The Motley Fool
Werbung

Dividenden-Strategie mit ETFs: Darauf musst (!) du achten!

Foto: Getty Images

Möchtest du eine Dividenden-Strategie mit ETFs verfolgen? Falls ja, so ist das gegenwärtig alles andere als einfach. Gängige, marktbreite Indizes kommen gerade einmal auf Ausschüttungsrenditen von knapp 2 % oder weniger. Das könnte einfach zu wenig sein.

Foolishe Investoren müssen in diesem Fall auf Spezialisierungen setzen. Lass uns daher einmal schauen, unter welchen Prämissen eine Dividenden-Strategie mit ETFs möglich ist. Und unter welchen Prämissen lieber nicht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dividenden-Strategie mit ETFs: Tappe nicht in die Falle!

Grundsätzlich gilt, dass man als Foolisher, passiver Dividendenjäger bei ETFs einigen Fallstricken aus dem Weg gehen sollten. Deshalb rücken wir diesen Blickwinkel zunächst besonders in den Fokus. Ich unterscheide das an dieser Stelle einmal in die klassische Dividendenfalle bei einer Dividenden-Strategie mit ETFs sowie eine Diversifikations-Falle.

Foolishe Investoren müssen tunlichst aufpassen, dass sie nicht einfach einen High-Yield-Dividenden-Mix auf Passivfonds auswählen. Solche Mixe sind häufig zyklisch, anfällig für Dividendenkürzungen und auf einen Value-Ansatz bedacht. Das mag bei einzelnen Aktien klappen. Auf Passivfondsbasis gibt es jedoch häufig Gründe, weshalb die Dividendenrenditen vieler Aktien so hoch sind. Regelmäßig hat das eher wenig bis geringe Aussichten auf künftige Erfolge. Wie gesagt: In Summe, bei einzelnen Aktien kann das durchaus anders sein.

Wer daher eine Dividenden-Strategie mit ETFs verfolgen möchte, sollte bei solchen Mixen aufpassen und sie auf Herz und Nieren überprüfen. Allerdings gibt es noch eine zweite Baustelle, die es zu umschiffen gilt: Nämlich eine zu geringe Diversifikation. Viele Dividenden-ETFs sind sehr konzentriert. Der Div-DAX beispielsweise umfasst gerade einmal 15 verschiedene Aktien. Für einen zyklischen Index ist das in der Regel sehr wenig. Wenn du diesen zwei Aspekten daher aus dem Weg gehst, stehen die Chancen gut, dass du eine richtige Wahl triffst.

Achte auf Qualität!

Das, worauf Foolishe Investoren bei einer Dividenden-Strategie mit ETFs achten sollten, ist die Qualität. Das heißt, Foolishe Investoren sollten zwingend darauf achten, dass nicht bloß Aktien mit hoher Dividendenrendite gebündelt werden. Nein, sondern idealerweise solche mit Potenzial und moderaten bis intakten Wachstumsgeschichten sowie defensiven Geschäftsmodellen. Und das eben auf Basis eines breiteren Kompromisses.

Klingt schwierig? Keine Frage, ist es auch. Nur so wird man als Einkommensinvestor jedoch sicherstellen können, dass man wirklich einen lukrativen und renditestarken ETF mit Dividendenvorzügen einsammeln kann. Die Dividendenrendite kann dabei zweitrangig sein. Allerdings sind auch Renditen zwischen 2 und 3 % durchaus möglich, Tendenz langfristig mit Wachstum weiter steigend.

Dividenden-Strategie mit ETFs: Auch das ist möglich!

Eine Dividenden-Strategie mit ETFs umzusetzen ist daher gar nicht mal so einfach, aber trotzdem möglich. Foolishe Investoren können trotzdem in Anbetracht des Researchs kritisch hinterfragen, ob das noch lukrativ ist. Im Zweifel könnten einzelne Aktien vielleicht die bessere Alternative für ein zuverlässiges, passives Einkommen sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!