The Motley Fool

Teslas Bitcoin-Investition „Akt der Verzweiflung“

Foto: The Motley Fool

Tesla (WKN: A1CX3T) investiert in Bitcoin: Diese Schlagzeile hat zuletzt mächtig die Runde gemacht. Sehr direkt hat der US-amerikanische Elektroautobauer rund 1,5 Mrd. US-Dollar in die digitale Münze investiert. Zudem akzeptiert der US-Konzern zukünftig den Bitcoin als Währung. Das hat mächtig Bewegung in die Notierungen der Kryptowährung gebracht.

Eine lukrative Investition für Tesla? Möglicherweise. Ein Analyst sieht diese Investition allerdings auch kritisch und spricht von einem Akt der Verzweiflung. Hier ist, was Foolishe Investoren zu dieser Perspektive wissen sollten. Sowie, was hier dran sein könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Tesla & Bitcoin: Akt der Verzweiflung?

Genauer gesagt ist es Gordon Johnson vom Analysehaus GLJ Research, der die Investitionen mächtig kritisch sieht. Das betrifft zum einen den Kontext: So hat Elon Musk womöglich vor der Ankündigung der Investition per Twitter Einfluss auf die Kurse genommen. Das könnte ein Nachspiel mit der US-amerikanischen SEC bedeuten. Allerdings ist es nicht bloß das, was der Analyst an dieser Stelle bemängelt.

Nein, sondern es gibt auch unternehmensorientiert eine Perspektive, die einen Akt der Verzweiflung wahrscheinlich machen könnte. Womöglich möchte insbesondere Elon Musk als CEO von Tesla den Fokus auf die Bitcoin-Investition umlenken. Vielleicht, um von schwächeren Absatzzahlen und einer insgesamt nachgebenden operativen Dynamik abzulenken. Demnach hapere es bei Verkaufszahlen in China, der Bau der Gigafactory in Berlin verzögere sich und auch die Einführung des ursprünglich angekündigten Lastwagens Semi sei inzwischen auf das Jahresende verschoben worden. Aspekte, die durch den Bitcoin-Fokus womöglich in den Hintergrund rücken.

Das Problem könnte sogar tiefgreifender sein. Dass man keine anderen Verwendungsmöglichkeiten für die 1,5 Mrd. US-Dollar an freien Mittel gesehen habe, wird ebenfalls kritisch gesehen. Weder für Forschung & Entwicklung, noch für die Expansion konnten diese 1,5 Mrd. US-Dollar offenbar ausgegeben werden. Eine kritische, aber doch zum Teil einleuchtende Perspektive, wenn du mich fragst.

Nicht alles ist Gold, was krypto-glänzt

Zugegebenermaßen kann man die Investition von Tesla in den Bitcoin kritisch bewerten. Die Aspekte, die angeführt werden, haben auch mich zum Nachdenken gebracht. Insbesondere der Aspekt, dass Tesla offenbar keine anderen Investitionsfelder sieht als die Kryptowährung und auch weiterhin in solche Mittelchen investieren will.

Allerdings sehe ich noch ein anderes Problem: Die Akzeptanz von Bitcoin könnte zu starken, volatilen Ausschlägen beim Preis eines Tesla-Autos führen. Das könnte einen unfreiwilligen Discount ermöglichen. Beziehungsweise das Risiko, dass das Timing beim Kauf eines der Automobile zukünftig immer wichtiger wird.

Foolishe Investoren sollten diesen Schritt daher nicht unbedingt feiern. Es könnte sich um einen Akt der Verzweiflung handeln. Allerdings auch ein Risiko implizieren, das es definitiv in sich haben könnte.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!