The Motley Fool
Werbung

Tesla-Aktie: „Mehr wert als 1 Billion US-Dollar!“ Aber wo lauert das Potenzial?!

Foto: The Motley Fool

Die Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T) setzt ihre Dynamik im laufenden Börsenjahr weiter fort. Seit Jahresanfang konnten die Anteilsscheine des Elektroautobauers von 599 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 683,40 Euro steigen. Das entspricht einem Kursplus von ca. 14,1 % innerhalb von Pi mal Daumen einem Monat.

Der Börsenwert, sprich die Marktkapitalisierung, ist dabei in schwindelerregende Höhen gestiegen. Die Tesla-Aktie wird inzwischen insgesamt mit 783 Mrd. US-Dollar bewertet. Das ist gewiss nicht wenig.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Analyst wagt sich jetzt jedoch weit aus dem Fenster und sagt: Tesla ist mehr als eine Billion US-Dollar wert, was ein weiteres Potenzial von über 25 % bedeuten würde. Wie realistisch ist das? Beziehungsweise wie nachhaltig? Das soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen.

Tesla-Aktie: Mehr als eine Billion US-Dollar?

Wie wir mit Blick auf die aktuelle Nachrichtenlage rund um die Tesla-Aktie erkennen können, hat sich ein Analyst aus dem Hause Piper Sander aus der Reserve gewagt. Alexander Potter, so der ein wenig magisch klingende Name, hat ein ambitioniertes Kursziel ausgegeben.

Demnach sieht der Analyst sogar Potenzial, dass die Tesla-Aktie bis auf 1.200 US-Dollar steigen kann. Damit würde die Aktie sogar noch mehr als 45 % Potenzial besitzen, der Börsenwert dürfte damit mit der Marke von einer Billion US-Dollar sogar signifikant brechen. Ein kurzes Momentum, so glaube ich inzwischen auch, könnte die Aktie theoretisch noch besitzen. Die Aktien dieses US-amerikanischen Elektroautobauers werden schließlich gehypt. Aber welche Perspektive rechtfertigt diese Annahme …?

Wie Potter jedenfalls in der Quintessenz eines ca. 104 Seiten langen Berichts resümiert, könnte die Tesla-Aktie noch eine Menge Potenzial besitzen. Egal ob es um das Leasing geht oder um Ladestationen, Software-Verkäufe und andere spannende Bereiche. Nach Einschätzung des Analysten könnte der Konzern möglicherweise noch in ganz andere Wachstumsmärkte expandieren. Keine Frage: Das ist eine spannende Perspektive.

Das große Aber …

Das, was der Analyst aus dem Hause Piper Sander jetzt analysiert hat, behandelt eine ganze Menge. Allerdings ist das meiste davon entweder noch hypothetisch, mindestens aber Zukunftsmusik. Das sollten Foolishe Investoren, trotz der ca. 104 Seiten dieser Analyse, gewiss würdigen.

Das Kerngeschäft der Tesla-Aktie bleibt von Automobilen abhängig. Von führenden Elektroautos? Keine Frage: Ja, augenscheinlich schon. Allerdings dürfte das mit einem Börsenwert von fast 800 Mrd. US-Dollar lange eingepreist sein.

Der Rest ist ein langfristig weiterhin zyklischer Autobauer mit Wachstumspotenzial sowie einem Hype, der möglicherweise erst zu dieser Bewertung geführt hat. Foolishe Investoren sollten daher nachdenken, ob das wirklich gerechtfertigt ist. Oder vielleicht eher nicht.

Tesla-Aktie: Vorsicht mit Kurszielen!

Die Tesla-Aktie wird derzeit gehypt. Das lässt sich kaum leugnen. Im Gegenzug führt das dazu, dass konsequent auch die Kursziele angehoben werden. Besitzen die Anteilsscheine das Potenzial, dass sie zu einer solchen Bewertung führen können? Möglicherweise. Allerdings sollten Foolishe Investoren fragen, wie nachhaltig das ist.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!