eingegangen ist, ist die auf Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2). Der Milliardär hat sogar einen erheblichen Anteil von 45,4 % in die Aktie von Warren Buffett investiert. Und das vermutlich aus einem guten Grund: Wer vertraut nämlich seinem Freund und Investor, was Investitionsentscheidungen angeht.

Warren Buffett ist schließlich ein passionierter Investor und hat ein Portfolio für die Ewigkeit geschaffen. Das bedeutet über lange Zeiträume ziemlich sichere Renditen. Selbst wenn die Beteiligungsgesellschaft nicht mehr den Markt schlagen sollte: Trotzdem sind die Chancen groß, um langfristig das Vermögen zu mehren.

Bill Gates vertraut daher auf die Kompetenz von Warren Buffett. Und das in großem Stil. Nicht der schlechteste Schachzug, wenn es um vergleichsweise sichere Investitionen mit einem breiteren Portfolio gehen soll. Das Orakel von Omaha kann das schließlich ermöglichen.

Weitere Konzentration im Infrastruktur-Bereich

Die zwei folgenden Beteiligungen sind ebenfalls typisch für einen eher konservativen Ansatz, den Bill Gates offensichtlich verfolgt: Er investiert in Infrastruktur. Beziehungsweise kritische Dienstleister. Waste Management (WKN: 893579) und Canadian National Railway (WKN: 897879) sind nämlich mit jeweils 9,5 % und 8,3 % die weiteren Beteiligungen im Portfolio.

Was macht diese Aktien so attraktiv? Ganz einfach: Die Wettbewerbspositionen. Sowohl Waste Management als auch Canadian National Railway besitzen attraktive Positionen in relativ defensiven Märkten. Das heißt, dass es auch hier konsequent die Aussicht auf operative Erfolge und Renditen geben wird.

Die größeren Beteiligungen sind daher insgesamt keine hochspekulativen Tech-Wetten oder defensive Dividendenaristokraten. Nein, sondern defensive, wenig zyklische und beinahe alltägliche Investitionen. Waste Management und Canadian National Railway sind hierfür zwei solide Beispiele.

Bill Gates: Einfach zur Rendite

Insgesamt scheint daher der Ansatz von Bill Gates zu zeigen, dass einfache Mittel die Rendite ermöglichen sollen. Der Milliardär investiert mit seiner Stiftung in einfache Geschäftsmodelle oder in die Kompetenz des Warren Buffett. Ein zugegebenermaßen cleverer Schachzug, von dem auch Foolishe Investoren etwas mitnehmen können.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Canadian National Railway und empfiehlt Waste Management sowie die folgenden Optionen: Short March 2021 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!