The Motley Fool

Fresenius oder Novo Nordisk? Diese Dividendenaktie ist attraktiver!

Foto: Getty Images

Besitzen die Aktien von Fresenius (WKN: 578560) und Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) Gemeinsamkeiten? Ja, durchaus. Immerhin fußt das Erfolgsmodell in großen Teilen auf dem Gesundheitswesen. Beide sind außerdem historisch zuverlässige Dividendenzahler. Das reicht für unseren heutigen Überblick.

Aber welche Aktie ist jetzt attraktiver? Die von Fresenius oder die von Novo Nordisk? Das soll uns im Folgenden mit Blick auf die fundamentale Bewertung, die Aussichten und natürlich auch die Dividende beschäftigen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Novo Nordisk: Dividende & auf Wachstum gepolt

Eine erste Aktie, die über einen grundsätzlich attraktiven Mix verfügt, ist die von Novo Nordisk. Das Management des dänischen Pharma- und Insulin-Spezialisten hat gerade erst einen interessanten Schritt verkündet: Die Dividende wird auf 9,10 Dänische Kronen erhöht. Das ist wirklich eine starke Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr.

Zuletzt hat das Management nämlich 8,35 Dänische Kronen an die Investoren ausbezahlt. Das heißt, dass die Dividende im Jahresvergleich um ca. 9 % gewachsen ist. Ein ziemlich rasantes Wachstum, das in etwa dem Wert des Gewinnwachstums entsprochen hat. Novo Nordisk konnte das Ergebnis je Aktie sogar um 10 % auf 18,01 Dänische Kronen erhöhen.

Die derzeitige Dividendenrendite ist jedoch vergleichsweise gering: Mit derzeit 2 % zeigt sich ein vergleichsweise hohes Bewertungsmaß. Genauso wie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 25,5, was ebenfalls alles andere als preiswert ist. Novo Nordisk wird daher weiterhin wachsen müssen, um dieses Bewertungsmaß zu rechtfertigen. Mit Blockbustern wie Rybelsus oder Ozempic ist das Fundament hierfür jedoch vorhanden, zumal auch der Diabetes-Markt langfristig moderat wächst. Der Erfolgsgeschichte dieser Dividendenwachstumsaktie könnte daher grundsätzlich wenig im Wege stehen.

Fresenius: Eher Value … mit Wachstumsaussichten?

Die Aktie von Fresenius besitzt hingegen einen etwas anderen Gesamtmix: Die derzeitige Dividendenrendite ist hier zwar ebenfalls mit ca. 2,3 % vergleichsweise gering. Allerdings täuscht der Blick auf diese fundamentale Kennzahl. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt nämlich bei ca. 11, das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei ca. 0,55. Oder, anders ausgedrückt: Die Bewertung ist vergleichsweise preiswert.

Ist die Fresenius-Aktie damit eine klassische Value-Aktie mit Dividendenpotenzial? Immerhin: Das Ausschüttungsverhältnis liegt bei lediglich 25 %, die DAX-Aktie ist ein Dividendenaristokrat. Selbst wenn das Bewertungsmaß so bleiben würde und die Fresenius-Aktie operativ stagniert, könnte das eine attraktive Chance sein.

Allerdings gehört zu dem Gesamtmix mehr dazu: Umsatzseitig konnte der DAX-Gesundheitskonzern bereits im Jahre 2020 moderat zulegen. Im Jahr 2021 sollen die Ergebnisse ebenfalls wieder moderat wachsen. Auch die Dividende ist im letzten Jahr um 5 % auf 0,84 Euro je Aktie erhöht werden. Wenn das operative Wachstum zurückkehrt, so könnte hier eine Neubewertung stattfinden.

Beide defensiv, aber beide anders!

Fresenius und Novo Nordisk besitzen daher beide defensive Geschäftsmodelle und zuverlässige Dividenden. Trotzdem ist der Gesamtmix deutlich verschieden: Novo Nordisk könnte eine klarere Dividendenwachstumsaktie mit einem soliden Marktpotenzial sein. Fresenius ist hingegen mehr Value, könnte jedoch gerade jetzt mit einem moderaten Wachstum vor einer Neubewertung stehen. Für mich sind beide Aktien attraktiv. Je nachdem, was man sucht, kann die finale Bewertung anders aussehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Fresenius und Novo Nordisk.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!