The Motley Fool
Werbung

Ex-Buffett-Aktie Barrick Gold im Q4-Check: Ein Fehler, zu verkaufen?

Foto: Getty Images

Jetzt ist es also Gewissheit: Warren Buffett hat sein Aktienpaket an Barrick Gold (WKN: 870450) verkauft. Damit endet ein augenscheinlich sehr kurzes Intermezzo in den Goldmarkt. Für das Orakel von Omaha ist diese Investition sowieso alles andere als üblich gewesen.

Dass Warren Buffett verkauft hat, ist womöglich keine Überraschung. Allerdings könnte es ein Fehler gewesen sein. Denn Barrick Gold hat im Laufe dieser Woche ebenfalls frische Zahlen präsentiert, die wir uns heute einmal näher ansehen wollen. Lass uns daher einmal überprüfen, ob das Orakel von Omaha möglicherweise wirklich einen Fehler gemacht hat. Oder vielleicht auch nicht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Barrick Gold: Das Zahlenwerk im Blick

Wie wir mit Blick auf das Quartalszahlenwerk erkennen können, konnte der Produzent von Gold von einem höheren durchschnittlichen Preisniveau profitieren. Mit Blick auf das vierte Quartal lag der durchschnittliche Verkaufspreis bei 1.871 US-Dollar je Feinunze. Das ist höher gewesen als im Jahresdurchschnitt. Hier lag der Wert bei ca. 1.776 US-Dollar. Allerdings ist auch das ein Top-Wert, bei dem das Unternehmen profitabel wirtschaften konnte.

Barrick Gold wies für das vierte Quartal ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,39 US-Dollar aus. Auf Jahresbasis liegt dieser Wert hingegen bei 1,15 US-Dollar. Das ist deutlich besser als der Vorjahreswert mit 0,51 US-Dollar. Das Nettoergebnis liegt insgesamt bei 1,31 US-Dollar. Das könnte ein ziemlich interessanter Wert sein.

Auch der Cashflow ist überaus positiv. Barrick Gold konnte im Gesamtjahr 2020 einen freien Cashflow von 3,63 Mrd. US-Dollar generieren. Das ist Pi mal Daumen dreimal so hoch wie der Vorjahreswert. Eigentlich Faktoren, die Warren Buffett gefallen könnten.

Warum Warren Buffett nicht mehr investiert

Die Aktie von Barrick Gold notiert derzeit auf einem Aktienkursniveau von 20,42 US-Dollar. Wenn wir das Ergebnis je Aktie für 2020 in diesen Betrachtungskreis einpflegen, so erhalten wir ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 15,6. Das ist keineswegs ein hohes Bewertungsmaß. Das dürfte jedoch auch nicht der Grund sein, weshalb Warren Buffett die Reißleine gezogen hat.

Nein, sondern der Grund dürfte Gold selbst gewesen sein. Wie gesagt: Auch hier unter der Prämisse, dass der Starinvestor selbst investiert hat. Warren Buffett ist jedoch kein Fan des Edelmetalls und offenbar auch nicht so recht ein Fan von Goldunternehmen. Von daher ist es für mich kein Fehler gewesen, dass sich die Beteiligungsgesellschaft jetzt in Gänze von ihrem Aktienpaket getrennt hat. Nein, sondern das Orakel von Omaha ist eigentlich bloß konsequent in seinem Ansatz.

Vielleicht zum Abschluss noch einmal das Fazit, das ich in diesem Kontext sowieso des Öfteren bedient habe: Warren Buffett hat vielleicht nicht einmal selbst in die Aktie von Barrick Gold investiert. Dass dieses Kapitel jetzt frühzeitig beendet worden ist, sollte nicht überbewertet werden. Auch aufgrund des geringen Volumens nicht.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!